Rallycross – Petter Solberg

Rallycross Petter Solberg
©FIAWorldRallycross.com

Petter Solberg – Rallycross in den Genen

Aktuell hat Petter Solberg teamintern in der Rallycross-Weltmeisterschaft zwar das Nachsehen gegenüber Teamkollege Johan Kristoffersson, dennoch ist der Norweger der Pilot, den man wie keinen anderen mit der Rallycross-Szene verbindet.

Das wird einem auch schnell beim Blick auf die Statistik klar: Solberg ist der erste Fahrer, der seit Beginn der offiziellen FIA Rallycross-Weltmeisterschaft die WM-Punkteanzahl auf über 1.000 schrauben konnte, wie man in der Übersicht sieht:

Petter Solberg 1015 Punkte (in 46 Events)
Timmy Hansen 821 Punkte (46)
Andreas Bakkerud 809 Punkte (46)
Johan Kristoffersson 748 Punkte (37)
Mattias Ekström 708 Punkte (34)

Auch bei der durchschnittlichen Punktezahl pro Rennen liegt Solberg vorne:

Solberg 22,1 Punkte
Ekström 21,5 Punkte
Kristoffersson 20,2 Punkte
Loeb 18,0 Punkte

Petter Solberg
©FIAWorldRallycross.com

Seit dem Start der Rallycross-WM 2014 war es vor allem Solberg, der den Sport bekannt machte und zunächst auch mit seinem Citroën DS3 beherrschte und in den ersten beiden Jahren der Weltmeisterschaft jeweils den WM-Titel einfuhr.

Dabei begann für Petter Solberg alles mit dem Rallycross-Sport. Zu Beginn seiner Laufbahn war er in der norwegischen Bilcross-Serie unterwegs und krönte sich bald zum Champion, bevor es ihn in die Rallyeszene verschlug. Nachdem er hier 1998 norwegischer Meister wurde, fand er auch den Weg in die WRC. 2003 krönte er seine Laufbahn hier mit dem Titel auf einem Subaru Impreza. Bis Ende 2012 blieb er der WRC-Bühne noch treu, danach begab er sich wieder zu seinen Wurzeln zurück und ist aus der Rallycross-WM nicht wegzudenken.

Nach seinem Wechsel in einen VW Polo hat derzeit zwar Teamkollege Kristoffersson die Nase vorne, doch Solberg darf man nie abschreiben. Im Mai gewann er zudem das letzte Event im britischen Lydden Hill, der Geburtsstätte des Rallycross.

Damit ist er neben Kristoffersson und Mattias Ekström einer von insgesamt nur drei Fahrern, die in diesem Jahr ein Event für sich entscheiden konnte. Mit seinen 42 Jahren gehört er zwar zu den alten Hasen im Motorsport, doch so schnell wird der Norweger auch mit fortschreitendem Alter nie aufgeben, das ist sicher.

Daher an dieser Stelle ein sehr gelungenes Portrait in bewegten Bildern, von der Vergangenheit bis in die Zukunft:

Petter Solberg | At Home with Norwegian Rally Star | Trans World Sport

Am kommenden Wochenende wird Solberg jedenfalls wieder alles versuchen, um seinen schwedischen Teamkollegen vom Siegen abzuhalten. Die Vorschau zum Auftritt der WorldRX-Elite in Lettland gibt es an dieser Stelle. In diesem Sinne, Keep Racing!

WorldRX
©FIAWorldRallycross.com