Rallycross EM EuroRX – Eriksson dominiert

EuroRX Rallycross Oliver Eriksson

Auftakt der EuroRX-Saison im Rahmen der WorldRX im schwedischen Höljes: Oliver Eriksson holt sich den Sieg in überzeugender Manier – Rückblick auf die Supercar-Klasse der EuroRX am Wochenende

EuroRX Supercar – Oliver Eriksson überzeugt

Der Kalender für die Supercar-Klasse der Rallycross-EM EuroRX ist mittlerweile leider stark geschrumpft. Lediglich drei Events stehen 2020 auf dem Programm, um den Europameister bei den Supercars zu küren.

In Höljes wurde am letzten Wochenende Oliver Eriksson seiner Favoritenrolle gerecht und konnte den ersten Lauf des Jahres für sich entscheiden. Im ersten Qualifikationsdurchgang verhinderte noch eine abtrocknende Strecke eine bessere Zeit für den Schweden, der danach aber alle Qualifyings für sich entscheiden konnte.

In der EuroRX gab es am letzten Wochenende keinen Double Header wie in der WorldRX, es gab also klassische vier Qualifikationsdurchgänge, deren drei gingen an Eriksson. Mit deutlichem Vorsprung gewann dieser auch sein Semifinale und auch im Finale hatte er früh die Nase vorne und zog der Konkurrenz davon und fuhr zu seinem ersten EuroRX-Supercar-Erfolg.

Rallycross EM EuroRX Supercar

Nachdem er sich beim RallyXNordic-Auftakt in Höljes einige Wochen zuvor noch ein wenig schwer tat mit seinem Ford Fiesta, sah das jetzt schon ganz anders aus. Der zweimalige RX2-Champion lieferte genau das ab, was viele von ihm erwartet hatten. Einige Tage zuvor ließ er schon sein Können aufblitzen, als er beim zweiten RallyX Nordic-Event im schwedischen Arvika zeitweise mit Johan Kristoffersson auf Augenhöhe unterwegs war.

Nach dem Finale war Eriksson natürlich überglücklich: „Was für ein Wochenende. Dieses Event hat mich in den letzten Jahren verfolgt- ich schien immer von technischen Problemen geplagt zu werden – deshalb fühlt es sich so gut an, endlich den Sieg hier zu erringen“.

 “Der Kampf mit Johan (Kristoffersson) bei der RallyX Nordic in Arvika vor ein paar Wochen hat mein Selbstvertrauen wirklich gestärkt und wir kamen mit einem gut vorbereiteten Auto in Höljes an, was sich eindeutig ausgezahlt hat.

Oliver Eriksson EuroRX 2020

EuroRX in Höljes – Mitfavoriten geschlagen

Nachdem im Vorjahr Robin Larsson das EuroRX-Feld mit seinem Audi S1 nach Belieben dominierte, musste man in dieses Mal vor allem mit Jean-Baptiste Dubourg im Peugeot 208 rechnen. Der Vizemeister des Vorjahres musste sich aber nach Problemen im Finale mit Rang 5 begnügen., besser lief es für seinen Bruder Andreas, der auf dem zweiten Rang landete.

Der letzte Podestrang ging an Peter Hedström vor Ben-Philip Gundersen, als letzter kam nach technischen Problemen Pontus Tidemand in die Wertung. Pech hatte unterdessen die norwegische Fraktion im Feld. Thomas Bryntesson zeigte in der Qualifikation seinen Speed als Gesamt-4., leider schaffte es sein VW Polo aufgrund technischer Probleme nicht zum Start ins Semifinale. Auch Landsmann Sondre Evjen im Polo vom Team Kristoffersson ließ oft mit schnelle Zeiten aufhorchen, doch er musste sein Supercar im Semifinale frühzeitig abstellen.

Rallycross EuroRX Supercar 2020

Ins Semifinale schaffte es in Höljes auch ein gut aufgelegter Tobias Daarbak mit seinem Ford Fiesta, der Däne ist gerade einmal 18 Jahre alt. Tamás Kárai aus Ungarn war ebenfalls mit von der Partie, mehr als das Halbfinale war für ihn aber nicht drin an diesem Wochenende.

Die Truppe von All-inkl.com Münnich Motorsport war derweil gut beschäftig, neben dem WorldRX-Einsatz von zwei Boliden, schickte man auch Mandie August im Seat Ibiza auf die Piste, sie kämpfte sich tapfer durch die Qualifikation und erreichte das Semfinale, welches sie auf dem 5. Rang abschloss.

Rallycross EM

16 Teilnehmer mit ihren Supercars hatten sich in Höljes versammelt, weniger, als man vor der EuroRX-Saison eigentlich geplant hatte, doch Reisebeschränkungen und auch Budgetprobleme haben das Starterfeld etwas schrumpfen lassen.

Nächster Halt für die EuroRX-Supercars ist jetzt Riga in Lettland, wo man am Wochenende des 19. & 20. September wieder im Rahmen der Rallycross-WM antreten wird. In diesem Sinne, bis bald und Keep Rallying!

EuroRX Supercar-Ergebnis 1. Lauf 2020 Höljes/Schweden

  1. Oliver Erikkson
  2. Andrea Dubourg
  3. Peter Hedström
  4. Ben-Philip Gundersen
  5. Jean-Baptiste Dubourg
  6. Pontus Tidemand

EM-Stand EuroRX Supercar 2020 nach 1. Lauf

  1. Oliver Eriksson 30 Punkte
  2. Jean-Baptiste Dubourg 23
  3. Peter Hedström 20
  4. Ben-Philip Gundersen 19
  5. Andrea Dubourg 18
  6. Sondre Evjen 15
  7. Pontus Tidemand 14
  8. Thomas Bryntesson 13
  9. Mats Öhman 13
  10. Tobias Daarbak 8
Oliver Eriksson Hölhes Ford Fiesta

Bildnachweis: Fotos ©FIAWorldRallycross.com

Share: Beitrag teilen