Estering Saisonfinale TitansRX – Kevin Hansen Champion 2019

Kevin-Hansen-Estering-TitansRX-Champion-2019
©MJP Promotions 2019/ titansrx.eu

Spannendes Finale der TitansRX Rallycross-Serie auf dem Estering bei Buxtehude – Kevin Hansen erster Meister der Titans RX Europe – Bruder Timmy und Topi Heikkinen haben das Nachsehen – Überraschungssieger am Samstag –

Kevin Hansen – TitansRX Champion 2019

An das Wochenende auf dem Estering wird sich Kevin Hansen sicher noch lange erinnern. Auf der Traditions-Rallycrosspiste im hohen Norden kürte sich der „kleine“ Hansen am vergangenen Wochenende zum ersten Meister der noch jungen Rallycross-Serie.

Schon am Samstag konnte er nach dem 11. Lauf des Jahres seinen Vorsprung leicht ausbauen und standesgemäß schloss er die Saison am Sonntag ab. Kurz nach dem Start setzte er sich von der Konkurrenz ab und holte sich den letzten Laufsieg des Jahres.

Kevin Hansen Estering TitansRX 2019
©Oliver Kilimann/racing14.de

Bei den letzten beiden Läufen der TitansRX 2019 wurden doppelte Punkte vergeben und so schloss Kevin Hansen das Rallycross-Jahr der neuen Serie am Ende mit 35 Punkten Vorsprung vor seinem Bruder Timmy ab, Topi Heikkinen musste sich mit der Winzigkeit von einem Zähler weniger mit dem dritten Meisterschaftsrang abfinden.

Bei teilweise sehr schwierigen äußeren Bedingungen – das schlechte Herbstwetter machte an diesem Wochenende auch in und um Buxtehude keine Ausnahme – behielt der 21-jährige die Nerven, während sich die Dramen bei der Konkurrenz abspielten, dazu gleich mehr.

In das Finale der Rallycross-WM WorldRX im November geht Kevin Hansen zwar als Außenseiter, doch in der TitansRX war er einfach nicht zu schlagen. Mit ausschlaggebend war seine Konstanz, der Schwede beendete jeden Lauf bzw. jedes Finale 2019 auf dem Podium, diese Serie konnte er auch auf dem Estering aufrecht halten – der Schlüssel zur Meisterschaft 2019.

Kevin Hansen TitansRX Estering 2019 (2)Kevin Hansen TitansRX Estering 2019 (2)
©Oliver Kilimann/racing14.de

Mit dem Pantera RX6-Einheitsboliden der TitansRX Europe war er immer in den Dreikampf mit seinem Bruder und Topi Heikkinen an der Spitze verwickelt und auf Augenhöhe unterwegs, und halt manchmal auch minimal besser und konstanter, das wird ihm sicherlich ordentlich Auftrieb auch für das Finale der WorldRX geben.

TitansRX auf dem Estering 2019 – Grosset-Janin siegt am Samstag

Zum Start des Grand Finale-Wochenendes auf dem Estering waren es aber zunächst erstmal andere Fahrer, die für Aufmerksamkeit sorgten. Allen voran Kevin Eriksson, der im freien Training bei seinem ersten Auftritt in der TitansRX gleich mal das Feld anführte.

In der Qualifikation dominierte dann aber Timmy Hansen und gewann diese recht deutlich vor Bruder Kevin, dahinter lieferte die Italienerin Tamara Molinaro aber eine faustdicke Überraschung ab. Mit dem dritten Qualirang schon sie sich vor Titelmitfavorit Heikkinen und Kevin Eriksson und bestätigte ihre positive Entwicklung im Laufe der Saison.

Estering Saisonfinale 2019 Titans RX Europe_
©Oliver Kilimann/racing14.de

Die deutschen Piloten Ronny C’Rock, Andreas Steffen, René Münnich und Mandie August waren zwar nicht ganz vorne, zogen aber allesamt in die Semifinals ein. Hier sollte es dann ordentlich zur Sache gehen. Tamara Molinaro hatte nicht viel von ihrem erstmaligen Start aus der ersten Reihe. Nach einem Kontakt mit Kevin Eriksson drehte sie sich, konnte zunächst weiterfahren, rutschte dann aber bei nassen Streckenbedingungen in den Buxtehuder Kies.

Die Britin Abbie Eaton machte bei den schwierigen Bedingungen ebenfalls von sich reden und konnte mit Kevin Eriksson und Timmy Hansen mithalten, war sogar schneller unterwegs als der Führende der Rallycross-WM. Leider musste auch sie sich verabschieden, als sie ihren Bremspunkt verpasste und sich sogar überschlug. Das Semifinale war leider auch Endstation für Lokalmatador Andreas Steffen, während im zweiten Semifinale das verbliebene deutsche Trio ebenfalls ausschied.

Kevin Hansen, Topi Heikkinen und der Franzose Jerome Grosset-Janin zogen somit neben Timmy Hansen, Kevin Eriksson und dem Ungarn ‘CsuCsu’ ins Finale am Samstag ein.

Estering TitansRX 2019 (1)
©Oliver Kilimann/racing14.de

Im 1. Finale des Estering-Wochenendes musste dann bald die rote Fahne geschwenkt werden, nach einer Kollision zwischen Kevin Erikssoin und CsuCsu wurde das Rennen abgebrochen. Danach erwischte es Timmy Hansen, der kurz nach dem Neustart und einem Kontakt aufgeben musste. An der Spitze schnappte sich Grosset-Janin Kevin Hansen und machte Jagd auf den Führenden Heikkinen, als dieser zunächst langsamer wurde und dann mit Beschädigung an seinem Boliden ebenfalls die Segel streichen musste.

So waren es lediglich Grosset-Janin und Kevin Hansen, die noch unterwegs waren, als die Zielflagge fiel. Für Grosset-Janin war es der erste TitansRX-Sieg und zudem der erste Lauf, der nicht von einem der Top 3 des Championats gewonnen wurde. Für Kevin Hansen reichte unterdessen der zweite Rang, um seinen Vorsprung in der Meisterschaft auszubauen. Der Grundstein für den Titel war somit gelegt.

Estering TitansRX
©Oliver Kilimann/racing14.de

Gebührender Saisonabschluss – Kevin Hansen gewinnt Lauf 12 auf dem Estering

Die letzte Qualifikation des TitansRX-Jahres am Sonntag war hart umkämpft und erneut konnte Kevin Eriksson überzeugen, der sich Rang 1 vor Topi Heikkinen, Timmy Hansen und Kevin Hansen holte.

Aus deutscher Sicht ging es für Andreas Steffen aufwärts, der in der Qualifikation den sechsten Rang belegte, während es Mandie August diesmal leider nicht in das Semifinale schaffte. Ein deutscher Pilot im Finale wäre am Estering natürlich schön gewesen, doch es sollte nicht sein. Aquaplaning schickte Andreas Steffen im Halbfinale ins Aus, dabei erwischte der Deutsche noch den Briten Oliver Webb.

TitansRX Europe Estering 2019
©Oliver Kilimann/racing14.de

So waren es die Hansen-Brüder, Topi Heikkinen, Kevin Eriksson, Samstags-Sieger Grosset-Janin und Tamara Molinaro, die im Finale Aufstellung nahmen. Nach der ersten Kurve lag Kevin Hansen in Front und ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Bei Topi Heikkinen löste sich die Motorhaube und sorgte dafür, dass es für den Finnen langsamer zugehen musste, am Ende war nicht mehr als der letzte Finalrang für ihn drin.

Estering TitansRX 2019
©Oliver Kilimann/racing14.de

Timmy Hansen verpasste seinen Bremspunkt, als er an Heikkinen vorbeigehen wollte und fiel daher etwas zurück, später bekam er auch noch technische Probleme, so dass sein jüngerer Bruder alle seine Titelkonkurrenten los war und auch die theoretischen Chancen der Verfolger, den Schweden noch vom Titelgewinn abzuhalten.

Estering TitansRX Rallycross
©Oliver Kilimann/racing14.de

Eine Sekunden Vorsprung hatte Kevin Hansen am Ende vor Kevin Eriksson, Grosset-Janin kam auf dem letzten Podestrang ins Ziel vor der Italienerin Molinaro.  Damit ging Rang 4 in der Meisterschaft und somit der Titel Best of the Rest an den Franzosen vor Molinaro, die aber eine beeindruckende Saison abgeliefert hat.

TitansRX Estering 2019
©Oliver Kilimann/racing14.de

Kevin Hansen – Estering-Sieger und würdiger Meister

Wie kann man sich besser zum Meister küren und die Saison ausklingen lassen, als mit einem Sieg? Es war der vierte Laufsieg von Kevin Hansen, der ein verdienter Champion der Saison 2019 ist.

Sein Bruder Timmy hatte nicht gerade das Glück gepachtet beim Saisonfinale, ebenso wie Topi Heikkinen. Das soll die Leistung von Kevin Hansen aber keineswegs schmälern, denn in diesem Jahr hat er schon mehrfach bewiesen, dass er sich enorm weiterentwickelt hat. Und auch der Rallycross-Sport selber hat im ersten Jahr der TitansRX Europe überzeugt.

Vor diesem Hintergrund kann man sich jetzt schon auf die kommende Saison 2020 freuen, dann hoffentlich auch wieder auf dem Estering. In diesem Sinne, bis bald und Keep Rallying!

Video-Highlights TitansRX Rallycross Estering 2019

FULL RACE: TitansRX Germany Round 11: FINAL
FULL RACE: TitansRX Germany Round 12: FINAL

Ergebnis TitansRX Estering Buxtehude 11. Lauf 2019

1.Jerome Grosset-Janin04:59.771 Minuten
2.Kevin Hansen05:02.846
3.Topi HeikkinenDNF
4.Timmy HansenDNF
5.CsuCsuDNF
6.Kevin ErikssonDNF

Ergebnis TitansRX Estering Buxtehude 12. Lauf 2019

1.Kevin Hansen05:04.614 Minuten
2.Kevin Eriksson05:05.687
3.Jerome Grosset-Janin05:06.681
4.Tamara Molinaro05:14.327
5.Timmy Hansen05:23.345
6.Topi Heikkinen05:40.628

Endstand Titans RX 2019 nach 12 von 12 Läufen

1.Kevin Hansen317
2.Timmy Hansen282
3.Topi Heikkinen281
4.Jerome Grosset-Janin213
5.Tamara Molinaro151
6.‘CsuCsu’141
7.Ronny C’Rock124
8.Andreas Steffen103
9.Craig Breen84
10.Oliver Webb80
11.Kevin Eriksson72
12.Andrew Jordan67
13.Abbie Eaton64
14.Hayden Paddon58
15.Reini Sampl55
TitansRX Europe 2019 Rallycross Championship
©MJP Promotions 2019/ titansrx.eu
Share: Beitrag teilen