EuroNascar – Prolog

NascarEuro
©racing14.de

NASCAR Whelen Euro Series Prolog 2017

Das Autodromo di Franciacorta ist in der Saison 2017 neuer Austragungsort der Nascar Whelen Euro Series. Die italienische Rennstrecke löst den Adria Speedway ab und befindet sich rund gute Autostunde vom Gardasee entfernt.

Da im Vorjahr der Auftritt der EuroNascar in Italien in Sachen Zuschauer nicht gerade ein Erfolg war, will man nun an neuer Stelle einen Anlauf nehmen, um die Serie bei den italienischen Zuschauern bekannter zu machen.

Dazu veranstaltet die Euro Nascar nun erstmals einen Prolog – einen offiziellen Vor-Saison-Test. Am Freitag, den 03. März 2017, werden nicht nur Testfahrten stattfinden, auch wird sich die Rennserie allgemein präsentieren und die kommende Rennsaison vorstellen. Für Fans bietet sich hier die Gelegenheit im frei zugänglichen Fahrerlager die Atmosphäre des europäischen NASCAR-Ablegers kennenzulernen.

EURONASCAR Prolog
©racing14.de

Von 09:00 Uhr morgens bis 16:00 Uhr nachmittags steht die 2,519 Kilometer lange Strecke den Nascar Euro Teams für Testfahrten zur Verfügung. Um 11:00 Uhr stellt man gleichzeitig in einer Pressekonferenz das neue Jahr/die neue Saison der europäischen V8-Boliden vor.

“Der Prolog gibt uns die perfekte Möglichkeit, das American NASCAR Wochenende zu präsentieren und den Fans einen Vorgeschmack auf die Show zu geben, die sie hier im September sehen werden. Die Halbfinal-Läufe der NASCAR Whelen Euro Series (i.R.d.Playoffs) auszurichten ist eine einmalige Gelegenheit und wir arbeiten hart daran, ein Event auf die Beine zu stellen, dass die Fans mit allerlei US-Entertainment begeistern wird”, so Francesco Tartamella, seines Zeichens sportlicher Direktor der Rennstrecke.

Wer also Anfang März in Italien in der Nähe unterwegs ist, macht am Freitag, den 03.03.2017, am besten einmal kurz Halt am Autodromo di Franciacorta.

Autodromo di Franciacorta
©Autodromo di Franciacorta

Zeitplan EuroNascar-Prolog 03.03.2017 – Autodromo di Franciacorta

9:00-16:00 – Testfahrten Teams NASCAR Whelen Euro Series (NWES)
11:00 – offizielle Pressekonferenz – Vorstellung Saison 2017

Adresse: Autodromo di Franciacorta – Località Bargnana Castrezzato,
25030 Bargnana, Castrezzato BS, Italien

Neues aus Hockenheim – V8 im Motodrom

Wie an anderer Stelle bereits mehrfach mitgeteilt ist der Deutschlandauftritt auf dem Hockenheimring auf das letzte Juli-Wochenende verschoben worden. Gut für die EuroNascar, die beim American Fan Fest im badischen Motodrom jetzt u.a. nicht mehr mit dem Truck Grand Prix auf den Nürburgring konkurrieren muss. Auf der Kurzanbindung in Hockenheim ist man nun vom 28.-30. Juli 2017 unterwegs – den kompletten Terminkalender der EuroNascar findet ihr hier -> EURONASCAR Termine 2017 .

In Hockenheim endet somit die “reguläre Saison”, bevor es dann im September in die Playoffs nach Franciacorta geht – ab hier gilt dann: Doppelte Punkte. Neben den EuroNascar-Boliden will man auch im Badischen für ein amerikanisches Flair sorgen. US-Car-Treffen, Ausstellung von NASCAR-Rennboliden, Dragstern und klassischen Muscle-Cars sollen nur ein Teil dessen sein, was die Zuschauer erwartet.

“Die NASCAR in Hockenheim zu haben ist ein wahr gewordener Traum. Die NWES, aber auch die Attraktionen daneben werden uns auf ein ganz neues Level bringen”, klingt Jörg Bensemann, Präsident des Badischen Motorsport Clubs (BMC) Hockenheim, mehr als optimistisch. Man darf auf den Zuschauerzuspruch gespannt sein, ich hoffe natürlich, dass viele den Weg ins badische Motodrom finden.

News & Notes – Neues aus der EuroNASCAR

Ansonsten ist es noch recht ruhig in Sachen Cockpitvergabe, erfahrungsgemäß werden die letzten Plätze erst kurzfristig besetzt sein. Neue Teams dürfen wir aber schon jetzt begrüßen. Hendriks Motorsport aus den Niederlanden wird zwei Boliden einsetzen, in Sachen Fahrer steht eine Bekanntgabe aber noch aus. Scorpus Racing feiert 2017 die Rückkehr in die Serie, letztmalig war man 2013 hier am Start. Auch die französische Mannschaft bringt zwei NASCARs an den Start, in der Nachwuchswertung übernimmt auf jeden Fall mit Charles Lacarre ein junger Franzose ein Steuer.

Bei PK Carsport sind drei von vier Plätzen vergeben. Neben Stienes Longin, der in die ELITE1-Meisterschaft aufsteigt, wird Anthony Kumpen alles an eine Titelverteidigung setzen. Die Startnummer #24 des Meisters wird in der ELITE2 von seinem belgischen Landsmann Guillaume Dumarey im Jahr 2017 bewegt.

Longin NASCAR
©racing14.de

Für Stienes Longin, dem Vorjahresmeister der ELITE2-Wertung, beginnt die Saison aber schon früher. Der Sohn von Bert Longin wird Mitte Februar am Steuer eines Late Models auf dem New Smyrna Speedway unweit von Daytona seine ersten Erfahrungen in den USA machen.

Bei CAAL Racing sind die Plätze der ELITE2 vergeben. Arianna Casoli, der Brasilianer Felipe Rabello und Gil Linster aus Luxemburg werden die farbenfrohen Boliden der italienischen Truppe steuern. In Sachen ELITE1 steht noch nichts fest, aber Freddy Nordstrom unternahm vor kurzem erst Testfahrten auf dem Adria Speedway, so dass man hoffen kann, den EuroNascar-Routinier auch 2017 hier zu sehen. Alon Day arbeitet dagegen aktuell an seiner Zukunft in den USA – so wie es aussieht, werden wir den Israeli in diesem Jahr nicht in der NWES erleben.

EuroNASCAR-NWES
©racing14.de

Um die V8-lose Zeit etwas zu überbrücken zum Abschluss noch eine Onboard-Mitfahrt bei Arianna Casoli im 360 Grad-Modus von Testfahrten der vergangenen Woche auf dem Adria Raceway. In diesem Sinne, bis bald wieder in Sachen EuroNascar und Keep Racing!

Share: Beitrag teilen