Rallycross WM – Janis Baumanis im Audi S1

Team KYB Team JC Rallycross WM 2020
© jcraceteknik

Nachzügler zum Teilnehmerfeld der WorldRX 2020 – Janis Baumanis wird Teamkollege von Robin Larsson bei JC Raceteknik – Team tritt unter neuem Namen an – KYB TeaM JC mit zwei Audi S1 Supercars – damit 14 permanente Starter in der Rallycross WM 2020-

Rallycross WM 2020 – Janis Baumanis mit dabei

Eigentlich war die Einschreibungsfrist für die permanenten Starter in der WorldRX schon abgelaufen, doch da sich alle Teams einig waren, durfte die schwedische Mannschaft von JC Raceteknik noch jemanden nachmelden.

Janis Baumanis kehrt somit doch noch ins Feld der Rallycross WM zurück, wann immer die Saison dann auch starten wird. Der mittlerweile 27-jährige Lette wird Teamkollege von Robin Larsson und einen zweiten Audi S1 steuern.

Seit 2016 ist Baumanis als Vollzeitpilot in der Rallycross WM unterwegs, die Jahre vorher hatte er aber bereits einige Gastauftritte. 2015 gewann er die EuroRX Super1600-Meisterschaft und gehört so schon seit langem zur Spitze der internationalen Rallycross-Szene. 2019 erzielte er zwei Podestplätze für die Mannschaft von STARD in Norwegen und in Kanada.

Nachdem er die letzten Jahre motorsportlich die meiste Zeit im Ford Fiesta Supercar verbracht hat, geht es in der kommenden Saison nun im Audi S1 weiter.

Janis Baumanis zum Teamwechsel

“Ich freue mich auf eine neue Saison mit einer ganz neuen Mannschaft. JC Raceteknik und Robin (Larsson) haben im vergangenen Jahr gezeigt, dass sie in der EuroRX ein gutes Tempo vorlegen können, deshalb denke ich, dass wir dieses Jahr mit zwei guten Autos in der WorldRX noch stärker sein werden. Ich kann es kaum erwarten, in den neuesten EKS-Audi mit den neuesten Stoßdämpfern von KYB einzusteigen. Robin kennt das Auto definitiv besser als ich, aber ich hoffe, dass ich so schnell wie möglich an sein Tempo herankommen kann“, so Baumanis zur neuen Herausforderung.

Janis Baumanis
©racing14.de – Baumanis in Spa 2019

„Meine bisherigen Saisons in der World RX waren ziemlich hart. Nachdem ich vier Jahre lang einen Ford gefahren bin, freue ich mich sehr darauf, zu Audi zu wechseln, es wird ein großer Schritt sein, der für mich eine ziemliche Herausforderung sein wird. Bei den ersten Rennen wird man sich natürlich etwas mehr auf den Lernprozess im neuen Auto konzentrieren, aber dann wird es darum gehen, im Semifinale ganz vorne zu starten. Der Traum ist natürlich der Sieg. Ich weiß, dass es schwierig sein wird, aber mit schnellen Autos und einem guten Team gibt es immer die Möglichkeit, das zu verwirklichen“, so der neue JC Raceteknik-Pilot weiter.

Der Lette hat auch die Rallycross-Fans aufgefordert, während des globalen Covid-19-Ausbruchs vorsichtig zu sein. „Covid-19 macht es offensichtlich schwieriger, sich auf die erste Veranstaltung vorzubereiten, es hat einen enormen Einfluss auf das Leben aller. Ich möchte, dass jeder gut auf sich selbst aufpasst und sich die Sicherheitsrichtlinien anhört, und hoffe, dass wir so bald wie möglich wieder antreten können.“

KYB Team JC – Larsson und Baumanis

Die schwedische Mannschaft von JC Raceteknik wird also in der nächsten Saison der Rallycross WM unter den Namen KYB Team JC antreten. Die beiden Audi S1 Supercar wurden von EKS entwickelt und man ist weiter im Rahmen einer technischen Kooperation verbunden.

KYB selber ist übrigens einer der größten Hydraulikhersteller in Japan und weltweit führender Lieferant von Stoßdämpfern.  Teamchef Joel Christoffersson bedankte sich bei den anderen WorldRX-Teams, dass sie sich bereit erklärt haben, das KYB-Team JC als permanenten Teilnehmer für das Jahr 2020 aufzunehmen. „Mit zwei Fahrern in der Weltmeisterschaft starten zu können, fühlt sich fantastisch an, das war schon lange ein Traum für mich. Dank KYB werden wir als KYB Team JC starten und unsere technische Zusammenarbeit mit EKS fortsetzen. Diese Investition ist eine gute Gelegenheit für alle Beteiligten, die es uns ermöglicht, uns gemeinsam weiterzuentwickeln.“

„Das wird für das gesamte Team brillant sein und auch unseren Euro RX-Fahrern zugutekommen. Es ist der Zustimmung aller anderen Teams im World RX zu verdanken, dass wir sowohl Janis als Fahrer als auch das KYB Team JC als permanente Starter einsetzen durften, und dafür sind wir dankbar“, so Christoffersson weiter.

Robin Larsson RallyX Nordic
©2019 MPA Creative

Robin Larsson darf sich jetzt also über einen Teamkollegen bei seiner Rückkehr in die WorldRX freuen. “Es ist großartig für JC Raceteknik mit einem Zweiwagenteam in die World RX einzusteigen. Wir werden noch etwas mehr Unterstützung von EKS bekommen und mit zwei Audis auf der Strecke Daten vergleichen zu können ist für alle positiv. Wir werden nicht nur für uns selbst fahren, sondern es gibt auch die Meisterschaft der Teams, um die wir kämpfen. Bei den ersten Rennen werden wir dann sehen, wie wir uns gegen die anderen Teams behaupten. Es wäre schön direkt gute Resultate zu haben und um die Meisterschaft mitkämpfen zu können, ich bin sicher, dass es viele wunderbare Duelle geben wird“, so der Schwede.

Rallycross WM 2020 – 14 statt 13 Teilnehmer

Damit haben sich also 14 permanente Teilnehmer für die nächste Saison der Rallycross WM eingefunden. Wann diese allerdings starten wird, steht, wie bei allen anderen Motorsport-Events auch, weiterhin in den Sternen.

Offiziell abgesagt bis jetzt sind der im April geplante Auftakt in Barcelona und das Rennen in Montalegere/Portugal. Doch der WorldRX-Auftritt im belgischen Spa Mitte Mai wird sicherlich der nächste sein, der von der Absagewelle betroffen sein wird.

Robin Larsson WorldRX WRX Riga 2019
©FIAWorldRallycross.com

Neues von GCK – Kevin Abbring mit WorldRX-Gastspielen

Unterdessen gibt es auch Neues vom Niederländer Kevin Abbring zu vermelden. Für ihn stand in diesem Jahr eigentlich eine Saison in der EuroRX-Supercar-Klasse auf dem Programm, doch man hat nun entschieden, dass er mit seinem Renaut Clio Supercar die GCK-Truppe bei ausgewählten WorldRX-Events unterstützen wird.

Abbring wird also nicht in der EuroRX 2020 an den Start gehen, sondern Gastauftritte bei einigen WorldRX-Rennen haben.

EuroRX Rallycross Kevin Abbring
©FIAWorldRallycross.com

Teamchef Guerlain Chicherit zu der Entscheidung: “Kevin in der WorldRX statt in der EuroRX einzusetzen, war eine strategische Entscheidung für das Team. Kevin hat enormes Talent und ist super engagiert und wir hatten immer geplant, dass er und ich in diesem Jahr sehr eng zusammenarbeiten würden. Global gesehen gibt es im Moment viele Probleme, und wenn Kevin seinen Fokus und seine Energie in die gleiche Anzahl von Rennen, aber auf Weltniveau, gegen einige der besten Rallycross-Fahrer der Welt setzt, wird er sich auf einen erfolgreichen Angriff im Jahr 2021 vorbereiten können.“

Das soll es heute mit Neuigkeiten aus der Welt der Rallycross WM gewesen sein. Bleibt gesund und Keep Rallying!

Robin Larsson Audi S1 RallyXNordic
©2019 MPA Creative
Share: Beitrag teilen