ARX Americas Rallycross – Speed siegt im Subaru

Rallycross USA ARX Americas Rallycross 2019
© louisyio@gmail.com via ARX Americas Rallycross

Saisonstart der Americas Rallycross-Serie ARX auf der neuen Rallycross-Piste des Mid-Ohio Sports Car Course – Erster ARX-Erfolg für Subaru – Scott Speed triumphiert beim Auftakt der amerikanischen Rallycross-Meisterschaft

Subaru feiert ersten ARX-Sieg

Am vergangenen Wochenende startete auch die ARX, die Americas Rallycross-Serie, in die neue Saison.

Es ist ein weiteres Übergangsjahr in der amerikanischen Rallycross-Szene, denn nachdem die Global Rallycross-Serie schon lange dicht gemacht hat, startete man erst im vergangenen Jahr unter neuer Flagge eine Meisterschaft für Supercars.

So ist das Teilnehmerfeld in diesem Jahr auch mehr als übersichtlich. Lediglich 7 Supercars gehen in der Meisterschaft an den Start, obwohl es an der Spitze durchaus eng zugehen wird.

Der amtierende Meister Scott Speed wechselte für die Saison 2019 vom VW Beetle der Andretti Rallycross Mannschaft ins Cockpit eines Subaru WRX STi von Subaru Motorsport USA.

Sein Einstand hätte nicht besser sein können, denn in Mid-Ohio konnte er der Truppe direkt den ersten ARX-Sieg bescheren.

ARX Rallycross Subaru Supercar
© louisyio@gmail.com via ARX Americas Rallycross

Speed holte sich mit dem Erfolg in seinem Semifinaldurchgang die Pole Position und führte die sechs Runden des Finales souverän an. Mit über drei Sekunden Vorsprung fuhr er am Ende einen lockeren Sieg nach Hause.

In der ersten Kurve wurde es im Finale dabei aber turbulent, denn Speeds Teamkollege Chris Atkinson wurde von Tanner Foust im Andretti-Beetle rumgedreht.

ARX-Neuzugang Travis Pecoy im Ford Fiesta ST Supercar vom Team Loenbro Motorsport setzte sich hinter Speed im Duell mit seinem erfahreneren Teamkollegen Steve Arpin durch, für Tanner Foust im VW Beetle reichte es nur zu Rang 4.

ARX 2019 Ford Fiesta STi
©ARX Americas Rallycross

Pecoy profitierte dabei aber von einer 5-Sekunden-Strafe gegen Arpin, der in der ersten Ecke kurz nach dem Start abkürze und sich dadurch kurzfristig auf den zweiten Rang schon

Für die beiden verbliebenen Subaru WRX STi im Feld von Patrik Sandell und Atkinson gab es im Finale dann nicht mehr als die Ränge 5 und 6 zu holen.

Tanner Foust VW Beetle Andretti
©ARX Americas Rallycross

ARX Teilnehmerfeld – Speed Favorit

Scott Speed ist ohne Zweifel auch in diesem Jahr der erste Favorit auf die Meisterschaft. Am ehesten wird ihm Tanner Foust von Andretti Rallycross gefährlich werden können, wie schon in der Vergangenheit, als man im gleichen Team um den Titel kämpfte.

Subaru Motorsport USA setzt neben Speed zwei weitere Supercars ein, für Chris Atkinson und Patrik Sandell, beide werden aber nicht ganz das Niveau von Speed erreichen.

Bei Andretti Rallycross geht in diesem Jahr neben Tanner Foust noch Cabot Bigham im Volkswagen Beetle an den Start, in Mid-Ohio verpasster der US-Amerikaner allerdings den Finaleinzug.

Für die Mannschaft von Leonbro Motorsport starten unterdessen Travis Pecoy und Steve Arpin im Ford Fiesta ST.

Scott Speed
© louisyio@gmail.com via ARX Americas Rallycross

ARX2 und ARX 3

Neben den Supercars standen in Mid-Ohio ebenfalls noch die Supercar Lites der ARX2-Kategorie am Start. Hier fanden zwei Läufe statt, die Siege teilten sich der Amerikaner Alex Keyes und der aus der RX2 International bekannte Fraser McConnell.

Beim ersten Auftritt der ARX3-Serie feierte der Australier John McInnesn einen Doppelsieg, diese Serie wird mit Sierra RX3 Buggies ausgetragen.

ARX3 Buggy
©ARX Americas Rallycross

Kalender ARX 2019

Nach dem Auftakt macht die Americas Rallycross-Serie noch an vier weiteren Stationen Halt, es bleibt zu hoffen, dass die Meisterschaft trotz der geringen Teilnehmeranzahl bis zum Ende spannend bleibt.

Zum Saisonfinale im Oktober wird man dann auch auf den Mid-Ohio Sports Car Course zurückkehren. In diesem Sinne, Keep Rallying!

Verbleibende Rennen der ARX 2019:

13./14. Juli 2019 Lauf 2 & 3 Gateway, Madison, Illinois, USA

3./.4 August 2019 Lauf 4 Trois-Rivieres, Kanada

28. September 2019 Lauf 5 Circuit of The Americas COTA, Austin, Texas, USA

05. Oktober 2019 Lauf 6 Mid-Ohio, USA

Ergebnis 1. Lauf ARX 2019 Mid-Ohio

  1. Scott Speed 5:13.750
  2. Travis Pecoy  +3,574 Sekunden
  3. Steve Arpin +7,551 Sekunden
  4. Tanner Foust +17,88 Sekunden
  5. Patrik Sandell +46,774 Sekunden
  6. Chris Atkinson +51,309 Sekunden
Subaru Motorsport USA
© louisyio@gmail.com via ARX Americas Rallycross
Share: Beitrag teilen