EuroNASCAR – Volles Feld

EuroNASCAR Whelen Euro 2020
©NASCAR Whelen Euro Series/Sofric Studio

Wie im gesamten Motorsport weltweit dreht sich zwar auch in der EuroNASCAR gerade kein Rad – lediglich virtuell – dafür darf sich die Serie aber über ein volles Teilnehmerfeld für die Saison freuen, wenn es denn irgendwann mal wieder los geht. 33 Boliden sind für die Saison 2020 der NASCAR Whelen Euro Series gemeldet und versprechen damit spannende Rennen des europäischen NASCAR-Ablegers.

EuroNASCAR 2020 –Rekordanzahl an Teilnehmern

Viele Motorsportserien weltweit tun sich aktuell mehr als schwer, die Räder stehen still, viele Veranstaltungen sind abgesagt und der Saisonstart steht für die meisten noch in den Sternen. Davon ist natürlich auch die NASCAR Euro-Serie betroffen, die ursprünglich an diesem Wochenende im spanischen Valencia in das neue Rennjahr starten sollte.

Aktuell könnte der Beginn der EuroNASCAR frühestens im Juni im tschechischen Most über die Bühne gehen, aber auch hier gilt es derzeit noch abzuwarten. Ungeachtet dessen dürfen sich die Veranstalter der NASCAR Whelen Euro Series für die Saison 2020 über ein Rekordstarterfeld freuen.

Sage und schreibe 33 V8-Boliden sind für die komplette Saison eingeschrieben, dazu werden sich sicher noch einige Gaststarter einfinden, so dass es dann voll werden wird auf den Strecken im EuroNASCAR-Kalender.

EuroNASCAR Whelen Euro Series 2020 Entry
©NASCAR Whelen Euro Series

Insgesamt werden die 33 europäischen NASCAR-V8 von 17 verschiedenen Teams eingesetzt. Das Meisterteam aus der Saison 2019, Hendriks Motorsport, rüstet auf insgesamt drei Boliden auf, aber auch die Konkurrenz schläft nicht. Das italienische Team von CAAL Racing schickt vier EuroNASCARs in die Saison, ebenso wie auch die Mannschaft von Feed Vict Racing, der neuen Truppe von Ex-Formel 1-Weltmeister Jacques Villeneuve. DF1 Racing setzt insgesamt ebenfalls vier Fahrzeuge ein, einen fünften EuroNASCAR-Boliden bringt man in Kooperation mit Marko Stipp Motorsport an den Start. Aus deutscher Sicht wird Mishumotors mit einem NASCAR Euro-Boliden im Feld vertreten sein.

NASCAR Whelen Euro Series –Krise als Chance?

Der Motorsport ist beim Blick auf die aktuelle Pandemie sicher nur ein Randgeschehen. Dennoch wird sie die Welt des Rennsports natürlich stark beeinflussen. Schaut man allein unsere nationalen Serien an, muss man vor allem hinter der Zukunft der DTM aktuell viele Fragezeichen setzen, aber auch zahlreiche GT3-Rennserien werden es nicht leicht haben.

Da ist ein Starterfeld mit 33 Fahrzeugen auf jeden Fall etwas Besonderes. Natürlich hat die EuroNASCAR auch keinen vollgepackten Kalender, ursprünglich standen für die Saison 2020 sieben Events auf dem Programm, wie viele davon letztlich überhaupt gefahren werden können muss man abwarten. Da die Kosten hier aber deutlich bsp. unter dem Einsatz eines GT3-Boliden liegen, werden sich vielleicht doch einige mit der NASCAR Euro-Serie in Zukunft auseinandersetzen, die man in diesem Umfeld bisher noch nicht gesehen hat.

Die Meldung der 33 Einschreibungen für diese Saison trotz der aktuell herrschenden Krise deutet jedenfalls darauf hin. Das Ganze fällt natürlich immer noch mit den Rennen an sich, doch mit dem Auftritt auf dem Hockenheimring im Oktober und der Verschiebung des Events in Valencia auf den 31.10./01.11.2020 stehen hier die Chancen gut, doch noch einiges an Rennbetrieb 2020 zu erleben. Schmerzen wird die Serie sicher die Absage der Veranstaltung in Brands Hatch, die immer ein absolutes Saison-Highlight war, die Austragung zu einem späteren Zeitpunkt wird dieses Jahr wohl kaum möglich sein. Dennoch hat die NASCAR Whelen Euro Series gute Chancen, langfristig aus dieser Krise noch mit am besten herauszukommen beim direkten Vergleich mit anderen Rennserien.

NASCAR Euro Car NWES V
©NASCAR Whelen Euro Series/Stephane Azemard

EuroNASCAR –Die Favoriten

Bei 33 Startern wird das Feld noch enger zusammenrücken. Dabei werden sich einiger der Top-Fahrer in neuen Teams einfinden. Alon Day wechselt zur Truppe von PK Carsport und will sich den Titel in der Top-Wertung zurückholen. Die bisher als ELITE1 betitelte Wertung heißt übrigens ab sofort EuroNASCAR PRO.

Der ELITE2-Champion des Vorjahres, Lasse Sörensen, steigt mit DF1 Racing in die Pro-Wertung auf, neu zum Team dazukommen wird der Spanier Ander Vilarino, der in den ersten Jahren der NASCAR Euro Serie von Sieg zu Sieg und Meisterschaft eilte. Nach seiner Rückkehr im Vorjahr, die am Ende nicht ganz so erfolgreich verlief, wie er sich das vorgestellt hatte, möchte er in der neuen Saison wieder zum Angriff auf den Titel übergehen.

Der Niederländer Loris Hezemans will bei Hendriks Motorsort seinen 2019er Titel verteidigen und den Belgier Stienes Longin in Diensten von PK Carsport muss man ebenfalls auf der Rechnung haben. Das sind nur einige der Favoriten und es wird sicher einige Überraschungen geben. Bei einem evtl. gekürzten Kalender wird die Luft an der Spitze des Feldes auf jeden Fall dünn sein.

Gridgirls EuroNASCAR Whelen Euro
©racing14.de

NASCAR Euro 2020 -Stimmen zum Teilnehmefeld

Roy Hendriks (Hendriks Motorsport): “Der Konkurrenzkampf wird sehr hart werden, weil viele große Namen bereits bekannt gegeben wurden. Ich denke, dass die Saison 2020 härter wird als die im vergangenen Jahr. Neben unseren Fahrern, gibt es viele starke Piloten in den verschiedenen Teams. Unsere Autos sind für den Einsatz bereit und das Team sowie alle Fahrer wollen schnellstmöglich wieder an die Rennstrecke. Wir verstehen aber, dass es nicht verantwortungsvoll wäre, in dieser Krise Rennen zu fahren. Wir machen das Beste daraus, da wir jetzt mehr Zeit haben, über die Strategien und Setups nachzudenken.”

Anthony Kumpen (PK Carsport): “Wir haben im Jahr 2020 mit unserem neuen Fahrer Alon Day am Steuer des Nr. 24 Monster Energy Chevrolets bereits das erste Rennen im virtuellen Watkins Glen gewonnen. Ich habe das SimRace gesehen und es war großartig. Es sind tolle Nachrichten, in der NWES-Saison 2020 so ein großes Feld zu haben. Ich sage seit meinem Einstieg in die Serie im Jahr 2014, dass EuroNASCAR zu den am schnellsten wachsenden Serien in Europa gehört und richtig stark wird. Es ist ein besonderer Mix aus erfahrenen und jungen Fahrern. Dazu kommen die großartigen Zuschauer an den Strecken und die tolle Atmosphäre. Es ist toll, für ein Team wie uns, ein Teil der Serie zu sein.”

Jacques Villeneuve (Feed Vict Racing): “Es ist toll, dass es so viele Einschreibungen gibt, denn das zeigt, wie interessant die Serie für viele geworden ist. Es steigen auch viele große Namen in die Meisterschaft ein. Die Rennen sind spannend, die Autos machen Spaß und die Strecken sind großartig. Die Fahrer lieben es, den puren Rennsport zu erleben. In der Serie gibt es Platz für jeden, vom 16-Jährigen bis 70-Jährigen. Wir können es alle gar nicht mehr abwarten, endlich wieder Rennen zu fahren. Jetzt müssen wir aber clever sein und uns darauf konzentrieren, diese schwierige Zeit zu überstehen. Wir hoffen, dass wir bald wieder an die Rennstrecke können.”

Euro NASCAR V8 - NASCAR Whelen Eur o - NASCAR Euro Serie
©NASCAR Whelen Euro Series/Stephane Azemard

NASCAR Euro-Serie Kalender 2020

Wie schon erwähnt, musste der Saisonauftakt in Spanien an den Ende des Kalenders verschoben werden. Die Strecke in Valencia wird somit das Saisonfinale ausrichten., während das American Speedfest in Brands Hatch abgesagt werden musste. Aktuell sieht der Kalender der EuroNASACAR wie folgt aus, weitere Details findet ihr unter diesem Link.

  • 20.-21. Juni 2020 Autodrom Most – Most/Tschechien
  • 11.-12. Juli 2020 Raceway Venray – Venray/Niederlande
  • 12.-13. September 2020 Autodromo Vallelunga – Vallelunga/Italien

Playoffs:

  • 03.-04. Oktober 2020 Circuit Zolder – Zolder/Belgien
  • 17.-18. Oktober 2020 Hockenheimring Kurzanbindung- Hockenheim/Deutschland -> Tickets NASCAR Hockenheim
  • 31. Oktober -01. November 2020 Circuit Ricardo Tormo -Valencia/ Spanien –

Unterdessen hat man auch bei der NASCAR Whelen Euro Series auf den virtuellen Rennsport gesetzt. Man hat die EuroNASCAR Esports Series ins Leben gerufen, die mit einer Besonderheit um die Ecke kommt, denn die Fahrerwerden nicht nur darum kämpfen, die Sim Racing-Meisterschaft zu gewinnen.

Erstmals wird nämlich eine virtuelle Rennserie auch Einfluss auf die reale Teamwertung haben, die in der NASCAR Whelen Euro Series 2020 sicher hart umkämpft sein wird. Am Ende der virtuellen Saison wird der Champion hier 40 Bonuspunkte für sein Team bekommen – äquivalent zu einem Rennsieg in der Realität.

Der Zweitplatzierte bekommt 35 Punkte, der Drittplatzierte 34 und so weiter. In der realen Welt teilen sich zwei Nascar Euro-Fahrer ein Auto, deren Punkte für die Teammeisterschaft addiert werden. Da in der Esports Serie jeder Fahrer für sich in einem eigenen Auto starten wird, wird nur der bestplatzierte Pilot eines realen Autos Bonuspunkte für die Teamwertung bekommen.

Dennoch hoffen wir natürlich weiterhin, möglichst bald wieder echtes Renngeschehen auf der Strecke zu sehen. In diesem Sinne, bleibt gesund und Keep Racing!

EuroNASCAR Esports Series - Official Teaser
Share: Beitrag teilen