Monza Historic – Motorsporthistorie im Temple of Speed

Monza Historic 2019
©Oliver Kilimann/racing14.de

Anfang September diesen Jahres erbebte das Autodromo Nazionale Monza nach langer Zeit mal wieder so richtig, als Charles Leclerc für die Scuderia Ferrari den von den Tifosi erhofften Grand Prix-Sieg einfahren konnte.

Zwei Wochen später erbebte der Temple of Speed, wie die Strecke in Monza auch immer wieder gerne genannt wird, erneut, diesmal allerdings aus anderen Gründen – der Monza Historic…

Vom 20. bis 22. September ging es nämlich ganz klassisch zu, aber teils mit deutlich besserem Motorensound als die moderne Formel 1 liefern kann. An diesem Wochenende stand die Monza Historic 2019 auf dem Programm und es gab einige automobile Leckerbissen zu bewundern. Weit über 200 Wagen hatten sich im Fahrerlager versammelt, ein breites Feld aus der Motorsporthistorie.

Monza Historic Jaguar Gruppe C
©Oliver Kilimann/racing14.de

Monza Historic 2019 – Vom Tourenwagen bis zur Gruppe C

Besonders beeindruckend war uns ist es immer wieder Boliden der Gruppe C in Aktion zu sehen, und diese waren ebenfalls bei der Monza Historic vertreten. Von Sauber bis Jaguar, Peugeot und Nissan sind diese Raketen auf vier Rädern auch heute noch ein Hingucker, anno 2019 kann man sich kaum vorstellen, dass die Gruppe C-Boliden auch mal viele Jahre gegeneinander im direkten Kampf antraten.

Der Nissan R90 CK aus dem Jahr 1990 knackte in Monza dann auch mal gleich die 300 km7h-Marke, ebenfalls war ein Jaguar XJR-14 mit von der Partie. Der war ein seltenes Exemplar, denn nur drei dieser Boliden wurden mit einem Formel 1 Ford V8 ausgestattet, dieser war einer davon. Ebenfalls zu sehen gab es den Peugeot 905 Evo 1B. Dieser Sportwagen ist mit einem 3.5-Liter Formel 1 V10-Motor ausgestattet und konnte in Sachen Sound deutlich mehr überzeugen als die Formel 1 beim Grand Prix von Italien an gleicher Stelle zwei Wochen zuvor.

Die schnellste Rennrunde des Wochenendes am Wochenende ging aber an Eric Hélary. Der ehemalige LeMans-Sieger kam mit dem Jaguar XJR14 auf einen Rundenschnitt von über 200 km/h. Die Laufsiege in der Kategorie gingen jedoch an einen Sauber-Mercedes C11 und einen Gebhardt C91.

Der bereits erwähnte Peugeot 905 aus dem Jahr 1993 kam zu einem zweiten und einem dritten Rang, insgesamt fanden sich in der Klasse 15 Sportwagen ein.

Peugeot 905 Monza Historic
©Oliver Kilimann/racing14.de

Historischer Rennsport in Monza

Doch nicht nur die Boliden der Gruppe C wussten zu beeindrucken. Vom Classic Endurance Racing bis zum Heritage Touring Cup Cup konnte man auf der Traditionsrennstrecke im königlichen Park von Monza eine Zeitreise in Sachen Motorsport unternehmen.

Neben vielen Tourenwagen gab es auch einige Besonderheiten zu entdecken, etwa den Sportwagen Howmet TX, dessen Motor aus einem Helikopter stammt und der lediglich einen Gang hat…oder auch einen Morgan SLR, wer mehr zu Porsche neigt, dem hätte sicher auch der 718 RSK gefallen.

Wie man sieht oder besser liest, gab es bei der Monza Historic einiges zu sehen, von daher folgen nun noch einige Impressionen von vor Ort, vielleicht ist euch die Veranstaltung auch mal einen Besuch wert. In diesem Sinne, bis bald und Keep Racing!

Impressionen Monza Historic 2019

Alle Bilder: ©Oliver Kilimann/racing14.de

Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic
Monza Historic 2019
Share: Beitrag teilen