Rallye the World

VW Sebastien Ogier Rallye France
©volkswagen 2013

Volkswagen-Pilot Sebastien Ogier feierte letztes Wochenende nicht nur einen Heimsieg bei der Rallye Frankreich, er sicherte sich damit auch vorzeitig den Titel des Rallye-Weltmeisters 2013 und ist damit Nachfolger von Sebastian Loeb. Und das im ersten Jahr des VW-Comebacks in der Weltmeisterschaft. Leider habe ich es dieses Jahr nicht zum WM-Lauf in Deutschland geschafft, der Besuch eines Rallye–Laufes steht aber in jedem Fall noch weit oben auf meiner To-Do-Liste. Bisher bekam ich aus Zeitmangel auch immer recht wenig von der Meisterschaft mit. In letzter Zeit habe ich mich deshalb aber immer mal wieder auf dem Portal RallytheWorld von Volkswagen Motorsport umgeschaut.

Das Portal ist sehr interaktiv gestaltet. Nach eine Registrierung kann man sich im Online-Spiel als Co-Pilot versuchen (hier heißt es dann rechtzeitig Kommandos zu geben), oder auch über andere Social Media-Kanäle aktiv werden. Durch Liken und Teilen hat man zusätzlich die Möglichkeit, Preise zu gewinnen. Aber auch die Summe der Aktivitäten aller Nutzer schaltet immer wieder neue Inhalte, beispielsweise auf Facebook, frei.

Im Magazin gibt es die letzten und aktuellen Rallye-News rund ums World Rallye Championship-Team, alle Infos zur WRC-Saison und zum Polo findet man auch schnell. Generell ein sehr ansprechendes Design, was zum Verweilen auf der Seite einlädt. In die Video-Sektion schaue ich immer wieder gerne rein, sehr emotionale Aufnahmen mit ansprechenden Slow-Motions. Wirklich gut gemachte Videos, die mich überzeugt haben, den nächsten WM-Lauf in Deutschland fett im Kalender zu markieren, um den Polo WRC auch einmal live in Aktion zu erleben. In diesem Sinne, Keep Racing!

Share: Beitrag teilen