WorldRX News-Szabó im Hyundai i20

WorldRX 2020 Szabo
©2020 GRX Management Team Oy

Neues aus der Rallycross-WM WorldRX: Krisztián Szabó mit Auftritten im dritten Hyundai i20 Supercar von GRX -Jani Paasonen bringt Ferratum Team an den Start -Kevin Hansen mit Warm-Up im CrossCar

WorldRX 2020 -Szabó bei GRX

So langsam bewegen wir uns Richtung Saisonstart der Rallycross-WM WorldRX und schon werden auch die Neuigkeiten mehr. Die Truppe von Marcus Grönholm -GRX- hat heute offiziell mitgeteilt, dass der Ungar Krisztián Szabó bei den beiden Auftaktrennen in Höljes/Schweden am Steuer eines dritten Hyundai i20 Supercar sitzen wird.

Zudem ist es geplant, dass Szabó weitere Rennen im Laufe der Saison absolvieren wird, der 28-jährige geht dabei unter der Bewerbung des GRX SET-Teams an den Start.

Szabó ist im Rallycross-Sport kein unbeschriebenes Blatt als fünfmaliger Europameister. Drei dieser Titel errang er im Autocross (2009, 2010 und 2013) und zweimal war er in der Rallycross-Europameisterschaft EuroRX erfolgreich (2016 und 2017 in der Kategorie Super1600). Sein Supercar-Debüt gab er im Jahr 2018 mit mehreren FIA Euro RX-Läufen und absolvierte im vergangenen Jahr eine komplette WorldRX-Saison, in der er am Ende in der Fahrerwertung den zehnten Platz belegte.

Sein Hyundai i20 Supercar wird mit den Wagen identisch sein, die auch Niclas Grönholm und Timur Timerzyanov über die Rallycross-Strecken bewegen, lediglich den Einsatz vor Ort übernimmt die Mannschaft von SET Promotion.

“Das Jahr 2020 hat seine eigenen Herausforderungen mit sich gebracht, und ich bin wirklich glücklich, dass ich trotz allem ein Teil des FIA WorldRX-Starterfeldes für mehrere Veranstaltungen in diesem Jahr sein kann. Mehr noch – ich werde eines der besten und fortschrittlichsten Autos in der Meisterschaft fahren, unterstützt von einem sehr erfahrenen und professionellen Team”, so Krisztián Szabó.

Szabo 2020 Hyundai
©2020 GRX Management Team Oy

“Mein Hauptaugenmerk wird darauf liegen, von Rennen zu Rennen ein konstantes und konkurrenzfähiges Tempo zu fahren und mich als Fahrer zu beweisen, der die großen Namen des Sports herausfordern kann”, freut sich der Ungar auf die bald beginnende WorldRX-Saison.

Neues von Jani Paasonen- Ferratum Team

Im Vorjahr war der Finne Jani Paasonen bereits das ein oder andere Mal in einem Ford Fiesta Supercar vom Team STARD Teil des WorldRX-Feldes. Für 2020 gab er nun bekannt, erneut mit einem Fiesta dabei zu sein, allerdings nur bei den europäischen Läufen. Aber die machen 2020 ja eh das Gros des Kalenders aus.

Paasonen wird nun allerdings mit dem Ferratum-Team aus Finnland seine eigene Truppe an den Start bringen.

Ferratum Rallycross WordRX 2020
©FIAWorldRallycross.com

“Wir glauben, dass wir mit unserem Ford Fiesta des Ferratum-Teams etwas Neues haben, das wir in die Weltmeisterschaft einbringen können. Der Motor wird in Finnland vorbereitet, dabei sind einige neue Ideen, wie der Motor funktioniert. Es gibt große Fragen über das Potenzial und den Speed, aber wir hoffen und vertrauen darauf, dass wir ein schnelles Auto haben. Aber wir werden letztendlich erst sehen, was unser Potenzial ist, wenn wir im ersten Rennen und neben anderen Autos auf der Startlinie stehen”, so der 45-jährige Routinier.

Neue Lackierung des GCK-Megane

Unterdessen hat auch der Schwede Anton Marklund die ersten Testkilometer des Jahres im Renault Megane Supercar von GCK absolviert, daher an dieser Stelle zum “Wiedereingewöhnen” an ein wenig WorldRX-Geschehen ein paar bewegte Bilder von Marklund in Aktion:

Smashing away the cobwebs! 🕸️

Heute gab es dann auch den ersten Blick auf das neue Design seines Supercars, so wie wir es in der Saison 2020 sehen werden, wie gewohnt in Bilstein-Optik, allerdings ein wenig anders als noch im Vorjahr, die ersten Fotos findet ihr an dieser Stelle.

Kevin Hansen-Warm-Up im CrossCar

Beim Saisonauftakt der RallyX Nordic in Höljes vor einigen Tagen war es noch Timmy Hansen, der sich im CrossCar vergnügen durfte, beim kommenden Event der Serie in Arviak/Schweden ist es nun Kevin Hansen, der in der gleichen Kategorie an den Start gehen wird und so den Rallycross-Rost der langen Pause etwas abschütteln will.

Kevin Hansen-CrossCar
©2020 MPA Creative

“Es ist schon lange her, dass ich ein CrossCar gefahren bin – es war im Winter 2018, als ich RallyX on Ice gewonnen habe, also ist es wirklich toll, wieder zurückzukommen, und ich hoffe, dass die positive Entwicklung, die wir seit Höljes gemacht haben, es uns ermöglicht, etwas schneller zu sein. Endlich geht die Saison für mich los, und das auf einer Strecke, auf der ich 2014 mein erstes Supercar-Lites-Rennen gewonnen habe. Ich habe viele schöne Erinnerungen an Arvika, ich liebe die Strecke, und der Wettbewerb wird sehr, sehr hart sein”, so der jünger der beiden Hansen-Brüder.

So langsam können wir uns also darauf freuen, dass das Warten auf reichlich Rallycross-Action bald ein Ende haben wird. In diesem Sinne, bis bald und Keep Rallying!

Arvika RallyX
©2020 MPA Creative
Share: Beitrag teilen