Whelen Euro Zuwachs – Team Raceway Venray

NWES 2016 Car
©racing14.de – der Neue – WhelenEuro Bolide für 2016

Neuzugang in der NASCAR Whelen Euro Series

Der Raceway Venray konnte sich dieses Jahr erstmals über ein Event der NASCAR Whelen Euro Series freuen, die dem Halbmeilen-Oval in den Niederlanden in der Saison 2015 einen Besuch abstattete. Venray und NASCAR – das passt natürlich wie die Faust aufs Auge. Umso erfreulicher, dass sich die Niederländer dazu entschieden haben, in der Saison 2016 mit einem neu gegründeten Team komplett in die Serie einzusteigen.

Das Team Raceway Venray von Streckenbesitzer Harry Maessen wird kommendes Jahr zwei Fahrzeuge an den Start bringen. Auf einem wird die Startnummer #14 präsent sein, die nach einiger Abstinenz sozusagen in die Serie zurückkehrt.

No.14 Barry Maessen
©racing14.de

Barry Maessen wird hier das Lenkrad übernehmen Der 38-Jährige Niederländer ist mit seiner aktuellen #14 im Late Model Supercup im Oval in Venray sehr erfolgreich unterwegs und ist im Ovalrennsport groß geworden.

Nach einiger Zeit bei den Hotrods im Autospeedwaysport kann er auch auf einen Meistertitel bei der niederländischen Supercar-Challenge zurückblicken. Da nun unsere Nachbarn somit einen ersten Vollzeitpiloten am Start haben, dürfen wir da natürlich nicht fehlen.

Venray Late Models - Stipp und Maessen
©Eric Bol/paddock14.nl via Raceway Venray – demnächst vielleicht beide in der NWES – Stipp und Maessen

Marko Stipp – von der VLN in die Whelen Euro Series?

Ein zweiter Pilot steht ebenfalls schon kurz davor, im Team der Niederländer anzudocken. Marko Stipp aus Herford, der vor kurzem auch auf dem Raceway Venray in den Late Model V8 Supercup eingestiegen ist, plant ebenfalls die 2016er Saison im europäischen Nascar-Ableger zu verbringen.

Der 38-Jährige begann seine Karriere im Kart, danach folgte er zuerst den klassischen Formelpfaden in der damaligen Formel Opel und König, bevor er auch erste Abstecher in kleinere Tourenwagen unternahm. Nach einiger Zeit Rennpause war er ab 2010 wieder in der VLN Langstrecken-meisterschaft auf der Nürburgring Nordschleife unterwegs. 2014 konnte er gemeinsam mit dem Team von Pro Sport Performance auf einem Porsche Cayman R die Klasse SP6 als Gesamtsieger abschließen.

Am 25. Oktober hat man übrigens letztmalig in diesem Jahr die Möglichkeit beide Akteure auf dem Raceway Venray in Aktion zu sehen. Mit Stipp und vielleicht bald auch einer schnellen deutschen Lady bei DF1 Nascar Racing am Start hätten wir dann endlich auch die ersten heimischen Vertreter im Fahrerfeld mit an Bord. In diesem Sinne, bis bald wieder in Sachen Whelen Euros und Keep Racing!

VLN 2014 Marko Stipp
©Jan Brucke/VLN – VLN Nürburgring 2014 Marko Stipp
Share: Beitrag teilen