Porsche Carrera Cup – Lausitzring

Porsche Carrera
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Porsche

Porsche Carrera Cup Deutschland – Olsen baut Führung aus

Porsche Junior Dennis Olsen machte auf dem Lausitzring dort weiter, wo er beim Auftakt des Porsche Carrera Cup aufgehört hatte. Mit dem Sieg im dritten Saisonlauf und Rang Drei im vierten Lauf baute er seine Gesamtführung weiter aus. Bestens aufgelet zeigte sich am Rennwochenende auch Christian Engelhart, der am Sonntag seinen ersten Saisonerfolg feiern konnte. Ein Blick auf die Rennen im Detail:

Lauf 1 – Rennen 3 – Porsche Carrera Cup 2017

Engelhart ging von der Pole-Position aus ins Rennen, aber wurde bereits auf den ersten Metern von Olsen überrascht. Dem Fahrer aus dem norwegischen Våler gelang in seinem 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup ein rasanter Start, wodurch er noch vor der ersten Kurve am Porsche-Routinier vorbeizog. Dahinter verteidigte Ammermüller erfolgreich seine Startposition drei. Im weiteren Verlauf des Rennens setzte sich das Trio auf der 3,478 Kilometer langen Strecke vom Fahrerfeld ab. Engelhart hielt den Abstand zu Olsen mit nur einer Zehntelsekunde Rückstand enorm knapp, doch der Pilot von Konrad Motorsport sah nach 18 Runden als Erster die Zielflagge.

Dennis Olsen
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Porsche

Mein Start war leider nicht gut genug. Trotzdem war ich dicht an Dennis Olsen dran, aber er hat einfach eine perfekte Vorstellung gezeigt“, sagte Engelhart. Ammermüller belegte Platz drei auf dem Podium: „Der Rennbeginn war sehr gut von mir. Aber um Christian Engelhart entscheidend attackieren zu können, hat mir heute die Geschwindigkeit gefehlt“, erklärte der 31-Jährige. Hinter den ersten drei Fahrern überquerte Christopher Zöchling (A/MRS GT-Racing) als Vierter die Ziellinie. Der Österreicher fand gegen Porsche-Junior Thomas Preining lange Zeit keine Lücke, doch in Runde 16 zog Zöchling nach der Start-Ziel-Geraden an seinem Landsmann vorbei. Preining beendete das Rennen auf Position fünf vor Nick Yelloly (GB/Team Deutsche Post by Project 1).

Porsche Carrera Cup Lausitzring
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Porsche

Lauf 2 – Rennen 4 – Porsche Carrera Cup 2017

Im zweiten Lauf war aber die Zeit von Christian Engelhart gekommen, der seinen ersten Sieg des Jahres einfahren konnte und damit für den Debüterfolg von Black Falcon im Cup sorgte. Der Deutsche gewann im 485 PS starken Porsche 911 GT3 Cup den vierten Lauf des Markenpokals beim Motorsport-Festival auf dem Lausitzring vor Christopher Zöchling (MRS GT-Racing) aus Österreich und Porsche-Junior Dennis Olsen (N/Konrad Motorsport). „Mein Team hat mir das Auto mit der besten Rennabstimmung gegeben und ich konnte mit einem sehr guten Gefühl fahren. Zwischenzeitlich setzte mich Christopher Zöchling stark unter Druck, aber ich hielt dagegen. Ich freue mich über den Sieg besonders für mein Team Black Falcon“, so Engelhart.

Als Pole-Sitter ging Engelhart ins Rennen und verwandelte diese Position in eine Führung. Doch von Beginn an setzte Zöchling den Porsche-Routinier unter Druck. Die beiden Fahrer trennten phasenweise nur wenige Zehntelsekunden, aber mit Verlauf des Rennens konnte sich Engelhart durch mehrere schnellste Rennrunden entscheidend absetzen. Der Bayer gewann das erste Rennen für das in den Porsche Carrera Cup Deutschland neu eingestiegene Team Black Falcon. MRS-Pilot Zöchling belegte am Ende Platz zwei: „Zu Rennbeginn war ich richtig schnell und wollte unbedingt an Christian Engelhart vorbei. In den finalen Runden konnte ich das hohe Tempo aber nicht mehr mitgehen.“

Black Falcon Porsche Carrera Cup
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Porsche

Hinter dem Duo rangierte Michael Ammermüller (D/raceunion Huber Racing) lange Zeit auf Platz drei. Nachdem Olsen sich bereits direkt nach dem Start kurzfristig auf die Position des 31-Jährigen schieben konnte, gelang Ammermüller noch in der ersten Runde der Konter. Aber der Youngster hielt den Abstand extrem gering. Im vorletzten Umlauf nutzte Olsen eine Lücke und fuhr vorbei. Der 21-Jährige beendete das Rennen auf der 3,478 Kilometer langen Strecke dadurch auf Rang drei vor Ammermüller. „Nach meinem guten Start habe ich geduldig auf eine Gelegenheit gewartet, um Michael Ammermüller zu überholen. Ich freue mich, dass ich wichtige Punkte holen konnte“, sagte Olsen. Platz fünf sicherte sich Nick Yelloly (GB/Team Deutsche Post by Project 1).

Als Sechster sah Porsche-Junior Thomas Preining (A/Konrad Motorsport) die Zielflagge. „Beim Start habe ich leider einen Platz an Nick Yelloly verloren. Aber Ich konnte meine Geschwindigkeit weiter verbessern und bin wieder gut gestartet, das stimmt mich positiv für die nächsten Rennen“, sagte der Nachwuchsrennfahrer aus Linz. Preining baute seine Führung in der Rookiewertung mit insgesamt 91 Punkten aus. Bester Amateurfahrer war der Luxemburger Carlos Rivas (BLACK FALCON). Die Spitzenposition in der Amateurwertung hat Wolfgang Triller (D/Huber Racing by TriSpa) mit 42 Punkten inne.

Christian Engelhart
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Porsche

In der Gesamtwertung führt Dennis Olsen mit drei Siegen und 91 Punkten. Hinter ihm liegt Ammermüller mit 69 Zählern auf dem zweiten Platz. Als Dritter in der Meisterschaft konnte Zöchling nach vier Rennen 65 Punkte sammeln. Konrad Motorsport belegt in der Teamwertung mit 122 Punkten Platz eins. Die nächsten beiden Läufe des Porsche Carrera Cup Deutschland werden vom 9. bis 11. Juni auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg ausgetragen.

Dennis Olsen
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Porsche
Share: Beitrag teilen