GRX – Rallycross-Warm-Up für den Hyundai i20

Hyundai i20 Niclas Grönholm
©GRX Taneco

Das kommende Wochenende im schwedischen Höljes nutzt auch die Truppe von GRX rund um Marcus Grönholm, um den Hyundai i20 weiter fit zu machen für die im August an gleicher Stelle beginnende Rallycross Weltmeisterschaft. Niclas Grönholm als Gaststarter beim RallyX Nordic-Event mit Siegambitionen – GRX zeigt leicht verändertes Design am Hyundai i20 des Finnen –

GrönholmRX – Warm-Up in Höljes

Ab Donnerstag blickt die Rallycross-Welt nach Höljes in Schweden. Der Saisonauftakt der skandinavischen RallyX Nordic-Serie hat zahlreiche prominenten Namen angezogen, darunter auch die Mannschaft von Marcus Grönholm, GRX. Mit dem weiterentwickelten Hyundai i20 Supercar wird man das Event für Testfahrten unter Wettbewerbsbedingungen nutzen, um den Boliden optimal für die an gleicher Stelle beginnende Weltmeisterschaft WorldRX im August fit zu machen.

Nach seinen Auftritten in der WorldRX in den letzten zwei Jahren muss man das Duo aus dem Hyundai i20 und Niclas Grönholm aber zwangsläufig auch zu den Sieganwärtern zählen, der Finne war im Vorjahr stets vorne mit dabei und das wird auch sicher beim RallyX Nordic-Event der Fall sein.

Sein Vater und zweifacher Rallye-Weltmeister Marcus Grönholm wird den i20 zudem im Legenden-Rennen steuern, von daher kann ich euch das gesamte Event – im kostenpflichtigen Livestream – nur ans Herz legen, ich werde es mir jedenfalls aus der Ferne auch anschauen. Alle Infos zum Auftakt der RallyX Nordic-Rallycross gibt es an dieser Stelle.

„Es wird großartig sein, endlich wieder Rennen und Rallycross zu fahren! Es war eine lange Pause für die Welt des Sports und eine viel zu lange Zeit außerhalb des Hyundai für mich persönlich. Aber das liegt hinter uns, und jetzt freue ich mich sehr darauf, wieder auf die Strecke zu gehen und viele meiner Rennsportfreunde wiederzusehen. Ich gehe davon aus, dass das Rennen in Höljes sehr hart sein wird, es wird also eine großartige Chance für uns sein, uns auf die kommende WorldRX-Saison vorzubereiten, den „Rost“ abzuschütteln und unser aktualisiertes Auto zu testen“, so Niclas Grönholm zur Rückkehr in sein Rallycross-Supercar.

Niclas Grönholm Rallycross 2020
©GRX Taneco

Neues Design für den GRX Hyundai i20

Beim Design des Hyundai i20 Supercars bleibt man für Niclas Grönbholm bei den gewohnten Farben, der Bolide kommt nur an der Seite und an der Motorhaube mit einem etwas geänderten Äußeren daher.

In Höljes hat GRX erstmal nur einen Boliden am Start, das Design von Teamkollege Timur Timerzyanov wird man daher erst später zu sehen bekommen.

Unbedingt daran denken: Das „All Star Magic Weekend“ der Rallye X Nordic-Rallycross beginnt bereits am Donnerstag, dem 2. Juli 2020, und dauert das ganze Wochenende mit zwei RallyX Nordic-Läufen und dem Rennen der Legenden.

„Die Winterpause war sehr lang, und es war auch eine schwierige Zeit für das Team, aber ich freue mich, dass wir wieder in den aktiven Rennsport zurückkehren können, und ich hoffe, dass uns das für die kommenden Monaten mehr Positives bringen wird. Niclas und Marcus (Grönholm) werden das Auto in einer sehr realen Rennumgebung an seine Grenzen bringen, uns echte Daten liefern, mit denen wir arbeiten können, und es uns damit ermöglichen, besser auf die World RX-Saison vorbereitet zu sein“, so GRX Taneco Teammanager Jussi Pinomäki zum bevorstehenden Einsatz.

GRX Hyundai i20 Rallycross Supercar
©GRX Taneco

Unterdessen auf dem Estering – Kein Event im Jahr 2020

Während wir uns endlich wieder auf Rallycross-Action freuen dürfen, erreicht uns aus dem Norden Deutschland leider keine so gute Nachricht. Der Estering hat offiziell mitgeteilt, dass im Jahr 2020 keine Veranstaltung mehr auf Deutschlands Traditions-Rallycross-Strecke stattfinden wird. Auf der Website des Estering heißt es dazu:

Aufgrund der Verlängerung des Veranstaltungsverbotes bis zum 31.10.2020 hat der Vorstand des Estering entschieden, keine öffentliche Veranstaltung auf dem Estering in 2020 auszurichten. Die Auflagen und die Ausarbeitung eines Hygienekonzeptes, sowie die notwendigen Kontrollen zur Prüfung der Einhaltung, sind einfach zu groß und das Risiko einer kurzfristigen Untersagung der Veranstaltung durch die Landesregierung zu hoch.

Auch wenn es in diesem Jahr keine richtige Rallycross-Veranstaltung auf dem Estering geben wird, freuen wir uns schon auf die nächste Saison. Des Weiteren werden wir aufgrund der Realisierbarkeit und der großen Zustimmung Ende August einen weiteren Trainingstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit für interessierte Teams anbieten.
Weitere Infos dazu folgen in Kürze.

Das soll es für heute aus der internationalen Rallycross-Welt gewesen sein, am besten versucht man jetzt erstmal den Auftakt der RallyX Nordic-Serie zu genießen und endlich wieder richtige Rallycross-Boliden in Aktion zu sehen. In diesem Sinne, bis bald und Keep Rallying!

Estering Rallycross
©racing14.de – Estering
Share: Beitrag teilen