Preview WorldRX – Auf nach Höljes

Höljes Vorschau 2018
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Audi

Vorschau auf die Rallycross-WM in Höljes

Am Wochenende geht es für die Akteure der Rallycross-WM in die nächste Runde der skandinavischen WorldRX-Festspiele.

Im schwedischen Höljes gilt natürlich Johan Kristoffersson wieder als Favorit Nummer 1. Zuletzt in Hell (Norwegen) konnte der amtierende Weltmeister das wieder mehr als deutlich mit einem perfekten Wochenende unterstreichen, auf lokalem Terrain stehen somit die Chancen auf einen schwedischen Heimsieg mehr als gut.

Insgesamt gehen 17 Supercars in Höljes an den Start, zu den regelmäßigen WM-Teilnehmern gesellen sich erneut der Brite Oliver Bennett und auch Timo Scheider versucht sein Glück im Seat Ibiza von All-Inkl.com Münnich Motorsport.

Höljes ist einmal im Jahr eines der Rallycross-Mekkas schlechthin. Das kleine Dorf, was um die 150 Einwohner zählt, wird dann zur Pilgerstätte Nummer 1 für schwedische und skandinavische Rallycross-Fans, am Wochenende kann man mit rund 45.000 Zuschauern rechnen. Gleichzeitig ist es für einige Wochen die letzte Gelegenheit für die versammelte Konkurrenz, Champion Kristoffersson vom Siegen abzuhalten, denn danach geht die WorldRX in eine fünfwöchige Sommerpause, bevor es danach in Kanada weitergeht.

WorldRX Höljes
©Ferdi Kräling Motorsport-Bild GmbH via Audi

Magic Weekend – EKS Audi hofft auf gute Ergebnisse

„Was Monaco für die Formel 1 ist, ist Höljes im Rallycross“, so Mattias Ekström. „Die Atmosphäre ist einzigartig und die Strecke eine der besten im WM-Kalender. Am coolsten ist die extrem schnelle Rechtskurve vor der Sprungkuppe, die mit rund 170 km/h gefahren wird. Gleich danach folgt der spektakulärste Sprung der ganzen Saison.“

Höljes ist für alle Rallycross-Fahrer das ‚Magic Weekend‘, das jeder gerne gewinnen möchte“, sagt Ekströms Teamkollege Andreas Bakkerud. „Es ist nicht nur für die vielen schwedischen Teams und Fahrer eine Riesensache. Auch ich freue mich jedes Jahr ganz besonders auf das Rennen.“

Ekström und Bakkerud wissen beide, wie es sich anfühlt, im „Hexenkessel“ von Höljes zu triumphieren. 2014 holte Ekström beim Heimspiel den ersten Sieg für sein Rallycross-Team. 2015 siegte er erneut. Bakkerud gewann 2013 und 2016 und stand bei seinen bisherigen fünf Supercar-Einsätzen in Schweden jedes Mal auf dem Podium. „Diese Serie möchte ich mit dem Audi S1 EKS RX quattro natürlich fortsetzen“, so der Norweger, den rund 250 seiner treuen Fans zum Saisonhöhepunkt begleiten werden. Weil es in Höljes keine Hotels gibt, wohnen diese in einem eigenen „Bakkerud Blue“-Camp direkt an der Rennstrecke.

Rallycross-WM
©racing14.de

Peugeot – Updates im Anflug

Die Peugeot 208 WRX machen in dieser Saison bislang eine gute Figur. Sebastien Loeb verpasste zuletzt in Hell erstmals das Finale und Timmy Hansen ist noch auf der Suche nach dem Rennglück.

Das könnte in Höljes mit einem Update der 208-Supercars durchaus kommen, denn die Mannschaft von Peugeot Total hat für Höljes Upgrades am Chassis und am Motor angekündigt.

Volle Felder in der Rallycross-EM

Spannend wird es auch wieder in der EuroRX werden. Bei den Supercars versammeln sich in Schweden 30 Teilnehmer beim Kampf um den Sieg. Vor allem das Duell von Reinis Nitiss und Anton Marklund steht hier im Fokus, aber auch der Franzose Cyril Raymond wird wieder mitmischen. Der letztjährige Meister der RX2 wusste schon bei seinem ersten Auftritt in Mettet in Belgien in diesem Jahr zu überzeugen.

Cyril Raymond Euro Rallycross
©racing14.de – EuroRX Cyril Raymond

Auch in der RX2 geht ein volles Feld auf die Reise. Der Meisterschaftsführende Oliver Eriksson hat natürlich den Heimsieg vor Augen, doch der Weg führt über insgesamt 29 Konkurrenten. Mit 30 Startern darf man sich in der RX2 International Series jedenfalls über ein volles Feld freuen. Die Klasse der Touring Cars ist ebenfalls mit von der Partie, auch hier ist man froh über ein Teilnehmerfeld von 20 Fahrern.

Ab 15 Uhr gibt es die Finalläufe am kommenden Sonntag wie gewohnt im Livestream auf www.fiaworldrallycross.com. In Deutschland überträgt ProSieben Fun live. In diesem Sinne, Keep Rallying!

Infos HöljesRX

·         Strecke Höljes Motorstadion, 200 km nördlich von Karlstad (S)

·         Streckenlänge 1,210 km (Joker-Runde: 1,250 km)

·         Untergrund 60 Prozent Asphalt, 40 Prozent Schotter

·         Kurven 6 links, 5 rechts

·         Topspeed ca. 167 km/h

·         Schnitt ca. 105 km/h

·         Weitester Sprung ca. 38 m

·         Rennlänge 4 Runden (Qualifying), 6 Runden (Halbfinale und Finale)

Zeitplan (Ortszeit, MESZ) Höljes 2018

Freitag, 29.Juni

·         17:00 Uhr Freies Training 1

Samstag, 30. Juni

·         09:30 Uhr Freies Training 2

·         11:00 Uhr Qualifying 1 (Q1)

·         14:30 Uhr Qualifying 2 (Q2)

Sonntag, 1. Juli

·         08:30 Uhr Warm-up

·         09:45 Uhr Qualifying 3 (Q3)

·         11:20 Uhr Qualifying 4 (Q4)

·         15:00 Uhr Halbfinale und Finale

·         15:50 Uhr Siegerehrung