WorldRX Rückblick – Rallycross WM 2014-2019

Rallyrcoss WM WorldRX 2015
©FIAWorldRallycross.com

Seit 2014 gibt es die offizielle Rallycross-WM (oder halt auch WorldRX) der Supercars. Da wir auf den Beginn der neuen Saison 2020 weiter warten müssen und nicht absehen können, wann das Motorsport-Jahr überhaupt Fahrt aufnehmen kann, möchte ich an dieser Stelle einmal auf die vergangenen Jahre in der WorldRX eingehen.

2014 – Neue WM, Alter Bekannter

2014 war, wie gesagt, das erste Jahr der neu ausgeschriebenen Rallycross-Weltmeisterschaft. Niemand geringerer als Petter Solberg sorgte dafür, dass das internationale Rallycross-Geschehen dann auch schon einiges an Aufmerksamkeit bekam.

Solberg gewann in seinem Citroën DS3 Supercar seinen ersten Titel und die erste Ausgabe der Rallycross-WM mit fünf Laufsiegen bei insgesamt 12 Events. Der Norweger gewann dabei u.a. den Auftakt im portugiesischen Montalegre, als auch das Saisonfinale in Argentinien und entschied auch das Gastspiel auf dem Estering für sich.

Am Ende des Jahres hatte er einen doch deutlichen Vorsprung vor Toomas Heikkinen, der im VW Polo Supercar von Marklund Motorsport den Vizetitel sichern konnte. Reinis Nitišs wurde WM-Dritter noch vor Timmy Hansen und Andreas Bakkerud.

Hansen saß hier schon im Peugeot 208 und sicherte sich einen Laufsieg, Bakkerud gelangen am Steuer eines Ford Fiesta zwei Laufsiege. Unterdessen gab auch Mattias Ekström erste Auftritte in der WM, im schwedischen Höljes sprang dabei dann auch gleichmal ein Heimsieg mit heraus. Zur Auffrischung der 2014er Saison hier noch ein paar bewegte Bilder:

Saisonhöhepunkte 2014

THIS IS WORLD RX: THE 2014 FIA WORLD RALLYCROSS CHAMPIONSHIP SEASON REVIEW

Direkter Link zum Video

Saisonfinale 2014

ARGENTINA RX SUPERCAR FINAL - FIA WORLD RALLYCROSS CHAMPIONSHIP

Direkter Link zum Video

2015 – Solberg mit Titel Nr. 2

In der Saison 2015 wurde der Kalender auf 13 Events erweitert, bei uns gab es sogar zwei WM-Läufe, neben dem Estering gab die WorldRX auch ihr erstes Gastspiel im Motodrom des Hockenheimrings.

Für Petter Solberg wurde die Luft etwas dünner, in diesem Jahr musste er sich mit drei Siegen begnügen, das langte aber zum WM-Titel Nr. 2 vor Timmy Hansen, der für sich drei Siege verzeichnen konnte.

Dahinter tauchte ein Name auf, der in den nächsten Jahre die WM noch dominieren sollte – Johan Kristoffersson. Nach ersten Gaststarts im Vorjahr gewann der Schwede direkt mal den Saisonauftakt, musste aber 2015 mit dem dritten WM-Rang vor Andreas Bakkerud vorlieb nehmen.

Bewegte Bilder der Rallycross-WM 2015:

Saisonhöhepunkte 2015

This is World RX 2015!

Direkter Link zum Video

Saisonfinale 2015

Supercar Final: Argentina RX - FIA World Rallycross Championship

Direkter Link zum Video

2016 – Thronwechsel in der Rallycross-WM

Mattias Ekström war 2016 neben seinem DTM-Engagement ordentlich beschäftigt, schließlich zeigte sich früh, dass er in dieser Saison Titelambitionen hatte. In diesem Jahr fanden wieder 12 WorldRX-Events statt, davon erneut zwei Läufe in Deutschland.

Nach einem schwachen Saisonstart gewann Ekström um Audi S1 Supercar die nächsten drei Events in Folge und konnte sich mit einem fünften Rang auf dem Estering vorzeitig den Titel des neuen Rallycross-Weltmeisters sichern.

Die Serie von Petter Solberg war somit beendet, der Norweger musste sich mit einem Saisonsieg begnügen und wurde am Ende des Jahres nur WM-Vierter, vor ihm lag punktgleich Andreas Bakkerud und mit einem winzigen Zähler Vorsprung wurde Johan Kristoffersson 2016 Vizeweltmeister.

Videos der Rallycross-WM 2016:

Saisonhöhepunkte 2016

The Review: 2016 FIA World Rallycross Championship

Direkter Link zum Video

Saisonfinale 2016

Supercar Final: Argentina RX | FIA World RX

Direkter Link zum Video

“Round the Outside”  – WorldRX Estering Finale 2016

World RX Final | World Rallycross of Germany 2016

Direkter Link zum Video

2017 – Beginn der Kristoffersson-Festspiele

Die Saison 2017 bestand wieder aus 12 WM-Läufen, wobei das Saisonfinale in Südafrika nun Argentinien ersetzte. Mattias Ekström gewann gleichmal die ersten drei Events, dann begann aber die Zeit der zahlreichen Siege von Johan Kristoffersson.

Insgesamt 7 Saisonsiege, der Schwede und sein VW Polo waren das Maß aller Dinge. So konnte er am Ende mit ordentlichem Vorsprung seinen ersten WM-Titel einfahren während sich Mattias Ekström kann den Vizetitel gegen Petter Solberg sichern konnte, der mittlerweile ebenfalls im VW Polo unterwegs war.

Dahinter landete in der Gesamtwertung Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb in seinem zweiten Jahr in der Rallycross WM noch vor Timmy Hansen und Andreas Bakkerud.

Videos der Rallycross-WM 2017:

Saisonhöhepunkte 2017

World RX 2017 Season Review

Direkter Link zum Video

Saisonfinale 2017

Supercar Final | Cape Town RX

Direkter Link zum Video

2018 – Seriensieger

Die Kombination aus Johan Kristoffersson und seinem VW Polo GTI Supercar trat 2018 nochmal verbessert an und war einfach von niemanden zu schlagen.

Somit war diese WorldRX Saison in Sachen Abwechselung an der Spitze sicherlich die bis dato langweiligste, auch wenn wir immer noch mehr als gute Rallycross-Action gesehen haben. Doch über den Sieger war man sich meist schnell einig und so gewann der amtierende Weltmeister in dominanter Weise 11 von 12 WM-Läufen.

Lediglich Sébastien Loeb gelang im belgischen Mettet der einzige Nicht-Kristoffersson-Erfolg des Jahres. Mattias Ekström konnte sich immerhin den Vizetitel vor Andreas Bakkerud sichern, der zur Saison 2018 in den Audi S1 wechselte.

Videos der Rallycross-WM 2018:

Saisonhöhepunkte 2018

World RX Champion Kristoffersson! | Highlights | FIA World Rallycross 2018

Direkter Link zum Video

Saisonfinale 2018

World RX Final | 2018 Gumtree World Rallycross of South Africa

Direkter Link zum Video

2019 – Rallycross WM spannend wie nie

Nach der Saison 2018 brach über die WorldRX ein Rückzug nach dem Anderen herein. Audi, VW, Peugeot stellten die werksseitige Unterstützung ein und bevor das Jahr überhaupt beginnen konnte, gab es viele Fragezeichen, ob und wie die Rallycross WM überhaupt weitergehen würde.

Doch am Ende war der Rückzug der Werke sogar ein Segen für die WM, die die spannendste Saison ihrer noch jungen Geschichte werden sollte. Erst im allerletzten Rennen der Saison entscheid sich in dramatischer Weise die Weltmeisterschft.

Timmy Hansen konnte seinen ersten WorldRX-Titel einfahren, punktgleich mit Andreas Bakkerud, der sich mit dem Vizetitel abfinden musste. Das Geschehen ist ja noch ziemlich präsent, von daher verweise ich hier auf die Rückblicke zur Saison 2019 hier im Blog (Highlights & Review).

Class of 2019 Wrap up | Season Highlights! | FIA World Rallycross 2019

2020 – wann und wer, die WorldRX-Fragezeichen

Wie der gesamte Motorsport überhaupt kann man derzeit nicht absehen, wann die nächste Saison der Rallycross-WM WorldRX starten wird.

Im Teilnehmerfeld hat sich einiges getan, als Favoriten gehen vor allem Timmy Hansen als Titelverteidiger, aber auch Niclas Grönholm im bärenstarken Hyundai i20 Supercar in die Saison. Andreas Bakkerud wechselt unterdessen das Fabrikat und muss sich erstmal mit dem Renault Megane Supercar anfreunden.

Zumindest eins ist klar: Wenn es dann mal losgeht, wird auch die Saison 2020 sicher zu den spannenden gehören, in diesem Sinne, bis bald, bleibt gesund und Keep Rallying!

WorldRX Rallycross WM2015
©FIAWorldRallycross.com
Share: Beitrag teilen