Lancia Delta – Rallyehistorie auf vier Rädern

Lancia Delta
©Oliver Kilimann/racing14.de

Lancia Delta HF integrale – Die Geschichte eines Champions

Wenige Autos haben einen derartigen Kultstatus wie der Lancia Delta integrale. Allein der Name ist ja schon eine italienische Symphonie an sich, zumindest für jeden Rallyefan.

Es war Ende der 80er Jahre, als der flotte Italiener Motorsportgeschichte schrieb. Im Zeitraum von 1987 bis 1992 wurde der Delta HF integrale sechsmal in Folge Weltmeister in der Rallye-WM, den Gegnern blieb damals nur die Heckansicht des kultigen Italieners übrig.

Heute ist der Delta ein absoluter Klassiker, der jeden im Motorsport an leider vergangene Tage im internationalen Rallyesport erinnert. Um dem Rallye-Ass auf vier Rädern auch heute noch die Aufmerksamkeit zu geben, die er sich im Laufe seiner Motorsportgeschichte erfahren hat, kann man auf das im HEEL-Verlag erschienene Werk – Lancia Delta HF intergrale – Die Geschichte eines Champions – zurückgreifen.

Lancia Delta HF integrale Buch
mit freundlicher Genehmigung vom HEEL Verlag

Das Buch informiert auf 200 Seiten und rund 400 farbigen Abbildungen ausführlich über den Werdegang des Italieners, der seine Karriere zunächst im Jahr 1979 begann und zwar noch als klassisches Alltags-Auto, weit entfernt von den Rallyepisten der Welt. 1980 wurde man auf den kantigen Delta als Auto des Jahres aufmerksam, doch seine Rallye-Gene zeigte er erst viel später.

AUTOMOBILSPORT TV – SPECIAL WALTER RÖHRL & LANCIA DELTA INTEGRALE

Lancia Delta HF integrale – Seriensieger

Als die glorreiche, aber auch sehr gefährliche Zeit der Gruppe B im Rallyesport abrupt endete, hatte man 1987 bei den Italienern mit dem Lancia Delta genau das passende Gefährt für die Gruppe A in der Hinterhand. Der Kraftprotz setzte in diesem Jahr zu einer ruhmreichen Siegesserie an.

Lancia Delta HF integrale
mit freundlicher Genehmigung vom HEEL Verlag

Das Buch nimmt einen mit auf eine Zeitreise in die Rallye-Weltmeisterschaft Ende der 80er Jahre, dazu wird aber auch die Geschichte des Serienfahrzeuges ausführlich beleuchtet. Nicht nur bei Audi hatte man damals übrigens einen Gruppe S-Prototypen fertig, Lancia präsentierte dafür den ECV 2, hier gibt das Werk seltene Einblicke.

Rundherum ein gelungenes Buch nicht nur für jeden Lancia-Fan, sondern auch für Rallyebegeisterte, die sich in wenig mehr mit der Historie des Sport befassen wollen. Ein ausführlicher Statistikteil zu den Siegen im Rallyesport und Erinnerungen u.a. von Rallye-Altmeister Juha Kankkunen runden das positive Gesamtbild des Buches ab. Auf jeden Fall ein guter Tipp in Sachen Lesestoff für Motorsportfans, wenn die Rallyesaison vorbei ist. In diesem Sinne, Keep Rallying!

Lancia Delta HF Integrale
©Oliver Kilimann/racing14.de