PK Carsport – Auftakt nach Maß

PK Carsport - No.24 Valencia

©NASCAR Whelen Euro Series

Was für ein Saisonstart für den Neuzugang in der NASCAR Whelen Euro Series. Das belgische Team von PK Carsport hat das Feld ordentlich durcheinander gewirbelt bzw. sich direkt an vorderster Front beim Saisonauftakt in Valencia festgesetzt.

Pole Position für Lauf 1 durch Bert Longin (Startnr. #11), direkt vor seinem Teamkollegen Anthony Kumpen (Startnr. #24), das war das erste Qualifikations-Ergebnis in der Whelen Euro Series für PK Carsport. Doppel-Pole für die Neueinsteiger, was will man mehr? Das am Ende keiner der belgischen Wagen auf Platz 1 landete lag daran, dass sich die beiden Piloten im Kampf um die Führung zu nahe kamen und so Yann Zimmer sich dankend an beiden vorbeischieben konnte. Das Duo Anthony Kumpen und Bert Longin ist einem von zahlreichen Einsätzen im GT-Sport mehr als ein Begriff. Wahrscheinlich sind beide gar nicht mehr gewöhnt, direkt gegeneinander zu fahren, da sie sich in den letzten Jahren oft ein Lenkrad teilten.

PK Carsport - Bert Longin - Valencia Podium

©NASCAR Whelen Euro Series

Durch die Plätze 3 und 4 beim zweiten Saisonlauf der ELITE1-Wertung sicherte sich das belgische Duo aber die Führung in der Meisterschaft. Bert Longin geht als Gesamtführender Anfang Juni in die zweite Veranstaltung der Saison im englischen Brands Hatch. Und auch in der Teamwertung liegt PK Carsport voran, das liegt natürlich auch an dem jungen belgischen Nachwuchstalent, was die Teamverantwortlichen im spanischen Valencia aus dem Hut zauberten. Der erst 17-jährige Neal Van Vaerenbergh lieferte zwei blitzsaubere Siege in der ELITE2-Wertung am Steuer der Startnr. #11 ab.

PK Carsport -No.11 Grid Valencia

©NASCAR Whelen Euro Series

PK Carsport bringt jahrelange GT-Sport Erfahrung mit an den Start. Sicherlich hilfreich, ähneln doch die Euro Series Boliden zwar rein äußerlich eher einem NASCAR, in Sachen Abstimmung und Fahrwerk tendiert das Ganze dann aber doch aufgrund der europäischen Strecken eher in Richtung GT. Die Belgier sind parallel zu ihrem Auftritt hier auch noch in der heimischen BRCC am Start. In der Belgian Racing Car Championship setzen sie dieses Jahr einen Audi R8 LMS ein, am Steuer ein Trio bestehend aus Frank Beliën und natürlich Longin und Kumpen. Hier heißt es dann wieder miteinander statt gegeneinander. Das bleibt wohl das Einzige, an was sich die beiden Piloten in der ELITE1-Wertung noch gewöhnen müssen. Auf jeden Fall muss man die Nr. 11 und 24 ab sofort mit auf der Liste der Sieganwärter haben, Longin und Kumpen – wo wir sind, ist vorne!

PK Carsport -Anthony Kumpen

©NASCAR Whelen Euro Series