EuroRX – Teilnehmer Rallycross-EM 2019

EuroRX Preview European Rallycross 2019 - Rallycross-EM - Europameisterschaft
©FIAWorldRallycross.com

Euro Rallycross 2019 – European Rallycross

14 Fahrer werden 2019 in der EuroRX Supercar Rallycross-EM um den Titel kämpfen. Die deutschen Farben werden dabei von Münnich Motorsport mit René Münnich und Mandie August vertreten. In der Super1600er-Kategorie der Euro RX gehen in der kommenden Saison unterdessen 23 Piloten auf die Titeljagd.

Teilnehmer Rallycross-EM EuroRX Supercar in der Übersicht

Neben den 14 permanenten Startern werden im Laufe der Saison immer wieder Gaststarter zum Feld der EuroRX Supercars stoßen, die regelmäßigen EM-Teilnehmer kommen dabei aus neun unterschiedlichen Nationen. Zunächst einmal an dieser Stelle die Übersicht der Supercar-Starter:

  • Mandie August – Seat Ibiza – Münnich Motorsport
  • Andrea Dubourg – Peugeot 208 – Andrea Dubourg Motorsport
  • Jean Baptiste Dubourg – Peugeot 208 – Jean Baptiste Dubourg Motorsport
  • Ales Fucik – VW Polo R – KRTZ Motorsport ACCR Czech Team
  • Peter Hedström – VW Polo – Hedström Motorsport
  • Mikko Ikonen – Ford Fiesta – Mikko Ikonen Motorsport
  • Tamas Karai – Audi A1 – Karai Motorsport Egyesulet
  • Robin Larsson – Audi S1 – JC Raceteknik
  • Mike Manning – Ford Fiesta MK7 – Mike Manning Motorsport
  • Attila Mozer – Peugeot 2018 – Nyirad Motorsport KFT
  • René Münnich – Münnich Motorsport
  • Paulius Pleskovas – Ford Fiesta – TLK Baltijos Sportas
  • Daniel Thoren – VW Polo – Hedström Motorsport
  • Thomas Bryntesson – VW Polo – TBRX (Nachmeldung für ganze Saison)
EuroRX 2019 Starterfeld - Teilnehmer Rallycross-EM Supercar
©FIAWorldRallycross.com

EURO RX Supercar 2019 – Die Favoriten

In dieser Saison wird es darum gehen, den Nachfolger von Reinis Nitiss zu finden, der im Vorjahr die EM für sich entscheiden konnte.

Einer der Favoriten ist sicher Robin Larsson. Der Schwede war im Vorjahr noch für Olsbergs MSE in der WorldRX unterwegs und blickt auf den 2014er Titel in der EuroRX Supercar-EM zurück und konnte 2015 den argentinischen Rallycross-WM-Lauf für sich entscheiden.

Larsson vertraut dabei auf einen Ex-EKS Audi S1, der von der erfahrenen Rallyrossmannschaft von JC Raceteknik eingesetzt wird.

Ebenfalls fiel erwarten kann man vom Franzose Jean-Baptiste Dubourg. Nach seinem vierten Titel in der Eisrennserie Trophy Andros und nach einem fünften EM-Gesamtrang bei den Supercars im Vorjahr soll es 2019 noch weiter nach vorne gehen, dabei vertraut er dem Peugeot 208 Supercar.

Als mehrfacher schwedischer Rallycross-Champion ist auch Peter Hedström immer für Top-Resultate gut, aus Finnland kommt Mikko Ikonen in die EM, der den Ford Fiesta vom Vorjahrestitelträger Nitiss übernehmen wird.

René Münnich Seat Ibiza Rallycross-EM
©racing14.de

Mandie August und René Münnich mit Seat Ibiza Supercars

Münnich Motorsport bleibt 2019 der Rallycross-Szene weiter treu. Neben den WorldRX-Einsätzen mit Timo Scheider geht in der EuroRX der Chef selbst an den Start.

Wie gehabt setzt René Münnich dabei auf ein Seat Ibiza Supercar, mit der Sächsin Mandie August setzt man zudem auf Frauenpower in der Rallycross-EM. August vefügt über reichlich Rallycross-Erfahrung und konnte 2016 den Titel in der Rallycross Challenge Europe einfahren. Man darf gespannt sein, wie sich die Truppe im European Rallycross schalgen wird.

Super1600 – 23 Starter 2019

In der Super1600er-Klasse kann man sich auf ein permanentes Starterfeld von 23 Fahrzeugen freuen.

In der Klasse wird der Nachfolger von Rokas Baciuska gesucht, der ja nun den direkten Aufstieg in die WorldRX geschafft hat.

Der Russe Aydar Nuriev hofft nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr nun auf den Titelgewinn, er geht erneut für die Mannschaft von Volland Racing in einem Audi A1 an den Start. Das Team wird in dieser Saison sage und schreibe 5 Audi A1 einsetzen. Die Meisterschaft wird in diesem gut gefüllten Teilnehmerfeld allerdings nicht einfach zu gewinnen sein.

Teilnehmer Super1600 Rallycross-EM 2018

EuroRX Teilnehmer Super1600 2019 - Starterfeld 2019
©FIAWorldRallycross.com

EuroRX – Kalender 2019

Im Fokus des diesjährigen Kalenders steht sicherlich der Auftritt beider Klassen auf dem Estering. Auf der Traditionsrallycrosspiste bei Buxtehude hat man sich für dieses Jahr frühzeitig gegen die Austragung eines WRX-Laufes entschieden und setzt stattdessen auf die EuroRX mit beiden Klassen.

Termine 2019 Euro RX Supercar 

1. England – Silverstone – 25./26. Mai 2019
2. Norwegen – Hell – 15./16. Juni 2019
3. Schweden – Höljes – 6./7. Juli 2019
4. Deutschland – Buxtehude/Estering– 17./18. August 2019
5. Frankreich – Lohéac – 31. August/1. September 2019
6. Lettland – Riga – 14./15. September 2019

Termine 2019 Euro RX Super1600 

1. Spanien – Barcelona – 27./28. April 2019
2. Belgien – Spa-Francorchamps – 11./12. Mai 2019
3. Schweden – Höljes – 6./7. Juli 2019
4. Deutschland – Buxtehude/Estering – 17./18. August 2019
5. Frankreich – Lohéac – 31. August/1. September 2019
6. Lettland – Riga – 14./15. September 2019

Rallycross 2019 – Alle Termine in der Übersicht

Super1600 Estering Buxtehude
©Oliver Kilimann/racing14.de
Share: Beitrag teilen