Unterwegs–vom Autoschlüssel ausgebremst

Steering Wheel

Heute wollen wir uns an dieser Stelle mal einem ganz anderen Thema widmen. Zwar sind die nationalen und internationalen Rennstrecken derzeit als Ausflugsziel für den ein oder anderen Roadtrip zwangsläufig kein Ziel – dafür steht der eigene Wagen aber beim Thema Verreisen mittlerweile wieder ganz oben auf der Liste.

Ob mit dem eigenen oder geliehenen Camper oder halt der Kurztrip im Inland mit dem eigenen Auto, die aktuelle Pandemie hat auch dafür gesorgt dass die meisten, wenn es denn aktuell in den Urlaub gehen soll, sich im Inland  bewegen. Sei es über ein verlängertes Wochenende oder nur der Tagestrip eventuell mit dem Rad im Gepäck, das eigene Auto verschafft einem derzeit die wohl einzige Reisefreiheit, die man genießen kann.

Da wird häufig der Kofferraum dann auch schnell voll und bei der ganzen Vorbereitung kommt es dann auch bei den gut organisierten Menschen plötzlich dazu, dass etwas ganz Entscheidendes fehlt – wo war nochmal der Autoschlüssel?

Autoschlüssel verloren? Was nun?

Wenn bei den Reisevorbereitungen nun irgendwie der eigene Autoschlüssel abhandengekommen ist, hat man ein Problem. Im Idealfall kann man auf einen Zweitschlüssel zurückgreifen, aber wenn der nicht vorhanden ist? Dann wird das ganze Vorhaben, doch noch zeitnah los zu kommen, schon schwierig.

Zu bedenken gibt es dabei dann auch kurzfristig einige Aspekte. Normalerweise würde man sich nun auf den Weg zu dem Vetrrags-KfZ-Händler seines Vertrauens machen, der das Problem angeht, aber was wenn dort schon geschlossen ist?  Auf den nächsten Tag warten? Damit wären dann die Reisepläne schnell zu Nichte gemacht, von daher ein ganz wichtiger Tipp, falls euch dieses Problem ereilen sollte, was ich natürlich nicht hoffe. Mittlerweile ist man in solch einem Fall nicht mehr auf die Werkstatt angewiesen, sondern kann auch professionelle Hilfe bekommen, ohne dafür das Auto irgendwie zum Händler bringen zu müssen.

Schlüsseldienste selber bieten hier mittlerweile einen Rundum-Service an, auch das Codieren der Autoschlüssel ist hier kein Problem mehr. Insgesamt ist das vor allem auch vor dem Zeitaspekt und der gebotenen Eile am Ende doch die günstigere Variante.

Autoschlüssel

Verlust des Schlüssels – Was gibt es noch zu beachten?

Das – nennen wir es einmal – “normale“ Verlieren des eigenen Autoschlüssels fällt in Sachen Versicherung leider in die Rubrik grobe Fahrlässigkeit. Trotzdem sollte man den Verlust des Schlüssels seine Autokaskoversicherung melden, falls sich plötzlich jemand, der den Schlüssel im Besitz hat, mit eurem fahrbaren Untersatz davon machen würde. Die Info an die KFZ-Versicherung ist auf jeden Fall wichtig für den weiteren Versicherungsschutz.

Lediglich wenn der Autoschlüssel nachweislich bsp. bei einem Wohnungseinbruch gestohlen wurde, gibt es Ersatz von der Versicherung. Wenn wir aber zu unserem Ausgangsfall zurückkehren, sieht das also eher schlecht aus. Falls sich der Schlüssel im eigenen – geschlossen – Auto wiederfindet, hat man eh verloren, kann sich dann aber mittlerweile wie o.g. auch jederzeit an einen Servicedienstleister wenden und man ist nicht an eine Vertragswerkstatt gebunden.

Im Idealfall sollte es natürlich gar nicht erst zum Verlust des Autoschlüssels kommen. Manchmal legt man ihn zwischendurch einfach irgendwo in der eigenen Wohnung ab und findet ihn einfach nicht mehr. Da hilft es auf jeden Fall sich eine Routine anzugewöhnen und den Autoschlüssel immer – wirklich immer – nur an einen ganz bestimmten Platz zu legen. Das ist auf jeden Fall die absolut günstigste Variante. Wenn es aber zu spät sein sollte, kann ich der Tipp hier vielleicht helfen, doch noch rechtzeitig in den eigenen Urlaub zu starten. In diesem Sinne, bis bald und Keep Racing!

Motorsport Termine 2020

Bildnachweis: Fotos ©racing14.de & Pixabay

Share: Beitrag teilen