(Einfach eine) Geile Zeit – Deutsche Rennsport-Meisterschaft

Deutsche-Rennsport-Meisterschaft
mit freundlicher Genehmigung vom Gruppe C Verlag

Zu dieser Zeit im Jahr wären wir eigentlich schon längst mitten im aktuellen Renngeschehen. Doch aktuell drehen sich die Räder höchstens virtuell und wer sich in Sachen Motorsport dann doch mal ein wenig anders beschäftigen will, dem möchte ich heute ein ganz besonderes Buch ans Herz legen.

Die Rede ist vom Werk “Einfach eine Geile Zeit – Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972-1985“, von dem aktuell bereits die dritte Auflage im Gruppe C Motorsport Verlag erschienen ist. Ich möchte euch das Buch an dieser Stelle nicht nur kurz vorstellen, ihr habt zudem auch die Chance, ein Exemplar hier im Blog zu gewinnen.

Die Deutsche Rennsport-Meisterschaft

Zwischen den Jahren 1972 und 1985 bestimmte die Deutsche Rennsport-Meisterschaft das Bild im nationalen Motorsport. Sie gilt als Vorläufer der DTM – zumindest der „alten“ DTM, die bis 1996 ausgetragen wurde. Mit dem aktuellen Deutsche Tourenwagen-Masters hat das Ganze dann doch wenig zu tun und wer schon die alte DTM als tolle Zeit empfand, der wird die Deutsche Rennsport-Meisterschaft noch mehr vermissen, zumindest, wenn er damals diese Zeiten erlebt hat. Aber auch für alle anderen, die die Meisterschaft nur aus Erzählungen, alten Bildern und Videos kennen, lohnt sich der Blick zurück in eine ganz besondere Epoche des Motorsports.

Kurz zur Historie: Von 1960 bis 1971 war es die Deutsche Rundstrecken-Meisterschaft, die die nationale Serie für den Einsatz von Tourenwagen und GT-Fahrzeugen darstellte. Allerdings gab es hier eine wahre Flut von unterschiedlichen Klassen in Abstufungen von wenigen hundert Kubikmetern, so dass die Zuschauer kaum durchblicken konnten.

Mit der Einführung der neuen Deutschen Rennsport-Meisterschaft zur Saison 1972 vollzog man eine Neuausrichtung im nationalen Motorsport – 14 Jahre bester Motosport sollte folgen. Das technische Reglement durchlief dabei einige Veränderungen. Was mit klassischen Tourenwagen und GT-Boliden den Anfang nahm, ging dann über die Gruppe 5 und dem Zeitalter der Turbos bis hin zur Gruppe C, die das Ende der DRM darstellen sollten, denn diese Boliden waren für eine nationale Serie einfach zu teuer.

Hans-Joachim Stuck war 1972 der erste Meister der Serie, damals auf einem Ford Capri RS. Der letzte Titel der Meisterschaft ging 1985 an Jochen Maas im Porsche 956 von Joest. Es war eine intensive und spannende Zeit im nationalen Motorsport, oder halt auch “Einfach eine Geile Zeit“, die wir mit dem vorliegenden Buch noch einmal Revue passieren lassen dürfen.

Einfach eine geile Zeit 3. Auflage Deutsche Rennsport Meisterschaft
mit freundlicher Genehmigung vom Gruppe C Verlag

Einfach eine Geile Zeit – 3. Auflage

Das Buch – Einfach eine) Geile Zeit – Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972 – 1985 ist nun schon in der dritten Auflage erschienen. Die beiden Autoren hinter diesem Werk sind Gustav Büsing und Uwe Mahla. Vor allem der Erstgenannte ist vielen ein Begriff, Gustav Büsing kam auf die Idee zu diesem Buch, als er über viele Anekdoten aus der DRM nachdachte. Ende Juni 2015 verstarb er im Alter von 71 Jahren viel zu früh, so dass die dritte Auflage, die auch direkt ihm gewidmet ist, ebenfalls ein Nachruf enthält.

Die neue Auflage wurde jetzt um zwei Kapitel ergänzt, Uwe Mahla hat seinerseits für den zusätzlichen Inhalt gesorgt. Da sind zum einen 30 Kurzporträts von Piloten, die besondere Spuren in der Deutschen Rennsport-Meisterschaft hinterlassen haben.

Zudem gibt es eine Sammlung von persönlichen Erinnerungen prominenter Akteure dieser besonderen Zeit. Erwartungsgemäß kommt das Buch mit einem großen Statistik-Teil am Ende daher, doch vor allem der Inhalt vorher ist es, der dafür sorgt, dass das Werk in keinem Buchregal eines Motorsportfans fehlen sollte.

Anekdoten aus einer grandiosen Motorsport-Epoche

Bücher wie dieses haben insbesondere heutzutage einen besonderen Stellenwert. Zahlreiche Anekdoten findet man hier wieder, die in der heutigen digitalisierten und hochprofessionellen Welt des Motorsport kaum noch vorstellbar sind.

Rainer Braun berichtet beispielsweise im Buch von einer verrückten 100 Mark Wette in Hockenheim, Marc Surer kommt zu Wort und schreibt über das als Demolition Derby bekannten Norisring-Rennen 1977. Mehr will ich an dieser Stelle gar nicht verraten, aber die Rubrik “Kurioses, Groteskes und Unglaubliches“ muss man einfach gelesen haben.

Chronologie der Deutschen Rennsport-Meisterschaft

Ein Schwerpunkt des Buches sind natürlich die Jahre der Deutschen Rennspport Meisterschaft in ihrer chronologischen Reihenfolge. Dabei kann man das Renngeschehen der Saison kompakt nachlesen.

Beeindruckende Bilder der damaligen Boliden und die Portraits besonders herausstechender Piloten runden das Ganze zudem ab. Große Namen wie Bob Wollek, Manfred Winkelhock, Klaus Ludwig oder Hans Heyer sind nur einige, bei denen Motorsportfans aufhorchen. Porsche 935, Zakspeed-Capri oder BMW M1, allein diese Fahrzeuge lassen schon bei vielen das Herz höher schlagen. Heute sieht man sie oftmals noch bei Veranstaltungen wie dem Oldtimer-Grand Prix auf dem Nürburgring, das Buch erweckt sie aber nochmal richtig zum Leben.

Einfach eine geile Zeit 3 Auflage
mit freundlicher Genehmigung vom Gruppe C Verlag

Gewinnspiel – 1 x Einfach eine Geile Zeit

Ganz bewusst möchte ich euch hier nicht allzu viel von den vielen interessanten Geschichten des Werkes verraten, nur so viel sei gesagt: Einfach eine Geile Zeit – Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972-1985 lohnt sich für alle, die sich auch heute noch die Zeit für ein gutes Buch aus der Welt des Motorsports nehmen wollen.

In Kooperation mit dem Gruppe C Motorsport Verlag verlose ich daher hier im Blog 1 Exemplar des Buches. Alles was ihr dafür tun müsst: Sendet mir eine email an info(at)racing14.de mit dem Betreff Deutsche Rennsport-Meisterschaft.  

Ihr könnt bis zum 31.05.2020 (24:00 Uhr) teilnehmen, die Auslosung verfolgt im Zufallsverfahren, der oder die Gewinner/in wird anschießend per email benachrichtigt. Nach Ende des Gewinnspiels werden alle diesbezüglichen Daten (email-Adressen und emails) gelöscht, mit der Teilnahme am Gewinnspiel bestätigt ihr, die Datenschutzbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Auch wenn ihr nicht gewinnen solltet, kann ich euch das Werk nur empfehlen, gerade in diesem Jahr und im Moment ist schließlich zwangsläufig die Zeit, mal wieder ein gutes Buch in die Hand zu nehmen. In diesem Sinne, bis bald, bleibt gesund und Keep Racing!

Update 02.06.2020 – Gewinnspiel beendet

Vielen Dank an alle Blogbesucher für die zahlreiche Teilnahme am Gewinnspiel. Unter allen Einsendungen hat nun das Los entscheiden und der GewinnerIn wurde heute per email informiert und darf das Buch Deutsche Rennsport Meisterschaft schon bald in den Händen halten.

Einfach eine Geile Zeit Deutsche Rennsport-Meisterschaft
©racing14.de

Offenlegung: Vom Gruppe C Motorsport Verlag wurde mir ein Rezensionsexemplar des Buches “Einfach eine geile Zeit – Deutsche Rennsport-Meisterschaft 1972-1985” zur Verfügung gestellt.

Share: Beitrag teilen