Wirtschaftliche Grundlagen des Motorsports

Gridgirls EuroNascar Venray
©racing14.de

Die wirtschaftlichen Grundlagen des Motorsports

Auch der Rennsport entwickelte sich in den vergangenen Jahren in Deutschland zu einem wirtschaftlichen Großereignis. Ein solcher Aufschwung war vor allem durch das Sponsoring möglich, das schon in den vergangenen Jahren einsetzte. Doch wie steht es um die verschiedenen Promotionen, die Unternehmen den Rennställen und Fahrern anbieten?

Die Emotion als Grundlage

Generell bewegt der Rennsport in Deutschland die Gemüter. Einerseits ist es die spannende Natur eines Rennens, die für die große Beliebtheit verantwortlich ist. Dadurch erfahren die Rennen eine große mediale Aufmerksamkeit und werden dementsprechend häufig verfolgt. Für die Einnahmen der Unternehmen sind einerseits die Zuschauer an der Strecke verantwortlich. Doch diese machen inzwischen nur noch einen kleinen Teil der Gesamtsumme aus, die in diesen Tagen am Markt generiert wird. Wichtiger ist es aktuell, gute und bekannte Sponsoren an der eigenen Seite zu haben. Es ist besonders bedeutend, selbst die mediale Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Dadurch steigt für jede Rennklasse die Gelegenheit, Gelder zu akquirieren und dadurch einen positiven Kreislauf in Gang zu setzen.

Doch auch indirekt gibt es Profiteure, die einen Nutzen aus dem Rennsport ziehen. Auf lokaler Ebene sind dies zum Beispiel die lokalen Verkehrsverbunde, wo ein Rennen ausgetragen wird. Häufig sind Tickets für den öffentlichen Nahverkehr bereits in den Karten für das Event enthalten. Der kleine Zuschlag wandert dann an die jeweilige Region, die nun zusätzliche Einnahmen verbuchen kann, wie sie oft dringend benötigt werden.

Auf der anderen Seite stehen verschiedene Buchmacher, die den Rennsport längst in ihr eigenes Repertoire aufgenommen haben. Dort ist es möglich, Wetten auf den Ausgang eines jeden Rennens und viele weitere Ereignisse abzugeben. Um die Anmeldung noch attraktiver zu gestalten, bieten viele Unternehmen sogar einen gesonderten Bonus für Neukunden an. Der Buchmacher Leo Vegas zum Beispiel – alle Bonus Details zu Leo Vegas findet Ihr auch auf besterbonus.de.

Das Casino wurde erst 2012 von schwedischen Unternehmern gegründet, deshalb war die Seite zunächst nur für den skandinavischen Markt gestaltet worden. Mittlerweile können sich jedoch auch Spieler aus Deutschland, Österreich und Großbritannien registrieren, eine weitere Expansion ist geplant. Der Sitz der Betreiber befindet sich auf Malta, wo Leo Vegas auch von den zuständigen Behörden lizenziert und überwacht wird.

Sponsoring Motorsport
©racing14.de

Der Rennsport als Werbeveranstaltung?

Natürlich stellt sich in diesen Tagen die Frage, ob die großen Rennevents als reine Werbeveranstaltungen betrachtet werden können. Doch einige Punkte sprechen dafür, dass dem nicht so ist. Auf der einen Seite sind die Teams selbst darauf angewiesen, laufend neue Gelder zu generieren. Während das Sponsoring für sie selbst keine Belastung darstellt, bietet es für die Verantwortlichen die Gelegenheit, ihre einigen Aktivitäten in der Welt des Rennsports dauerhaft zu finanzieren. Damit steht die Chance in Verbindung, unabhängiger von temporären Einnahmequellen zu werden.

Entscheidend wird für die weitere Entwicklung definitiv der Charakter des Sports sein. Einerseits wird aktuell die hoch entwickelte Technik kritisiert, welche die Teams der Formel 1 heute unterstützt. Dadurch verliere der Sport immer mehr seinen unwiderstehlichen Charakter intensiver Spannung, so die Kritiker. Einen Ansatz, wie dies verändert werden könnte, liefert die Formel E. Dort wurde die gesamte Ausgangslage zwangsweise geändert. Dies hatte mit den Akkus der elektrisch betriebenen Fahrzeuge zu tun. Da diese nach einer halben Stunde leer sind, müssen die Fahrer während des einstündigen Rennens ihr Fahrzeug wechseln, was für zusätzliche Dynamik sorgt.

Wirtschaftliche Grundlagen Motorsport
©racing14.de

Zukünftige Aussichten

Die großen Hoffnungen der Experten ruhen nun auf dem weiteren Ausbau des Interesses. Schon in den vergangenen Jahren ist es dem Motorsport in verschiedenen Bereichen gelungen, wieder attraktiver zu werden. Längst lassen sich nicht mehr nur die Formel 1 und die DTM in den Medien verfolgen.

Vor allem das Internet könnte mit seiner breit gefächerten Vielfalt an unterschiedlichen Übertragungen dafür sorgen, dass zum Beispiel die Einnahmen aus den Bildrechten in Zukunft gerechter verteilt werden können. Es bietet sich in jedem Fall an, im Sport in Zukunft in eine solche Richtung zu arbeiten. Wirtschaftlich stehen damit viele neue Chancen in Verbindung, wie sie bis zu diesem Zeitpunkt oft noch gar nicht erkannt wurden.

Motorsport Grundlagen
©racing14.de
Share: Beitrag teilen