RallyX Nordic – Wie der Vater, so der Sohn… – Solberg jr. siegreich

Oliver Solberg
©2018 MPA Creative

Oliver Solberg auf den Rallycross-Spuren seines Vaters

Rallye und Rallycross liegen den Solbergs in den Genen, das steht außer Frage. Das beweist aktuell auch wieder der Filius von Petter Solberg.

Mit seinen gerade mal 16 Jahren mischt Oliver Solberg aktuell die skandinavische Rallycross-Szene auf. Schon im Vorjahr gewann er im „alten“ Citroën DS3 seines Vaters mit gerade einmal 15 Jahren sein erstes Rallycross-Finale, und das beim zweiten Auftritt in der skandinavischen RallyX Nordic-Serie.

2017 konnte er das Championat als Zweiter beenden, in diesem Jahr greift er wieder an und holte sich jetzt, wieder in Arvika/Schweden, beim zweiten Lauf zur diesjährigen Meisterschaft einen weiteren Erfolg.

Rallycross Solberg RallyX Nordic
©QBA@Q-MEDIA.COM.PL

In der höchsten Kategorie, der Supercar-Klasse setzte sich Solberg im Finaldurchgang bei äußerst hohen Temperaturen am letzten Wochenende klar durch.  Vorjahresmeister Thomas Bryntesson duellierte sich mit Solberg nach dem Start, musste den DS3-Piloten dann aber ziehen lassen. Zu allem Überfluss fing sich der Norweger dann noch einen Plattfuss ein, und beendete das Finale nur als Vierter.

An der Spitze ließ Oliver Solberg derweil nichts weiter anbrennen und siegte mit einem Vorsprung von fast vier Sekunden auf Lukas Walfridson in einem Renault Clio und über sechs Sekunden auf Philip Gehrman (Volkswagen Beetle) auf dem dritten Rang.

Rallycross Solberg
©QBA@Q-MEDIA.COM.PL

 RallyX Nordic – Titelkandidat

„Es ist unglaublich in Arvika wieder zu gewinnen und damit meine Titelhoffnungen wiederzubeleben nach den ganzen Problemen, die wir in Höljes (1. Lauf) hatten. Es war ein ereignisreicher Tag. Erst hatten wir Probleme mit den Starts, dann haben wir das Auto aber hinbekommen und es war einfach brillant, so dass ich mich aufs Fahren konzentrieren konnte. Es ist ein tolles Gefühl wieder zu gewinnen und das gibt mir Selbstvertrauen für mein Heimrennen in Grenland später in diesem Monat“, so Solberg nach dem Finale.

Oliver Solberg ist jedenfalls ein Name, den man sich im Rallycross-Sport merken muss, denn in den nächsten Jahren wird sein Weg sicher weiter nach oben gehen.

Vielleicht sieht man ihn auch schon bald auf internationaler Bühne, denn ein Auftritt in der Supercar Rallyross-EM ist für Höljes in Schweden aktuell in der Planung. Solberg und Rallycross, das passt halt, ob Senior oder Junior… In diesem Sinne, Keep Rallying!

RallyXNordic Oliver Solberg
©QBA@Q-MEDIA.COM.PL