F1 – The Hulk – Starker Auftritt in Brasilien

BrazilGP 2015
©Sahara Force India Formula One Team – GP Brasilien 2015

Sao Paulo – Interlagos – Seit Nico Hülkenberg in der Formel 1 unterwegs ist, ist der Große Preis von Brasilien irgendwie ein Heimspiel für den Emmericher geworden. Hier läuft es einfach immer rund. Vor fünf Jahren die Pole Position noch in Diensten von Williams, danach folgte erste Führungsluft im Force India. Nie schlechter als Rang 8 war Hülki hier – und auch 2015 sollte keine Ausnahme sein.

Von Beginn an war zumindest der Force India von Nico Hülkenberg stets ein Top10-Kandidat. Auch Sergio Perez hatte er von Anfang an im Griff – meist zeigt sich schon in den ersten freien Trainings, wer im Team die Nase am Wochenende vorne hat. So auch diesmal, als der Emmericher regelmäßig einen deutlichen Vorsprung vor dem Mexikaner hatte.

Platz 6 in der Qualifikation war das Maximum, was der VJM08 hergab. Durch die Strafversetzung von Valtteri Bottas wurde daraus sogar Startplatz 5. “Ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis der Qualifikation. Ich fahre hier immer sehr gerne, weil ich einfach die Strecke, das Land und die Atmosphäre liebe, die diesen Grand Prix umgibt. Das Auto fühlte sich heute sehr gut an und ich konnte mit jeder Runde zufrieden sein. Wir haben wichtige Veränderungen am Wagen in der letzten Nacht vorgenommen und dadurch eine positive Richtung gefunden, die sich heute ausgezahlt hat”, so Hülkenberg.

Brasilien 2015 - Nico Hülkenberg #27
©Sahara Force India Formula One Team

Der Große Preis von Brasilien war sicherlich nicht der spannendste, keine Frage. Das Bottas auch im Rennen schneller sein würde war zu erwarten, der Finne erwischte auch den besseren Start als Hülkenberg und konnte den Force India-Piloten gleich beim Start kassieren. So war es letztlich nur das Duell gegen Dani Kvyat im Red Bull, dass für Nico Hülkenberg Unterhaltung im Rennen brachte. Kurz nach dem Start musste er sich dem Russen geschlagen geben, durch einen Undercut konnte die Truppe von Force India das aber wieder korrigieren.

Bereits in Runde 9 bog die Nr. #27 zum ersten Mal an die Box, was sich im Nachhinein als goldrichtig herausstellte. Zwar kam im letzten Renndrittel der Red Bull nochmal auf, doch an einen ernsten Überholversuch war nicht zu denken, bevor sich in den letzten Runden die Lage für den Emmericher wieder etwas entspannte. Kvyat war der einzige Konkurrent, mit dem er sich in unmittelbarer Nähe beschäftigen musste, nach vorne hin war die Lücke schnell zu groß, weitere Gefahr kam auch von hinten nicht auf.

The Hulk - Brazil 2015
©Sahara Force India Formula One Team

Mit Rang 6 und einer blitzsauberen Vorstellung ist Nico Hülkenberg auf jeden Fall wieder dort zurück, wo wir ihn erwarten, nämlich deutlich in den WM-Punkten. Teamkollege Perez war in Brasilien beim “Hulk-Heimspiel” an diesem Wochenende kein Gegner, es dürfte dem diesjährigen Le Mans Sieger gutgetan haben.

Sein Resultat zementierte unterdessen den fünften Rang in der Teamwertung für Force India – und wer hätte das im Ernst gedacht, wenn wir an den Saisonauftakt in Melbourne zurückdenken. Die Truppe hat eine gute Saison abgeliefert mit einer ordentlichen Aufholjagd. Darauf kann man für 2016 aufbauen.

Nico Hülkenberg - BrazilGP 2015
©Sahara Force India Formula One Team

Hülki zu seinem Rennen: “Ich bin sehr glücklich über den sechsten Platz, der dem Team geholfen hat, Rang 5 in der Weltmeisterschaft zu behaupten, was natürlich großartig ist. Es ist das beste Ergebnis in der Teamgeschichte und zeigt den Fortschritt, den wir über die Jahre gemacht haben. Das Rennen hat Spaß gemacht, obwohl ich nicht den besten Start hatte und mit durchdrehenden Rädern zu kämpfen hatte, wodurch ich hinter Bottas und Kvyat zurückgefallen bin.

Glücklicherweise konnte ich einen Platz mit einer aggressiven Boxenstopp-Strategie zurückholen, was mich auf der anderen Seite zu zwei langen Stints mit den Medium-Reifen gezwungen hat. Das war die wirkliche Herausforderung heute. Wir haben es hinbekommen, die Reifen am Leben zu halten und die Zwei-Stopp-Strategie umzusetzen. Jetzt freue ich mich auf Abu Dhabi und darauf, die Saison mit einem guten Resultat zu beenden.”

Pre-Grid BrazilGP
©Sahara Force India Formula One Team

Mit Rang 6 katapultierte sich Hülki zudem wieder in die Top10 der Fahrerweltmeisterschaft, wo er auch sicher hingehört. In diesem Sinne, Keep Racing!

Start GP Brasilien 2015
©Sahara Force India Formula One Team
Share: Beitrag teilen