Auftakt Rallycross-WM in Höljes – Kristoffersson unschlagbar

WorldRX Kristoffersson

Saisonauftakt der Rallycross-WM im schwedischen Höljes:  Lauf 1 am Samstag geht an Johan Kristoffersson– Der Doppelweltmeister war in den Finalläufen nicht zu schlagen– Mattias Ekström auf Rang 2 – Nach Strafe für Anton Marklund rückt Timo Scheider auf Rang 3 vor- Rückblick auf den ersten WorldRX-Lauf des Jahres 2020

WorldRX Comeback mit Ausrufezeichen– Kristoffersson siegt

Als wäre er nie weg gewesen- Johan Kristoffersson war der bestimmende Mann im WorldRX-Feld beim Saisonauftakt in Höljes an diesem Samstag. Ähnlich wie einige Wochen zuvor in der RallyX Nordic-Rennserie an gleicher Stelle öffnete der Himmel kurz vor dem Finale seine Pforten und setzte den Traditionskurs in Sachen Rallycross erstmal ordentlich unter Wasser.

Johan Kristoffersson ging mit seinem VW Polo Supercar von der Pole aus ins Finale und erwischte einen fulminanten Start und zog so direkt nach dem Start die entscheidenden Meter weg vom Rest der WorldRX-Meute. Einzig Mattias Ekström konnte temporär ein ähnliches Tempo wie der Rallycross-Doppeltweltmeister der Jahre 2017 & 2018 an den Tag legen, aber auch er hatte nicht wirklich den Hauch einer Chance gegen seinen Landsmann. Der zog wie in alten Tagen der Konkurrenz spielend davon, konnte sich in Ruhe die beste Strategie für die Joker Lap auswählen, absolvierte ebendiese in der vorletzten Runde und brachte seinen insgesamt 21. WorldRX-Laufsieg sicher nach Hause.

WorldRX 2020 Rallycross WM

Schon im Qualifying überzeugte Kristoffersson, nach den drei Qualfikationsdurchgängen schloss er das Tableau an der Spitze ab, gewann standesgemäß sein Semifinale und wie erwähnt war er auch im Finale nicht zu stoppen. Lediglich im zweiten Qualifikationsdurchgang musste er sich mit dem sechsten Rang begnügen, ansonsten erinnerte einen sein Auftritt an die Saison 2018, die er nach Belieben dominierte. Mal abwarten, was der Sonntag in Höljes bringt und ob die Konkurrenz dem Schweden etwas entgegen zu setzten hat…

WorldRX Rallycross-WM 1. Lauf– Das Finale

Wie erwähnt war Johan Kristoffersson früh außer Reichweite für die Konkurrenz, mit Respektabstand dahinter folgte dann Mattias Ekström bei seinem Start im Audi S1 Supercar im Team KYB. Die beiden ersten Plätze waren schnell bezogen, doch dahinter ging es munter hin und her.

Niclas Grönholm verpatzte den Start und konnte erst mit einigen Sekunden Verspätung ins Finale starten, was für ihn somit gelaufen war, bevor es richtig begonnen hatte. Der einzige Hyundai i20 im Finale konnte so nur dem Rest hinterherhecheln.

WorldRX Höljes 2020

Anton Marklund hatte in der ersten Kurve Schwierigkeiten seinen Renault Megane auf Spur zu halten, verlor etwas die Kontrolle auf der nassen Piste und räumte dabei Timmy Hansen ab, der nach der Aktion ans Ende des Feldes zurückfiel. Hinter Marklund reihte sich Timo Scheider ein, diese Reihenfolge blieb auch bis ins Ziel unverändert. Der amtierende Weltmeister Timmy Hansen und Mitfavorit Niclas Grönholm mussten also früh die vorderen Plätze abschneiden, für Hansen kam es noch schlimmer, als er seinen Peugeot 208 WRX kurz vor Ende im schwedischen Kies parkte und die Zielflagge nicht sah.

Unterdessen brummten die Rennkommissare Marklund für die Kollision kurz nach dem Start noch eine 30 Sekunden-Strafe auf, somit kam Timo Scheider nachträglich noch zu einer Podiumsplatzierung, während Grönholm noch auf den vierten Rang nach vorne rückte.

Die Zeiten ganz vorne konnte Scheider im Finale zwar nicht gehen, doch die Leistung des ehemaligen DTM-Champions war mehr als überzeugend, schließlich ließ er eine ganze Menge hoch eingeschätzter Konkurrenten hinter sich, die es erst gar nicht ins Finale schafften.

-> Das Finale des 1. WorldRX-Laufs 2020 in bewegten Bildern

WorldRX Final Höljes

Rallycross-WM Auftakt –Lange Gesichter

Den verspäteten Saisonstart hatten sich einige Piloten sicher ganz anders vorgestellt. Timmy Hansen kann mit diesem Samstag genauso wenig zufrieden sein wie Bruder Kevin, der bereits im Semifinale ausschied.

Vorjahressieger Sebastian Eriksson schaffte es im Honda Civic Supercar von Olsbergs MSE ins Halbfinale, wo er sich in der Joker Lap an Kevin Hansen vorbeipresste. Mehr als Rang 4 im Semifinale war dann aber auch für ihn nicht drin, erneut aber eine bärenstarke Leistung, der Civic kann sicher noch nicht ganz vorne mithalten in Sachen Speed, somit erreichte der Schwede das Maximum an diesem Tag.

Robin Larsson setzte sich in einem harten Duell zwar im Halbifinale gegen Anton Marklund durch, bekam aber seinerseits dafür eine 30-Sekunden-Strafe aufgebrummt, die seine Finalteilnahme verhinderte.

Krisztian Szabo im dritten Hyundai konnte überzeugen, mehr als das Semifinale war aber auch für ihn nicht drin. Timur Timerzyanov war nicht ganz auf der Höhe seiner Teamkollegen und überstand nur knapp die Qualifikation, war aber chancenlos in seinem Halbfinaldurchgang.

Rallycross WM 2020

Ein Saisonstart zum Vergessen erlebte die Mannschaft vom Monster Energy GCK RX Cartel. Liam Doran kam aufgrund technischer Probleme nur im ersten Qualifikationsdurchgang zu fahren und musste dann für den Tag die Segel streichen und auch für Andreas Bakkerud begann die Saison 2020 nicht gut. Der Vizeweltmeister des Vorjahres war noch im freien Training bei der Musik, aber auch bei ihm lief es danach nicht rund und als Gesamt-13. der Qualifikation endete auch sein Rallycross-Tag leider verführt.

Ebenfalls nicht in die Semifinaldurchgänge schafften es René Münnich im zweiten Seat Ibiza, Jani Paasonen im Team Ferratum und Guerlain Chicherit im Clio – sein Teamkollege bei Unkorrupted, Rokas Baciuska, erreichte als Gesamt.-11 die Semifinals, wo dann aber auch für den zweiten Clio Endstation war.

Am Samstag in Höljes bestimmten jedenfalls die Ex-Weltmeister das Geschehen, für den heutigen Sonntag hat sich der Rest der WorldRX-Meute Revanche auf die Fahne geschrieben, ob daraus was wird, werden wir sehen…In diesem Sinne, bis bald und Keep Rallying.

Nachtrag – Update zur Übertragung/Livestream der WorldRX

Die Livestreams sind aktuell zumindest nur für die Qualifikationsdurchgänge verfügbar. Aufgrund Vereinbarungen zu den Übertragungsrechten werden die Semifinals und Finaldurchgänge bei uns leider nicht im internationalen Stream zu sehen sein.

Sport1+ (kostenpflichtig) zeigt am Sonntag die Semifinals und das Finale, während es im FreeTV nur auf Sport1 um 23:30 eine Zusammenfassung zu sehen gibt. Als Tipp: Auf Facebook war über die Seite vom Team Hansen am Samstag der Livestream der Semifinals und des Finale zu sehen, also am besten am Sonntag nochmal nachschauen. Ich halte euch auf dem Laufenden, ob sich am Angebot des Livestreams noch etwas ändert…

Johan Kristoffersson Rallycross-WM 2020

Ergebnis 1. Rallycross-WM Lauf 2020 Höljes/Schweden

1. Johan Kristoffersson05:05.943 Min.
2. Mattias Ekström05:10.144
3. Timo Scheider05:23.698
4. Niclas Grönholm05:25.362
5. Anton Marklund05:14.078
6. Timmy Hansen02:47.265 (+3 Rd.)

WM-Stand WorldRX 2020

1. Johan Kristoffersson30 Punkte
2. Mattias Ekström26
3. Anton Marklund20
4. Timmy Hansen19
5. Niclas Grönholm18
6. Timo Scheider17
7. Robin Larsson15
8. Kevin Hansen13
9. Krisztian Szabo10
10. Sebastian Eriksson10
Timo Scheider Rallycross WM WorldRX 2020

Bildnachweis: Fotos ©FIAWorldRallycross.com

Share: Beitrag teilen