NASCAR Sprint Cup – Las Vegas – Kenseth siegt

Las Vegas - Kenseth wins
©Nick Laham / NASCAR via Getty Images

Regen in der Wüste – so sah es am Freitag zum Qualifying für den 3. Saisonlauf aus. Somit wurde die Startaufstellung anhand der Ownerwertung der Vorsaison gebildet, die Pole Position gehörte also Brad Keselowski. Tony Stewart nahm den 3. Saisonlauf von Platz 9 aus in Angriff.

Keselowski konnte zu Beginn Platz eins halten, im Finale mußte er nur dem Sieger Kenseth und Kasey Kahne den Vortritt lassen. Kahne bestimmte über weite Strecken das Geschehen mit 114 Führungsrunden, konnte Matt Kenseth aber am Ende nicht mehr abfangen. Dieser tanke nur während der letzten von insgesamt nur fünf Gelbphasen, während Kahne zwei neue Reifen aufziehen ließ. Um die 30 Runden verblieben noch, Kasey Kahne konnte sich von Platz 6 schnell auf den 2. Rang vorarbeiten, doch an Kenseth kam er nicht mehr ran. Somit war die #20 zurück in der Victory Lane.

Für Tony Stewart war es ein schwieriges Rennen. Handlingsprobleme warfen die #14 schnell zurück, er verlor sogar eine Runde. Durch stetige Chassis-Anpassungen konnte er  sich in die Position für den Lucky Dog bringen und am Ende noch den 11. Platz erreichen. Für die Teamkollegen lief es weniger gut. Ryan Newman kam als 38. ins Ziel, Danica Patrick als 33. Weiter gehts es nächste Woche mit dem Kolloseum der Nascar – Bristol steht auf dem Programm.

Share: Beitrag teilen