Projekt E Rallycross Kalender 2020

Projekt E Rallycross 2020 Kalender
©FIAWorldRallycross.com

Die kommende Saison wird auch im Rallycross-Sport ein neues Zeitalter einläuten, auch wenn sich viele sicherlich mehr als schwer tun mit der Elektro-Variante eines Supercars, denn nächstes Jahr startet Projekt E.

Man wird 2020 den ersten Schritt gehen und im Rahmen der Rallycross-Weltmeisterschaft bei insgesamt 5 Events die Projekt E-Rallycross-Serie an den Start bringen. Die entsprechenden Austragungsorte gab man nun bekannt.

Projekt E-Rallycross 2020 startet in der kommenden Saison erstmals im Rahmenprogramm der WorldRX beim Lauf im belgischen Spa-Francorchamps vom 16. bis zum 17. Mai 2020. Danach geht es weiter im norwegischen Hell, wo am Wochenende des 13. und 14. Juni 2020 der zweite Lauf ausgetragen wird.

Die Elektro-Rallycross-Supercars werden dann abermals vom 18.-19. Juli 2020 zu sehen sein, auch wenn der Austragungsort noch nicht feststeht. Hier warten wir auf noch auf die Bestätigung des letzten offenen Termins für den Kalender der Rallycross-WM, aktuell scheint es wohl ein Event in Russland zu geben, aber auch Finnland ist noch im Gespräch.

Update Dezember 2019: Als Austragungsort für das Wochenende des 18./19. Juli 2020 wurde mittlerweile St. Petersburg in Russland bestätigt.

Projekt E 2020 – Elektro-Rallycross auch auf dem Nürburgring

Der vierte Lauf der Projekt E Rallycross-Serie geht dann beim WorldRX-Wochenende auf dem Nürburgring im August über die Bühne, bevor Lauf Nr. 5 in Riga die erste „Probe-Saison“ der Elektro-Supercars beenden wird. Bis dahin werden wir wissen, wie sich das ganze dann auf der Strecke darstellen wird und auch wieviel Zuspruch die WM für die Saison 2021 bekommen wird von Seiten interessierter Teams.

Projekt E Rallycross Kalender 2020
©FIAWorldRallycross.com

Die offizielle Enthüllung des Projekt E Racecars, einer Zusammenarbeit zwischen IMG und der österreichischen Firma STARD (Stohl Advanced Research and Development), fand im September im Rigaer Automobilmuseum in Lettland statt. Das Elektro-Supercar befindet sich derzeit weiter in der Erprobung und Entwicklung.

STARD 100% electric Ford Fiesta projektE Rallycross car

Projekt E wurde entwickelt, um die Elektrotechnik im kommenden Jahr in der World RX einzuführen, und wird ein Antriebssystem nutzen, das bis zu 450 kW (613 PS) kombinierte Leistung, 1100 Nm Drehmoment und eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h erzeugen wird, angepasst an die aktuelle World RX-Fahrwerkstechnologie.

Die österreichische Firma Kreisel Electric wird dann ab 2021 an bis 2024 den Kit für den Elektro-Antrieb liefern. Der Elektroantrieb selber besteht aus einer Batterie mit 52,65 kWh, einem Kühlsystem und jeweils einem Elektromotor an der Vorder- und der Hinterachse.

Projekt E 2020
©FIAWorldRallycross.com

Holten Motorsport erstes Projekt E-Team

Das norwegische Team Holten Motorsport AS ist jetzt die erste Mannschaft, die ihr Engagement in der Projekt E-Probesaison bekanntgegeben hat. Man wird mit dem Ford Fiesta-basierten Projekt E-Rallycrossboliden in die Serie einsteigen, wer hinter dem Steuer Platz nehmen wird, steht allerdings noch nicht fest.

Projekt E Racecar WorldRX
©FIAWorldRallycross.com
Share: Beitrag teilen