Preview WorldRX Saisonstart in Höljes

Rallycross 2020
©2020 MPA Creative

Am kommenden Wochenende fällt endlich der Startschuss für die Saison 2020 der Rallycross-WM: Vorschau auf den ersten Double-Header in der WorldRX –Kompaktes Format an zwei Tagen– Neuigkeiten kurz vor dem Auftakt: Mattias Ekström mit Rallycross-Comeback--

WorldRX 2020 – Auftakt mit Klassiker

Lange mussten wir uns gedulden, nun ist es aber endlich soweit. Die WorldRX Rallycross-WM startet am kommenden Wochenende im schwedischen Höljes in die Saison 2020. Der Beginn der WM musste immer wieder verschoben-, mehrfach auch der Kalender angepasst werden. In dieser Saison werden nun also 10 WM-Läufe an insgesamt sieben Rennwochenende ausgetragen.

Bei den ersten drei Stationen der 2020er Saison in Schweden, dann in Finnland und Lettland trägt die WorldRX “Double-Header“ aus, also zwei WM-Läufe an einem Rallycross-Wochenende. Dabei kommt ein kompaktes Format zum Einsatz, d.h. drei Qualifikationsdurchgänge (anstatt der normalen vier), Semifinal-Rennen und Finale dann im Anschluss und das Ganze jeweils am Samstag und am Sonntag.

Höljes war und ist ja schon immer eine Art Rallycross-Mekka, auch wenn 2020 die Zuschauer vor Ort fehlen werden, wird die Strecke uns dafür mit reichlich Rallycross-Action erfreuen, soviel ist sicher. Neben der WorldRX sind auch die Supercars der Rallycross-EM EuroRX mit vor Ort dabei und auch die Elektro-Renner der Projekt E Serie werden ihr Debüt im Rahmenprogramm geben. Für beide Rallycross-Serien gilt aber der klassische Ablauf im Zeitplan, also vier Qualifikationsdurchgänge bevor es in die Endläufe geht, dass, wie sonst auch immer, über den Zeitraum von zwei Tagen (Samstag & Sonntag).

Projekt E Rallycross Box Höljes
©FIAWorldRallycross.com

Mattias Ekström mit Rallycross-Comeback

Die WorldRX-Starterliste für die Rennen in Höljes stand ja an sich schon einige Tage fest. Jetzt hat sich allerdings doch noch eine Änderung ergeben. Mattias Ekström wird überraschen im Audi S1 Supercar vom KYB Team JC Platz nehmen. Der Rallycross-Weltmeister von 2016 ersetzt Janis Baumanis. Der hat leider die Folgen der aktuellen Pandemie in Form von Budgetproblemen zu spüren bekommen und wird nicht mehr die volle Saison absolvieren können. Bei welchen Rennen er dabei ist, müssen wir abwarten, in Höljes wird jetzt erstmal Ekström der Teamkollege von Robin Larsson sein.

Robin Larsson RallyX Nordic Rallycross
©2020 MPA Creative

“Meine größte Priorität an diesem Wochenende wird es sein, so viel Spaß wie möglich zu haben. Aber natürlich ist der Tag, an dem ich nicht davon träume, zu gewinnen, der Tag, an dem ich mit dem Rennsport aufhöre. Das Ziel ist immer eine Trophäe, aber wir werden sehen, was unter den gegebenen Bedingungen realistisch ist. Höljes ist immer etwas Besonderes, aber in diesem Jahr wird es ohne Zuschauer etwas völlig Einzigartiges sein. Ein seltsames Gefühl, aber aufregend”, so der 42-jährige Schwede.

WorldRX Auftakt 2020- Die Favoritenfrage

Kommen wir zum sportlichen Geschehen, was uns auf der Strecke erwartet. Als amtierender Weltmeister muss man natürlich Timmy Hansen zuerst nennen. Er und sein Bruder Kevin können wir natürlich ganz vorne erwarten, beide waren im Rahmen der RallyX Nordic-Rennserie auch schon wieder aktiv, wenn auch nur im CrossCar und nicht im WorldRX-Supercar.  Optisch kommen die Peugeot 208 WRX der Hansen-Brüder 2020 ein wenig verändert daher, der Peugeot-Löwe fehlt an der Front, daran wird es aber sicher nicht scheitern, Top-Platzierungen einzufahren…

Beide muss man auf der Rechnung haben, aber vor allem auch Doppel-Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson. Der Schwede gibt sein WorldRX-Comeback und war erst vor einigen Wochen bereits an gleicher Stelle erfolgreich, als er einen Lauf der RallyX Nordic für sich entscheiden konnte. Das gelang auch Landsmann Robin Larsson im Audi S1 Supercar, ihn sollten wir auch nicht unterschätzen.

WorldRX Johan Kristoffersson 2020
©FIAWorldRallycross.com

Die Chancen auf einen schwedischen Heimsieg stehen nicht schlecht nächstes Wochenende, doch da wird vor allem auch ein Finne ein kräftiges Wörtchen mitreden. Niclas Grönholm und sein Hyundai i20 Supercar sind in Höljes schnell, das konnte man ebenfalls bei der RallyX Nordic bereits sehen. Die Entwicklung beim Team von Marcus Grönholm ging in der Vergangenheit zügig voran und der i20 kann der Bolide sein, den es 2020 zu schlagen gilt.

WRX 2020
©FIAWorldRallycross.com

Andreas Bakkerud wird in Höljes erstmals sein Renndebüt im Renault Megane Supercar geben, von daher kann ich mir vorstellen, dass die Umstellung vom Audi S1 noch ein wenig dauert und er nicht von Anfang an ganz vorne mit dabei sein wird. Finalteilnahme muss man dem Vizeweltmeister immer zutrauen, ganz oben auf dem Treppchen sehe ich ihn allerdings jetzt in Höljes noch nicht. Als Podiumskandidat würde ich da eher Anton Marklund nennen, der mit dem Megane bestens vertraut ist und im vorigen Jahr auf ganzer Linie überzeugen konnte.

2020 Developments on the GCK Mégane R.S. RX

Auf jeden Fall erwarte ich insgesamt einen harten Kampf um die Plätze in den Semifinal-Rennen und dann auch im Finale. Aus deutscher Sicht heißt es Daumen drücken für Timo Scheider im Seat Ibiza von All-Inkl.com Münnich Motorsport, der ehemalige DTM-Champion hofft auf Podiumsplatzierungen in diesem Jahr. Aber die WorldRX ist ja immer für Überraschungen gut – Vorjahressieger Sebastian Eriksson würde seinen Husarenritt von 2019 sicher gerne wiederholen, dazu könnte auch noch das Wetter für ein wenig Turbulenzen sorgen, denn Regen ist am kommenden Höljes-Wochenende sehr wahrscheinlich…

Introducing UNKORRUPTED! 💀

Rallycross-EM EuroRX und Projekt E

Wie oben bereits erwähnt, ist neben der WorldRX noch die Supercar-Kategorie der EuroRX in Höljes am Start. Doch Reisebeschränkungen und andere Probleme haben die ursprüngliche Anzahl von 21 gemeldeten Supercars auf 16 Starter schrumpfen lassen.

EuroRX Rallycross
©FIAWorldRallycross.com

Thomas Bryntesson (Volkswagen Polo) und JB Dubourg (Peuegot 208) waren letztes Jahr die ersten Verfolger von Europameister Robin Larsson, von daher muss man beide auf der Rechnung haben. Aber auch auf Oliver Eriksson darf man gespannt sein. Nach zwei Titeln in der RX2-Meisterschaft geht es für den Schweden im Supercar weiter – seinen Ford Fiesta darf man sicher auch ganz vorne erwarten.  Eriksson ist mittlerweile übrigens auch der offizielle Testfahrer der Rallycross-Elektro-Nachwuchsserie eRX2, die wir 2021 auf den Rallycross-Pisten sehen werden.

Oliver Eriksson EuroRX Supercar Rallycross
©2020 MPA Creative

Daneben werden u.a. auch Pontus Tidemand im VW Polo und der mittlerweile 74-jährige Per Eklund im VW Beetle am Start in der EuroRX sein.

Der erste Auftritt der Projekt E-Elektro-Rallycross-Serie wird dagegen etwas kleiner ausfallen ´, lediglich drei der Boliden werden wir in Höljes zu sehen bekommen. Ken Block wird einen der drei Ford Fiesta steuern, dazu gesellen sich die britische Rallyefahrerin Natalie Barrat und der Österreicher Hermann Neubauer. Das Debüt des neuen Citroen C3 ERX wurde aktuell auf das zweite Projekt E-Event in Riga/Lettland verschoben.

Zeitplan und Livestream WorldRX-Auftakt 2020

Die Rallycross-Action der WorldRX wird auf der offiziellen Facebook-Seite und dem Youtube-Kanal der WRX zu sehen sein.

Update 22.08.2020:

Allerdings sind die Livestreams aktuell zumindest nur für die Qualifikationsdurchgänge verfügbar. Aufgrund Vereinbarungen zu den Übertragungsrechten werden die Semifinals und Finaldurchgänge bei uns leider nicht im internationalen Stream zu sehen sein.

Sport1+ (kostenpflichtig) zeigt am Sonntag die Semifinals und das Finale, während es im FreeTV nur auf Sport1 um 23:30 eine Zusammenfassung zu sehen gibt. Als Tipp: Auf Facebook war über die Seite vom Team Hansen am Samstag der Livestream der Semifinals und des Finale zu sehen, also am besten am Sonntag nochmal nachschauen. Ich halte euch auf dem Laufenden, ob sich am Angebot des Livestreams noch etwas ändert…

Hier aber jetzt für eure Planung der Zeitplan zum WorldRX-Auftakt in Höljes am Wochenende des 22./23. August 2020 – In diesem Sinne, viel Spaß beim Anschauen und bis bald, Keep Rallying!

PS: Nach der Rennaction auf der Strecke gibt es ab sofort das Format “After Track”, in Höljes startet die Show am kommenden Sonntag um 20:00h – ebenfalls über die Facebook-Seite und den YoutubeKanal der WorldRX zu sehen.

Zeitplan Samstag, 22.08.2020

08:30h Freies Training – Alle Klassen
10:30h WorldRX Q1/ EuroRX Supercar Q1
11:50h WorldRX Q2/ Projekt E Q1
13:15h World RX Q3/ EuroRX Supercar Q2
15:00h Beginn Übertragung (Youtube)
16:00h World RX Semifinal-Läufe/ Projekt E Q2/ WorldRX Finale I
16:50h Podium

Zeitplan Sonntag, 23.08.2020

09:00h Warm-Up
09:50h WorldRX Q1/ EuroRX Supercar & Projekt E Q3
11:15h WorldRX Q2/ EuroRX Supercar & Projekt E Q4
13:15h EuroRX Supercar Semifinals/ WorldRX Q3/ EuroRX Supercar Finale
15:00h Beginn Übertragung (Youtube):
16:00h WorldRX Semifinal-Läufe/ Projekt E Finale/ WorldRX Finale II
16:50h Podium

Infos HöljesRX

  • Strecke Höljes Motorstadion, 200 km nördlich von Karlstad (S)
  • Streckenlänge 1,210 km (Joker-Runde: 1,250 km)
  • Untergrund 60 Prozent Asphalt, 40 Prozent Schotter
  • Kurven 6 links, 5 rechts
  • Topspeed ca. 167 km/h
  • Schnitt ca. 105 km/h
  • weitester Sprung ca. 38 m
  • Rennlänge 4 Runden (Qualifying), 6 Runden (Halbfinale und Finale)
WorldRX Höljes 2020
©FIAWorldRallycross.com
Share: Beitrag teilen