VLN Test-und Einstellfahrten

BMW Z4 Freude am Fahren
©racing14.de

Nächste Woche, genauer gesagt am 29.März 2014 ist es endlich wieder soweit. Nachdem der Nürburgring in der Winterpause hauptsächlich durch den Verkaufsprozess bzw. durch den neuen Eigentümer Capricorn in den Schlagzeilen stand, geht es dann auch endlich mal wieder um das Wichtigste auf der Strecke, den Motorsport.

Die VLN geht in die 38. Saison ihres Bestehens. Und als erstes auf dem Jahresprogramm, dass erneut 10 Rennläufe umfasst, steht die 60. ADAC Westfalenfahrt. Eine Woche zuvor gab es Gelegenheit zu Testfahrten auf dem Grand Prix-Kurs und der Nordschleife. Erstmalig übrigens über ganze zwei Tage. Um die 170 Rennboliden nutzen die Möglichkeit, sich eine Woche vor Saisonstart nochmals ausgiebig vorzubereiten.

Avia Racing Aston Martin
©racing14.de

„Endlich brummt es wieder in der Eifel“, so der VLN-Vorsitzende Rolf Krimpmann. „Wir haben 292 eingeschriebene Teams und Fahrer und ich bin davon überzeugt, dass wir in diesem Jahr erneut erstklassigen Motorsport auf der Nürburgring Nordschleife erleben werden“. Bei den Test-und Einstellfahrten ging es jedenfalls schon ganz schön zur Sache, mehrmals musste die Trainings aufgrund von Unfällen unterbrochen werden. Am heutigen Samstag kam es beispielsweise im Streckenabschnitt Bergwerk zum Überschlag eines Opel Astra Cup-Fahrzeuges. Und Richard Göransson, seines Zeichens Neuzugang beim Team von Rowe Racing, hatte einen schweren Unfall im Bereich Flugplatz. Glücklicherweise blieben alle Beteiligten unverletzt. Alle Bilder der Test-und Einstellfahrten gibt es HIER.

Was tut sich sonst noch? Das Team rund um Olaf Manthey wird mit bis zu sechs Porsche 911 GT3 in der Saison 2014 antreten. Ein Hauptaugenmerk ist dieses Jahr auf den Wochenspiegel-Porsche zu werfen, da der „Dicke“ von Manthey dieses Jahr nicht am Start sein wird. Uwe Alzen Automotive setzt den bildschönen BMW Z4 GT3 erneut ein und der Chef selber wird sicher an der Spitze des Feldes munter mitmischen.

Driving BMW Z4 Marc VDS
©racing14.de

Avia Racing – eines meiner Lieblingsfotomotive sozusagen – bringt neben dem schon bekannten Aston Martin V8 Vantage und einem Opel Astra OPC Cup nun auch einen neuen BMW 235i mit an die Nordschleife. Der Opel Astra OPC Cup wird auch 2014 insgesamt wieder stark besetzt sein, im Vorjahr waren im Schnitt immer an die 20 Fahrzeuge am Start. Und in Sachen Meisterschaft sollte man die Vorjahresmeister, die Gebrüder Groneck mit ihrem Renault Clio, auch auf dem Schirm haben. Hier noch einmal zur Erinnerung der Rennkalender 2014, ebenfalls nicht vergessen, das 24h-Rennen auf dem Nürburgring findet in diesem Jahr vom 19.-22. Juni statt.

29.03.2014 – 60. ADAC Westfalenfahrt

12.04.2014 – 39. DMV 4-Stunden-Rennen

26.04.2014 – 56. ADAC ACAS H&R Cup

17.05.2014 – 45. Adenauer ADAC Simfy Trophy

05.07.2014 – 54. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen

02.08.2014 – 37. RCM DMV Grenzlandrennen

23.08.2014 – Opel 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen

13.09.2014 – 46. ADAC Barbarossapreis

11.10.2014 – ROWE DMW 250-Meilen-Rennen

25.10.2014 – 39. DMV Münsterlandpokal

Share: Beitrag teilen