RallyX Nordic – Eriksson auch in Dänemark erfolgreich

Oliver Eriksson Nysum
©2019 MPA Creative

Oliver Eriksson bleibt an der Spitze der skandinavischen Rallycross-Meisterschaft Rally X Nordic – Der RX2-Champion des Vorjahres bleibt auch im dänischen Nysum in der Erfolgsspur – Sieg im Honda Civic von Olsbergs MSE vor Robin Larsson im Audi von JC Raceteknik

Rally X Nordic 2019 – 2. Lauf in Dänemark

Bei Oliver Eriksson läuft es zurzeit einfach rund. Der 20-jährige Schwede ist auf dem besten Weg seinen Titel in der internationalen RX2 Meisterschaft zu verteidigen und nach dem Vizetitel in der RallyX Nordic-Serie 2018 greift er auch hier nach dem Titel.

Im dänischen Nysum stand jetzt der 2. Lauf der Meisterschaft auf dem Programm an und erneut war Eriksson in seinem Honda Civic Supercar von Olsbergs MSE nicht zu schlagen.

RallyX Nordic 2019 Nysum
©2019 MPA Creative

Die dänische Rallycrosspiste Nysumbanen ist dabei einer der interessantesten Strecken im Kalender. Schnelle, flüssige Kurven und dazu ein ordentlicher Sprung boten den Zuschauern auch dieses Jahr wieder einiges an Spektakel.

Neben der Supercars hatte am letzten Wochenende die RallyX Nordic auch noch die Supercar Lites am Start, dazu die RX Academy, die mit Renault Clios ausgetragen wird und die CrossCar-Serie.

Rallycross Supercars – Eriksson weiter obenauf

In Höljes beim Saisonstart konnte Oliver Eriksson einen von zwei Läufen gewinnen, in Dänemark folgte nun der nächste Erfolg.

Im Finale setzte er sich von der Pole Position aus schnell ab und konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren und das, obwohl er – fast ungewohnt – in den Qualifikationsdurchgängen keine einzige Bestzeit setzen konnte.

Podium Nysum RXNordic
©2019 MPA Creative

“Ich hatte einen großartigen Start und während mich (Jere) Kalliokoski auf der Außenseite herausforderte, sah ich aber, dass er früh bremste, also konnte ich die Kontrolle behalten und meine Linie innen nehmen. Ab da habe ich einfach versucht, ein sauberes Rennen zu fahren und es dabei nicht zu übertreiben, am Ende hat es funktioniert“, so Eriksson nach dem Finale.

“Der Start der Saison läuft unglaublich gut, also hoffen wir, dass es so weitergeht. Ich habe einen kleinen Vorsprung in der Meisterschaft, aber es ist noch früh – wir haben noch nicht mal Halbzeit, von daher geben wir weiter alles, um zu siegen“, so der Schwede weiter.

Robin Larsson zeigte in seinem Audi S1 Supercar das ganze Wochenende über erneut seinen Speed, hatte im Finale aber dann keine Chance auf den Sieg. Dabei musste Larsson in der Qualifikation einen Rückschlag hinnehmen, als er fürs Überholen unter gelber Flagge im zweiten Durchgang disqualifiziert wurde.

Nysum Rallycross Denmark Start Supercars
©2019 MPA Creative

Den letzten Platz auf dem Podium schnappte sich der Finne Jere Kalliokoski in einem Ford Fiesta, der beim Start in den Finaldurchgang seinen zweiten Rang an Larsson verlor.

Dahinter beendete Philip Gehrman das Finale auf einem respektablen vierten Rang, nachdem er im Training noch einen heftigen Abflug überstehen musste. Peter Hedström und Andras Carlsson wurden auf den letzten beiden Plätzen gewertet, beide erreichten aber nicht das Ziel.

Lokalmatador Ulrik Linnemann, seines Zeichens Vorjahressieger in Nysum, hatte zwar die Unterstützung der Zuschauer vor Ort im Rücken, aber nach einer Kollision mit Hedström im Semifinale musste er die Segel streichen.

RX2 Supercar Lites Rallycross
©2019 MPA Creative

In der Kategorie der Supercar Lites setzte sich der Norweger Ben-Philip Gundersen durch, den Lauf der RX Academy gewann der Finne Rasmus Tuominen.

Die skandinavische Rallycross-Serie hat jetzt erst einmal eine kleine Verschnaufpause, weiter geht es dann mit dem 4. Lauf am Wochenende des 20/21. Juli 2019 in Lettland. In diesem Sinne, Keep Rallying!

RallyX Nordic – Ergebnisse Supercars Nysum 3. Lauf 2019

  1. Oliver Eriksson (SWE) Olsbergs MSE 5 Runden
  2. Robin Larsson (SWE) JC Raceteknik +2.540s
  3. Jere Kalliokoski (FIN) Kalliokoski Motorsport +5.270s
Robin Larsson Rallycross Nysum
©2019 MPA Creative

RallyX Nordic Supercar-Stand Meisterschaft

  1. Oliver Eriksson (SWE) 72 Punkte
  2. Jere Kalliokoski (FIN) 66
  3. Robin Larsson (SWE) 60
  4. Peter Hedström (SWE) 57
  5. Ulrik Linnemann (DNK) 50
  6. Philip Gehrman (SWE) 47
Honda Civic Supercar Olsbergs MSE RallyX
©2019 MPA Creative
Share: Beitrag teilen