Rallycross-WM 2020 – Comeback von Johan Kristoffersson

Johan Kristoffersson 2020
©FIAWorldRallycross.com

Der zweimalige Rallycross-Weltmeister Johan Kristoffersson kehrt 2020 in die WM zurück – Vollzeit-WorldRX-Programm im VW Polo GTI RX –

WorldRX-Rückkehr von Johan Kristoffersson

Gemutmaßt wurde es schon seit einiger Zeit, nun ist es auch ganz offiziell. Johan Kristoffersson kehrt 2020 in die Rallycross-WM zurück. Der 31-jährigen Schwede gewann den WM-Titel 2017 und 2018 in überzeugender Manier und bewies im Vorjahr auch in der Tourenwagenweltmeisterschaft seine Schnelligkeit. Nun hat er aber die Weichen gestellt, um sich den Titel in der Rallycross-Weltmeisterschaft ein drittes Mal zu holen.

Kristoffersson gehörte seit 2014 zum WM-Tross, sein erstes Rennen in der WorldRX gewann er 2015. In diesem Jahr wurde er Gesamt-Dritter, 2016 dann Vizeweltmeister. 7 Siege machten ihn zum 2017er Weltmeister, ein Jahr später gewann er sage und schreibe 11 von 12 Events im WM-Kalender.

2020 wird er auf harte Konkurrenz treffen, denn in der Zwischenzeit haben auch die Hansen-Brüder ihre erneute Teilnahme bestätigt, Niclas Grönholm wird wieder im Hyundai i20 Supercar von GRX sitzen und damit ebenfalls ein heißer WM-Kandidat sein und schließlich geht Andreas Bakkerud in einem Renault Megane Supercar von GCK an den Start.

Kristoffersson im Volkswagen Bauhaus Polo GTI RX

Die Zeiten der Werkseinsätze sind ja aktuell zumindest Geschichte in der Rallycross-WM. Daher wird der Polo GTI RX auch direkt vom Team Kristoffersson eingesetzt.

Teamchef und Vater Tommy Kristoffersson ist sich der Herausforderung des Jahres 2020 sehr wohl bewusst: „Ein Familienteam in der Weltmeisterschaft einzusetzen, ist etwas viel für uns, doch dank der großen Unterstützung unserer Hauptpartner, der Volkswagen-Händler in Schweden und BAUHAUS, hielten wir es für wert, es zu versuchen“.

„Dies war ein weiterer dieser Momente, in denen man ein Nein nicht als Antwort akzeptiert. Stattdessen baut man Argumente auf, die stark genug sind, um am Ende ein „Ja“ zu bekommen. Es erfordert einen enormen Aufwand, aber wir haben unsere Glaubwürdigkeit über die Jahre hinweg aufgebaut, nicht zuletzt durch Johan. Wir hoffen, schon früh gute Ergebnisse zu erzielen, die uns die Chance auf zusätzliche Unterstützung für den späteren Verlauf der Saison geben. Natürlich setzt dies unsere Mannschaft unter Druck, aber ich bin sicher, dass wir eine sehr kompetente Mannschaft haben.“

Mettet Belgien 2018 Rallycross WorldRX
©racing14.de -Belgien/Mettet 2018

„Enge Rennen, leistungsstarke Autos, große Menschenmengen. Rallycross ist von Emotionen umgeben und die Organisatoren haben ein tolles Konzept für die Events gefunden. Und mit einem Doppelweltmeister hinter dem Lenkrad ist der Druck groß. Natürlich werden wir antreten um zu gewinnen, aber jeder, der in diesem Geschäft tätig ist, weiß, dass das nicht so einfach ist. Schließlich sind wir ein privates Team und die Ressourcen sind begrenzt, nicht einmal annähernd so wie 2017 und 2018. Zudem wird das Auto in Arvika (Schweden) stationiert sein, nicht in Hannover, auch wenn wir Dienstleistungen von Volkswagen Motorsport einkaufen werden“, so Kristoffersson Senior zur bevorstehenden Saison.

Gleichzeit zeigt er sich auch der Elektro-Zukunft der Rallycross-WM gegenüber aufgeschlossen, auch im Hinblick auf eine evtl. zukünftige Zusammenarbeit mit VW: „“Es war immer ein Privileg, mit Volkswagen zu arbeiten. Zusammen mit ihrer Entwicklungsabteilung hoffe ich, dass wir ein Teil des zukünftigen Motorsports sein werden“, sagte er. „Rallycross ist ein perfektes Produkt für die Elektrifizierung und es gibt keine bessere Möglichkeit, Entwicklungsarbeit zu leisten, als über den Motorsport. Viele Dinge, die in unseren Privatwagen eingesetzt werden, sind durch den Motorsport gekommen.“

Rallycross-WM 2020 WorldRX Kristoffersson Polo
©FIAWorldRallycross.com

Kristoffersson – Titel Nr. 3?

Die Vorzeichen in der Rallycross-WM haben sich nach den werksseitigen Rückzügen aus der Vergangenheit geändert. Daher ist bei der derzeitigen Enge des Feldes ein Seriensieger Kristoffersson nur schwer vorstellbar. Vor allem die beiden Hyundais von GrönholmRX werden 2020 bärenstark sein und beide Hansen-Brüder werden in ihrem Peugeot 208 als amtierende Fahrer- und Teamweltmeister ebenfalls ein Wörtchen ganz vorne mitreden. Und dann sind da ja auch noch andere, wie Andreas Bakkerud -- künftig im GCK-Megane Supercar.

Unterschätzen sollte man den zweimaligen WorldRX-Champion aber auf keinem Fall, schließlich kennt er den Polo mehr als gut und auch wenn man “nur“ in einem privaten Team im WRX-Feld auftaucht, der Schwede wird ganz vorne ein Wort um den Titel mitreden. Der Weltmeisterschaft tut dies nach einem bereits außergewöhnlichen Jahre 2019 nochmal richtig gut, denn der Sport wird dadurch 2020 nochmal spannender mit dem Kristoffersson-Comeback. Sein Landsmann und amtierender Champion Timmy Hansen will sich sicher gegen der Seriensieger der letzten Jahre beweisen und seinerseits erneut den Titel holen.

Johan Kristoffersson zu seiner Rückkehr in die WorldRX

„Ich habe einige der Rennen, die ich verpasst habe, angeschaut, und meine Schlussfolgerung ist, dass unsere Gegner im Laufe des Jahres 2019 Schritte nach vorne gemacht haben. Ich habe (2019) sowohl aus der Rallye als auch aus den Rundstreckenrennen gelernt. Diese Mischung macht schließlich den Rallycross-Sport aus.“

Mit Blick auf den Kalender: “Spa sieht fantastisch aus, und Abu Dhabi ist auch für mich neu. Ich freue mich sehr auf diese Saison, und es ist etwas Besonderes, das mit Kristoffersson Motorsport zu tun. Als wir 2014 in die Rallycross-WM eingestiegen sind, haben wir einen Dreijahresplan aufgestellt, um Weltmeister zu werden. Das ist uns gelungen, aber mit PSRX, wo ich zwei fantastische Jahre hatte. Aber einige unserer eigenen (Team-)Mitarbeiter saßen sozusagen auf der Auswechselbank. Deshalb ist es so außerordentlich schön, dies jetzt zu tun.

Bei 5 von 10 WorldRX-Events wird es nur den Polo zu sehen geben, der von Johan Kristoffersson gesteuert wird, bei den anderen 5 kommt ein weiteres Fahrzeug vom Team Kristoffersson Motorsport für den Norweger Sondre Evjen – allerdings in der EuroRX-Supercarmeisterschaft- noch zum Einsatz. Das Kristoffersson-Comeback wird der 2020er WorldRX-Saison jedenfalls noch ein wenig mehr Würze geben. In diesem Sinne, Keep Rallying!

PS: Kleiner Rückblick auf 2019: Johan Kristoffersson im Tourenwagen:

Kristoffersson's incredible charge to win
Share: Beitrag teilen