Rallye Legend Boucles – Treffen von Legenden

Thierry Neuville Porsche Legend Boucles

©Oliver Kilimann/racing14.de – Thierry Neuville

Rallye Legend Boucles 2017 – Neuville kann doch noch siegen

Der Auftakt ins neue Jahr der WRC-Rallyweltmeisterschaft war schwer verdaulich für Thierry Neuville und seinen Beifahrer Nicolas Gilsoul. Bei der Monte in Führung liegend das Aus durch einen Fahrfehler, in Schweden deutlich voraus, dann wieder ein Fehler – diesmal auf einer unwichtigen und kurzen Show-Prüfung – die schnellste Kombination stand am Ende mit leeren Händen da – es hätten auch gut zwei Siege sein können. Was tut man nun als anerkannt schneller Rallyefahrer, um mental wieder auf die Beine zu kommen. Man kehrt zu den Wurzeln zurück, in diesem Fall zu den Wurzeln des Rallyesports.

Rallye Legend Boucles

©Oliver Kilimann/racing14.de

Neuville tat dies im Rahmen der belgischen Rallye Legend Boucles. Hier zählt in erster Linie nicht die nur die schnellste Zeit, in der Kategorie Classic beispielsweise geht es vor allem um Gleichmäßigkeit. In Sachen Gesamtwertung und Jagd auf Zeit war es dann aber das Hyundai-Gespann aus der WRC, welches dominierte. Neuville/Gilsoul gewannen die Legend Boucles am Steuer eines Porsche 911 Carrera RS 3.0 aus dem Jahr 1973.

Legend Boucles 2017

©Oliver Kilimann/racing14.de

Vor dem Start gab der Neuville-Co auch eine besondere Geschichte zum Besten. „Ich freue mich sehr, wieder bei den Boucles zu starten, eine Rallye, die mir sehr nahe liegt, da sich meine Eltern hier vor einundvierzig Jahren kennengelernt haben. Mein Vater wollte unbedingt Stig Blomqvist sehen. Ohne den Schweden wäre ich jetzt nicht hier“, so Gilsoul. Somit für ihn auch ein ganz besonderer Moment, hier zu triumphieren. Es wird zudem Balsam auf die Seele von Thierry Neuville gewesen sein, der nun gestärkt zur Rallye Mexiko fahren kann, auch wenn es sich „nur“ um eine Rallye für historische Fahrzeuge handelt.

Rally Legend Boucles

©Oliver Kilimann/racing14.de

Vielfalt historischer Fahrzeuge

Die Rallye rund um Bastogne oder zu deutsch Bastnach bietet zudem ein grandioses Teilnehmerfeld – weit über 200 Starter nahmen die historische Rallye in Angriff. Ford Escort, Renault 5, Audi quattro, Toyota Celica und und, die Liste lässt sich noch beliebig weiterführen.

Renault5 Rallye

©Oliver Kilimann/racing14.de

An dieser Stelle gibt es ein kleines Best-Of von Oliver, der vor Ort war und für uns einige Bilder mitgebracht hat. Wer sich vielleicht für einen Ausflug zur Rallye Legend Boucles im kommenden Jahr interessiert, der sollte auf der offiziellen Website vorbeischauen. In diesem Sinne, Keep Rallying!

Legend Boucles 2017

Legend Boucles

Volvo Classic Rallycar

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ford Escort RS

Copyright Fotos: © Oliver Kilimann/racing14.de