RallyX On Ice – Rallycross Winter Series – Eriksson obenauf

RallyX On Ice Rallycross Winterserie
©2018 MPA Creative

RallyX On Ice – Rallycross Winter Series 2018

Die Zeiten von Eis und Schnee sind jetzt so langsam dann auch endlich vorbei. Nachdem die winterlichen Bedingungen schon bei der Rallye Schweden in diesem Jahr für ein spannendes WRC-Event sorgten, beschloss am letzten Wochenende auch die RallyX On Ice-Rennserie ihre kurze, aber knackige Wintersaison.

In drei Kategorien ging es dabei im hohen Norden auch bei kalten Temperaturen heiß her auf Eis und Schnee. Neben den klassischen Rallycross-Boliden, der Top-Kategorie der Winterserie, den Supercar Lites, ging es auch bei den Autos der Speedcar Extreme und der RX Academy on Ice eng zur Sache.

Supercar Lites – Oliver Eriksson siegreich

Im norwegischen Gol konnte Oliver Eriksson mit einem Sieg im Finaldurchgang der Supercar Lite-Kategorie die Serie der Eisdrifter für sich entscheiden. Der erst 19-jährige Schwede konnte damit seinen minimalen Vorsprung in der Gesamtwertung entscheidend ausbauen und konnte damit auch seinen erfahrenen Bruder Kevin Eriksson in die Schranken verweisen.

Kevin Eriksson, der auch schon in der Vergangenheit in der WorldRX Rallycross-Weltmeisterschaft überzeugen konnte, musste sich mit Rang 4 im Finale damit auch in der Meisterschaft hinter seinem jüngeren Bruder anstellen. Beide starteten im Team von Olsbergs MSE.

Der hier zu Lande weitestgehend unbekannte Norweger Sondre Evjen hatte vor dem letzten Event ebenfalls noch Chancen auf den RallyX On Ice-Titel, schaffte es aber nicht in den finalen Durchgang und war somit schon früh aus der Entscheidung heraus.

RallyX 2018
© QBA@Q-MEDIA.COM.PL

Prominente Gaststarter aus der IndyCar

Mit dem Brasilianer Hélio Castroneves war auch eine waschechte IndyCar-Legende erneut mit im Feld vertreten. Castroneves war in einem Team Penske-Design mit seinem Supercar Lites unterwegs und trat bereits zum zweiten Mal im Feld an, allerdings hatte der Indy 500-Sieger gegen die Experten der Rallycross-Szene keine Chance und schaffte es nicht in die Semi-Final-Läufe.

Etwas besser erging es seinem Kollegen Josef Newgarden, der bei seiner einzigen Teilnahme in der vier Events umfassenden Meisterschaft den Einzug ins Finale schaffte und hier den fünften Rang erzielen konnte.

RX Academy One Ice – Der Renault Clio auf dem Ice

Mit bei den Veranstaltungen der Rallycross-Winterserie waren auch noch einige Renault Clio, die von einigen meist skandinavischen Talenten auf dem rutschigen Untergrund bewegt wurden. Hier gab es am Ende ein enges Duell um den Sieg in der Gesamtwertung zwischen den Finnen Jesse Kallio and Joni Wiman. Am Ende hatten beide gleich viele Zähler gesammelt und die Wertung ging aufgrund der höheren Laufsiegzahl an Kallio.

RX Academy on Ice round 3 at Ål in Norway

Speedcar Xtreme – Kevin Hansen mit schnellen Saisonstart

Last, but not least, wagten sich mit der Speedcar Xtreme-Kategorie auch einige Crosskarts auf das skandinavische Eis. Mit einem Gewicht von 312 Kilogramm und einer Leistung von rund 150 PS ließen es die Piloten hier ordentlich fliegen.

Am Ende reichte Rallycross-WM-Pilot Kevin Hansen ein zweiter Rang im Finaldurchgang beim letzten Lauf, um sich den Gewinn der Winterserie zu sichern. Bruder Timmy war auch mit dabei, hatte aber das Nachsehen. Der ältere der beiden möchte das sicher wieder mit dem Beginn der WorldRX-Saison herumdrehen. Aber hier war es Kevin Hansen, der wieder mal unter Beweis stellte, dass er langfristig in der Rallycross-Szene ganz vorne mitspielen wird.

Für viele Rallycross-Piloten war die RallyX On Ice jedenfalls ein willkommenes Training für das beginnende Motorsportjahr. In diesem Sinne, Keep Rallying!

Rallycross Winter 2018 Rally X On Ice
© QBA@Q-MEDIA.COM.PL
Share: Beitrag teilen
Tags from the story
, , ,