Trophée Andros – Elektrisch durch den Winter

TROPHEE ANDROS - TEASER 2020

Die Trophée Andros sorgt in der motorsportlichen Winterpause auch in dieser Saison wieder für ein wenig Rallycross-Flair auf Eis und Schnee – Zwei Events wurden im Dezember schon absolviert – Aurélien Panis führt aktuell die Gesamtwertung an – Auch Andreas Bakkerud mit am Start in der Saison 2019/2020 – Blick auf die Trophée Andros –

Trophée Andros – Elektrisch in die neue Saison

Die Rennen auf Eis und Schnee der Trophée Andros sind immer ein wenig Ablenkung von der motorsportlichen Winterpause. In dieser Saison, für die Anfang Dezember im französischen Val Thorens der Startschuss fiel, gibt es jedoch eine große Änderung. Die Top-Klasse der Serie geht im Winter 2019/2019 erstmal voll elektrisch an den Start und damit hat das Ganze auch eher was von „motorsportlichen Skifahren“, denn der kernige Sound der Boliden, die wild um die Ecken driften, ist erstmal Geschichte.

Trophée Andros 2019-2020

Die französische Mannschaft DA Racing rund um Vorjahreschampion Jean-Baptiste Dubourg, in der letzten Saison ebenfalls erneut in der Rallycross-EM EuroRX aktiv, setzt auf einen Renault Zoe. Der Elektro-Allradler kommt mit einem ordentlichen Drehmoment und um die 340-350 PS um die Ecke bei einem Gewicht von 1.000 Kilogramm. Die Truppe hat aber ordentlich Konkurrenz, die entweder mit dem Andros Sport AS01-Boliden antritt oder optisch mit einer Silhoutte eines Audi A1 daherkommt.

Starterfeld Trophée Andross 2019/2020

JB Dubourg hat in den letzten Jahren das Geschehen auf Eis und Schnee bestimmt. Seit dem Winter 2015/16 holte sich der mittlerweile 32-jährige Franzose den Trophee Andros-Titel. Erst mit einem Renault Clio, im letzten Jahr dann im Renault Captur.

Neben dem amtierenden Meister geht Nicolas Prost in der ELITE Pro-Kategorie – der Top-Klasse der Trophée – an den Start.

Renault Zoe Trophée Andros

Insgesamt 12 Teilnehmer werden in diesem Winter um die Meisterschaft kämpfen. Yvann Muller Racing setzt auf die Dienste von Franck Lagorce und Yann Ehrlacher. Bei Saintéloc Racing gehen u.a. Aurélien Panis und Andreas Bakkerud an den Start. Ebenfalls mit von der Partie ist Sébastien Loeb Racing, Oliver Panis mischt hier auch wieder vorne mit. Der Rallye-Rekordweltmeister Loeb selber wird bei zwei Events an den Start gehen, beim Saisonauftakt war er mit dabei, beim Finale wird er erneut mit im Feld sein.

Andreas Bakekrud Trophee Andros 2019

Weitere Piloten kommen aus den Mannschaften von Sylvain Pussier Compétition und Classic & Modern Racing.

Trophée Andros-Zwischenstand nach den ersten Rennen

Es geht auch im Winter 2019/2020 eng zu in der Eis-Rennserie. Sportlich bleibt der Titel eng umkämpft, das lässt sich schon jetzt sagen.

In Andorra war es aktuell Aurélien Panis, der sich schon den zweiten Saisonsieg sichern konnte. Und auch sein Vater war nur unwesentlich langsamer, Olivier Panis erreichte den zweiten Rang vor Titelverteidiger JB Dubourg.

Panis Trophée Andros 2019/2020

Letzterer ist derzeit Gesamt-Zweiter, während Panis junior das Feld der Trophée Andros anführt. Yann Ehrlacher war beim Saisonstart in Val Thorens erfolgreich und liegt auf dem dritten Gesamtrang, während sich Andreas Bakkerud derzeit noch etwas schwer tut.

Man kann vom schnellen Norweger aber erwarten, dass er nach dem Jahreswechsel seinen sechsten Rang im Gesamtklassement verbessern kann. Stichwort Jahreswechsel: Nach zwei Events geht die Trophée Andros nun in eine kurze Weihnachtspause, weiter geht es dann am 10./11. Januar 2020.

Rennkalender 2019/2020 der Trophée Andros

Los ging es für die Rennserie am 07.12. mit den ersten beiden Wertungsläufen im französischen Val Thorens, zirka 60 Kilometer südlich von Albertville in den Alpen gelegen. Das zweite Event zur Trophée Andros 2019/2020 fand jetzt am 20./21.12 in Andorra statt, bevor es zu den nächsten Wertungsläufen am 10. und 11. Januar in das Wintersportmekka Isola 2000 in den Seealpen geht.

Der Serre Chevalier, ein 2.491 Meter hoher Berg in der französischen Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, bildet dann die Kulisse für die beiden Läufe am 18./19. Januar. Der letzte Doppellauf der diesjährigen Trophée Andros findet schließlich am 24./25. Januar in Lans-en-Vercors unweit von Grenoble statt, bevor das Finale 1. Februar in Super Besse über die Bühne geht. Der Wintersportort liegt in der Auvergne südwestlich von Clermont-Ferrand.

Die Termine der Wintersaison 2019/2020 in der Übersicht:

  • 7./8. Dezember 2019 – Val Thorens
  • 20./21. Dezember 2019 – Andorra
  • 10./11. Januar 2020 – Isola 2000
  • 18./19. Januar 2020 – Serre Chevalier
  • 24./25. Januar 2020 – Lans en Vercors
  • 1. Februar 2020 – Super Besse
TrophéeAndros Elektro 19-20

Livestream

Während man früher über viele Jahre die Rennserie auf Eurosport sehen konnte, kann man sich die erste Elektro-Ausgabe der Trophée nun im Livestream auf der offiziellen Website anschauen.

Video-Highlights

Mit dem Wechsel hin zu den Elektrofahrzeugen fehlt mir persönlich ja etwas, das Ganze geht mir hier aus der Sound-Perspektive doch etwas zu leise daher, aber bildet euch abschließend selbst eine Meinung mit ein paar aktuellen Videos der Eis-Rennserie. In diesem Sinne, bis bald und Keep Rallying!

Super Finale ELITE PRO Course 1 | Val Thorens 2020
Super Finale ELITE PRO Course 2 | Val Thorens 2020

Bildnachweis: Fotos ©Bruno Bade via Tropheé Andros

Share: Beitrag teilen