Hangar-7 – Motorsportausflug à la Red Bull

Hangar 7

©racing14.de – Hangar 7

Salzburg – Ich stehe an der Bushaltestelle „Karolingerstrasse“. In der Ferne ist der Flughafen zu sehen, aber ich schau mich nur fragend um. Hier soll also der Hangar-7 sein? Von der Bushaltestelle sind es knapp 500 Meter, doch die ziehen sich. Ich stelle fest, dass es sinnvoller ist, hier mit dem Auto her zu kommen, denn direkt vor dem Hangar-7 befindet sich ein Parkplatz.

Schon aus dem Fernsehen wusste ich, dass es sich beim Hangar-7 nicht um eine typische Flugzeughalle handelt. Dennoch war ich von der Architektur des Ellipsoid überrascht. Ein passendes Ambiente für die Exponate, lichtdurchflutet und modern. Von außen wirkt das ganze wie ein gläserner Flügel – passend also zu Flugzeugen, Motorsportlegenden und vor allem zu Red Bull. Durch die gläserne „Hülle“ des elliptischen Bauwerkes hat man zudem einen wundervollen Blick auf die Alpen, die sich südlich von Salzburg in den Himmel strecken.

NASCAR Hangar 7

©racing14.de – NASCAR Red Bull Toyota Camry

Die Besichtigung des Flugzeugmuseums kostet übrigens keinen Eintritt. Zudem bietet der Hangar-7 auch verschiedene gastronomische Outlets, wie das Carpe Diem Lounge-Café, das Gourmet Restaurant Ikarus sowie eine Bar und die Outdoor Lounge. Im Hangar-7 finden auch regelmäßig Kunstausstellungen statt.

Für mich als Motorsportfan waren jedoch weniger die Flugzeuge interessant. Ich wollte Rennautos sehen. Da Red Bull ja bekanntlich auch einige schnelle Autos hat bauen lassen, konnte ich mir solch ein Ausflugsziel natürlich nicht entgehen lassen.

F1 Hangar 7

©racing14.de – RedBull F1

Und tatsächlich gab es neben den zahlreichen Oldtimern und Fliegern der Flying Bulls auch einige Red Bull Rennboliden zu sehen.

Nicht nur die bekannten Formel1-Autos von Sebastian Vettel, auch ein ganz besonderer Charity – RED BULL Renault mit vielen 1000 Einzel-Bildern, damals gefahren von David Coulthard, Toro Rosso-Fahrzeuge, ein Nascar-Auto pilotiert von Brian Vickers und der Carbonflügel, mit dem Felix Baumgartner den Ärmelkanal überquert hat und vieles mehr sind hier zu besichtigen. Auch Zweirad-Motorsport-Freunde kommen mit einigen Exponaten nicht zu kurz.

Hangar 7 2013

©racing14.de

Neben einem Fanshop – unbedingt auf Sonderangebote im Eingangsbereich achten – gibt es für Kinder einen Simulator mit Rennspielen. Überrascht war ich auch über die artenreiche Pflanzenwelt, die einen starken Kontrast zu den klaren Strukturen des Hauses darstellt.

Übrigens, ein Gang in das Untergeschoss lohnt sich, denn dort sind zahlreiche „Tanzröcke“ ausgestellt.

Da es nicht wirklich kühl in diesem Hangar aus Glas ist, ist nach einer Besichtigung ein wenig Chillen angesagt. Bei Schönwetter ist die Outdoor Lounge, im Außenbereich des Hangar-7 der perfekte Platz dafür.

Cocktail Hangar7

©racing14.de

Dort kann man Grillspezialitäten und Salate genießen oder mit einem leckeren Getränk den kleinen und großen Fliegern auf dem benachbarten Flughafen beim Starten und Landen zuschauen. Besonders lecker und im Sommer herrlich erfrischend sind übrigens die Eistee-Sorten. Neben einem obligatorischen „RED BULL“ unbedingt probieren!

Die aktuellen Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekte rund um den Hangar-7 entnimmst du am besten deren Homepage unter www.hangar-7.com