WorldRX – Nächster Halt Silverstone

Oliver Bennett Mini Supercars
©racing14.de

Silverstone ist am kommenden Wochenende Austragungsort des vierten Rallycross-WM Laufes der Saison 2019 – Silverstone ist zum zweiten Mal Austragungsort eines WRX-Events – Saisonstart für die Europameisterschaft: EuroRX Supercars mit dem 1. Lauf des Jahres – Niclas Grönholm fällt in England noch aus, so dass Joni Wiman für GrönholmRX wieder am Start ist – Teilnehmer und Zeitplan

Preview Rallycross WM in Silverstone

Nächstes Wochenende geht es auch schon wieder weiter mit der WorldRX, dann steht die Rallycrosspiste in Silverstone auf dem Programm. Deren Besonderheiten lassen sich doch recht schnell abhaken, im Fokus steht hier vor allem ein großer Sprung, den alle Supercars zu absolvieren haben.

WorldRX Silverstone RX 2018
©FIAWorldRallycross.com – Rückblick 2018 – Supercars am Sprunghügel

Überholen ist auf dem winkligen Kurs nicht gerade einfach, so dass den Starts und der richtigen Strategie in Sachen JokerLap wieder eine enorm wichtige Bedeutung zukommt.

Nach dem spannenden Rallycross-Ausflug nach Spa-Francorchamps müssen wir uns also mit einer Strecke anfreunden, die wohl kaum mit so guter Rallycross-Action wie die in Belgien daherkommen wird, das haben die Rennen im Vorjahr gezeigt, bei denen es zwar am Start turbulent zuging, sonst aber doch wenig Spannung aufkam. Da kann man nur hoffen, dass zumindest das Starterfeld für eben diese sorgen wird.

Rallycross Silverstone – 18 Supercars

18 Supercars gehen in der WorldRX an den Start. Neben den permanenten Startern werden wir also zusätzlich nur zwei Piloten sehen, einmal Lokalmatador Mark Higgins in einem Peugeot 208 und dann den Finnen Jani Paasonen, der wieder den zweiten Fiesta vom Team STARD übernimmt.

Die Mannschaft von GrönholmRX hat unterdessen bestätigt, dass Niclas Grönholm nach seiner OP auch das Silverstone-Event auslassen muss, daher kommt der Finne Joni Wiman nach seinem glanzvollen Auftritt in Spa zu seinem zweiten Einsatz im Hyundai i20 Supercar.

Joni Wiman GRX Hyundai i20 WorldRX Supercar
©irafoss.no via Set Promotion – Joni Wiman

Noch offen ist aktuell, wer den Skoda Fabia von ESmotorsport steuern wird.

Die Favoritenfrage

Spa war sicher ein außergewöhnliches Event, so dass wir in England wieder einen stärkeren Auftritt von Hansen Motorsport, vor allem in Sachen Ergebnis, erwarten dürfen. Timmy Hansen wird auch hier einer der Favoriten schlechthin sein.

Preview Rallycross WM Silverstone
©racing14.de

Andreas Bakkerud wird auf jeden Fall wieder ein Podiumskandidat sein und hofft diesmal, ganz oben stehen zu dürfen. Aber auch mit den Hyundai i20 Supercars von Spa-Sieger Timerzyanov und Wiman muss man rechnen. Dazu wird Janis Baumanis für STARD seine Finalserie fortsetzen wollen, bislang ist er der einzige Fahrer, der es 2019 in alle Finalläufe geschafft hat.

EuroRX Supercars – Saisonstart mit 19 Teilnehmern

In Silverstone gibt es aber noch mehr Rallycross-Boliden der Supercar-Kategorie zu sehen. Die Europameisterschaft EuroRX hat dann auch ihren Saisonstart.

Mit 19 Startern geht es in das erste Rennen, 14 davon sind für das ganze Jahr eingeschrieben. Darunter auch die Mannschaft von Münnich Motorsport, die für René Münnich und Mandie August jeweils ein Seat Ibiza Supercar an den Start bringt.

Als Favoriten gehen aber sicher die Schweden Robin Larsson und Peter Hedström ins Rennen, auch der Norweger Thomas Bryntesson kann ganz vorne eine Rolle spielen.

Gespannt darf man auf den Auftritt eines bekannten Namens aus der WRC- Rallyeszene sein, denn der Schwede Pontus Tidemand wird sich in Silverstone auch im internationalen Rallycross-Sport versuchen. Tidemand wird bei seinem EuroRX-Auftritt einen Volkswagen Beetle von Eklund Motorsport steuern.

Neben der WRX und der EuroRX gibt es für die Zuschauer vor Ort noch ein wenig „Retro“ zu sehen mit den Autos der Retro-Rallycross-Kategorie, zudem hat auch die RX2 International Series ihr drittes Saisonevent des Jahres – hier versuchen alle vor allem, Oliver Eriksson vom dritten Sieg in Folge abzuhalten.

Rallycross EuroRX René Münnich Seat Ibiza Rallycross-EM
©racing14.de

Teilnehmerliste EuroRX Supercars Silverstone

  • Robin Larsson
  • Peter Hedström
  • Mikko Ikonen
  • Thomas Bryntesson
  • Andréa Dubourg
  • Mike Manning
  • Mandie August
  • Pontus Tidemand
  • Lukas Walfridson
  • Attila Mózer
  • Paulius Pleskovas
  • Rodolphe Audran
  • Sondre Evjen
  • Tamás Karái
  • René Münnich
  • Jean Baptiste Dubourg
  • Aleš Fucik
  • Derek Tohill
  • Daniel Thoren
GCK Renault Megane Supercar
©racing14.de

Livestream Rallycross Silverstone 2019

Um die Qualifyings der WorldRX zu sehen, schaut man auf der offiziellen Facebook-Seite der WRX vorbei, die Semifinals und das Finale kann man dann auf dem Youtube-Kanal der Serie verfolgen.

Alternativ kann man auch den Livestream von sport1.de nutzen.

Infos SilverstoneRX

  • Strecke: Silverstone Circuit, 24 km südlich von Northampton
  • Streckenlänge 0,972 km
  • Untergrund 40 Prozent Asphalt, 60 Prozent Schotter
  • Kurven 3 links, 7 rechts
  • Topspeed ca. 162 km/h
  • Schnitt ca. 84 km/h
  • Weitester Sprung ca. 22 m
  • Rennlänge 4 Runden (Qualifying), 6 Runden (Halbfinale und Finale)
Rallycross WRX Spa 2019
©racing14.de

Zeitplan World RX Silverstone

Samstag, 25. Mai 2019

  • 10:00 Uhr Training
  • 12:10 Uhr Qualifying 1 (Q1) RX2, EuroRX Supercar, World RX & Retro Rallycross
  • 15:00 Uhr Qualifying 2 (Q2) RX2, EuroRX Supercar, World RX & Retro Rallycross
  • 16:40 Uhr Qualifying 3 (Q3) RX2, EuroRX Supercar

Sonntag, 26. Mai 2019

  • 10:15 Uhr Warm-Up
  • 10:50 Uhr Qualifying 3 (Q3) – WorldRX
  • ab 11:25 Uhr Qualifying 4 (Q4) – RX2, EuroRX Supercar, WorldRX
  • ab 12:45 Uhr Qualifying 3 (Q3) – Retro Rallycross
  • ab 14:30 Uhr Halbfinale RX2 & EuroRX Supercar / Finale Retro Rallycross
  • ab 15:00 Uhr Halbfinale WorldRX und Finalläufe EuroRX & WorldRX
  • 15:50 Uhr Siegerehrung
Share: Beitrag teilen