RX2 – Spannung im Titelkampf

RX2 Höljes Podium
©2018 MPA Creative

Guillaume De Ridder mit 2. Saisonsieg in Höljes

Im schwedischen Rallycross-Mekka von Höljes wusste auch die RX2 International Series mit reichlich Action zu überzeugen.

Die Serie freute sich dabei über ein Rekordstarterfeld von 30 Teilnehmern, die beim Magic Weekend in Schweden ganz oben stehen wollten. Vor allem die Skandinavier machten sich große Hoffnungen auf einen Triumph hier, allen voran Tabellenführer und Lokalmatador Oliver Eriksson.

Doch der Belgier Guillaume De Ridder machte mit einer famosen Vorstellung diese Hoffnungen zunichte und konnte für sich den zweiten Saisonsieg verbuchen. Dabei lief der Start ins neue Rennjahr der Supercar Lites-Kategorie für den Titelmitfavoriten alles andere als gut. Ausgerechnet in Belgien gab es für den Vorjahresdritten des Championats nämlich nichts zu holen.

RX2 De Ridder
©2018 MPA Creative

Der Schwede OIiver Eriksson bestimmte die ersten Auftritte der RX2 und erst im norwegischen Hell wendete sich das Blatt. Eriksson dominierte hier, bis es ins Finale ging. De Ridder drehte den Spieß hier herum und gewann nach einer fehlerfreien Fahrt das Finale.

Mit dem Sieg im Rücken trat De Ridder natürlich ziemlich beflügelt in Höljes an und entschied auch die Qualifikation für sich. In seinem Semi-Finale und auch letztlich im Finale war der Belgier nicht zu halten und gewann von der Spitze aus. Im Finaldurchang hatte er am Ende über eine Sekunde Vorsprung auf den Norweger Henrik Krogstad, der Schwede Simon Olofsson schnappte seinem Landsmann Oliver Eriksson hier den letzten Platz auf dem Podium weg.

Eriksson betrieb damit Schadensbegrenzung, denn sein Vorsprung in der Meisterschaft ist nun auf sechs Punkte geschrumpft. Bei noch drei ausstehenden Rennen in Kanada, Frankreich und Südafrika werden wohl er und De Ridder den Titel unter sich ausmachen.

Rallycross RX2
©2018 MPA Creative

RX2-Titelduell Eriksson vs De Ridder

Henrik Krogstad liegt aktuell mit Außenseiterchancen auf dem dritten Tabellenrang, während andere sich in Höljes von der Spitze des Meisterschaftstableaus verabschieden mussten. Der Lette Vasiliy Gryazin und der Norweger Sondre Evjen erlebten ein Wochenende zum Vergessen und mussten den Abstand auf die Tabellenspitze weiter wachsen lassen, wobei Evjen noch einen recht heftigen Überschlag überstehen musste.

Am Wochenende des 4./5. August 2018 geht es dann weiter im Titelduell der RX2, wenn die Serie im Rahmen der WorldRX auf dem Kurs in Trois-Rivières in Kanada an den Start gehen wird. In diesem Sinne, Keep Rallying!

Höljes RX2 Rallycross
©2018 MPA Creative

Ergebnis RX2 Höljes 2018

1. Guillaume DE RIDDER (BEL) Olsbergs MSE 6 Runden
2. Henrik KROGSTAD (NOR) JC Raceteknik +1.294s
3. Simon OLOFSSON (SWE) Simon Olofsson +5.782s
4. Oliver ERIKSSON (SWE) Olsbergs MSE +6.260s
5. Ben-Philip GUNDERSEN (SWE) JC Raceteknik +6.572s
6. Christian BROOKS (USA) Christian Brooks +7.573s

Stand RX2 Meisterschaft

1. Oliver Eriksson (SWE) 95 Punktes
2. Guillaume De Ridder (BEL) 89
3. Henrik Krogstad (NOR) 76
4. Ben-Philip Gundersen (NOR)
5. Vasiliy Gryazin (LVA)
6. Sondre Evjen (NOR)
7. William Nilsson (SWE)
8. Jami Kalliomäki (FIN)
9. Conner Martell (USA)
10. Simon Olofsson (SWE)