WorldRX – Rallycross-Highlights 2019

WorldRX Rallycross-WM

Bis zum Wochenende des 18./19. April 2020 muss man sich als Fan der Rallycross-Weltmeisterschaft WorldRX noch gedulden, ehe die neue Saison in Barcelona Fahrt aufnimmt. Um die Wartezeit ein wenig zu überbrücken, blicke ich an dieser Stelle nochmal auf einige der Höhepunkte im abgelaufenen Jahr zurück.

WorldRX-Eine Saison voller Überraschungen

Das abgelaufene Jahr in der Rallycross-Weltmeisterschaft war voll von Überraschungen, engen, teilweise hitzigen Duellen und einer Spannung, die man in der WorldRX noch nie zuvor erlebt hatte.

Einige Monate vor dem letztjährigen Saisonstart sah das noch ganz anders aus. Die WM musste einige werksseitige Rückzüge verkraften und man hatte schon Sorge, dass sich nur wenige Supercars einfinden würden. Doch glücklicherweise konnte man sogar hier zahlenmäßig einen minimalen Zuwachs an eingeschriebenen Teilnehmern in der WM verzeichnen und was uns dann geboten wurde, war Rallycross-Sport vom Allerfeinsten.

WorldRX Rallycross WM

Plötzlich war die Kristoffersson-Dominanz der Vorjahre vergessen, es ging eng zu mit einigen Piloten auf Augenhöhe und siegfähigem Material. Am Ende wurde der Titel zwar zwischen zwei der favorisierten Piloten entschieden, doch die Konkurrenz saß sowohl dem neuen Weltmeister Timmy Hansen, als auch Andreas Bakkerud, mehr als nur leicht im Nacken.

Das enge, emotionsgeladene Saisonfinale in Südafrika passte dann schließlich zu einem Jahr, in dem jedes WorldRX-Event besten Rallycross-Sport bot. Wenn wir 2020 nur annähernd so viel Action und Spannung wie in der abgelaufenen Saison geboten bekommen, dürfen wir sicherlich abermals zufrieden sein. Die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft hat eine turbulente Saison jetzt einmal in guten zwei Minuten sehr passend zusammengefasst:

Class of 2019 Wrap up | Season Highlights! | FIA World Rallycross 2019

WorldRX-Top 5 Highlights aus der Saison 2019

Die Liste der Höhepunkte ist für mich persönlich ziemlich lang. Eine Auswahl aus allen WM-Läufen zu treffen, wenn man auch noch die Qualifikationsrennen in Betracht zieht, ist da nicht einfach. An dieser Stelle dennoch meine Top 5-Momente des abgelaufenen WorldRX-Jahres, die ich mir auch immer nochmal gerne ansehe.

Platz 5 WorldRX Kanada 2019-Bakkerud-Sieg und Stau in der Qualifikation

Der Ausflug der Rallycross-WM nach Kanada wird 2020 nicht mehr stattfinden und auch die Teilnehmeranzahl blieb in der letzen Saison hier überschaubar, fehlte es doch an Gaststartern, die noch etwas mehr Farbe ins Spiel brachten.

Dennoch sorgte der kanadische WM-Lauf für manche Überraschung. Für Andreas Bakkerud endete hier eine lange Durststrecke -- der Norweger stand am Ende ganz oben. In Erinnerung bleibt auch der vierte Qualifikationsdurchgang, als wir es mit -- nennen wir es mal -- ein wenig Stau zu tun hatten… (im Video ab Minute 2:50 zu sehen):

The Top 5 BIGGEST Moments of Canada! | FIA World Rallycross

Platz 4 Regen in Hell-Bitteres Ende für Anton Marklund

Im norwegischen Hell bekamen die Fans bei der ersten Station der skandinavischen WorldRX-Festspiele 2019 auch einiges geboten. Am Finaltag öffnete zudem der Himmel seine Pforten und sorgte so für noch mehr Überraschungen.

Kevin Abbring im Skoda Fabia Supercar von ESmotorsport zeigte bei dieser Gelegenheit, was er in einem WorldRX-Boliden zustande bringen kann und mischte ganz vorne mit, doch am Ende war es Anton Marklund, der für den ersten Sieg des Renault Megange Supercar von GCK sorgte -- so dachte man zuerst.

Am Ende bestand der Megane aber nicht die technische Kontrolle und wurde vom gesamten Event disqualifiziert. Das „Corpus Delicti“ war in diesem Fall ein zu starkes Rohr an der vorderen Befestigung des Stoßdämpfers -- einen Wettbewerbsvorteil hatte Marklund damit allerdings nicht. Das soll aber seine sportliche Leistung nicht mindern, denn der Hell-Sieg im Regen war eigentlich seiner…

The Top 5 BIGGEST Moments of Norway! | FIA World Rallycross

Platz 3 Wildcard-Sieger in Höljes

Das Magic Weekend im schwedischen Höljes bot -- standesgemäß -- natürlich auch wieder Rallycross-Sport vom Feinsten. Und ein Team auf der Teilnehmerliste, was zu den Urgesteinen im Rallycross-Sport gehört und leider in der abgelaufenen Saison nicht immer dabei war -- die Rede ist von Olsbergs MSE. In Höljes brachte man das eigens entwickelte Ford Fiesta-Supercar mit und vor allem Sebastian Eriksson wusste zu überzeugen. Der 26-jährige Schwede düpierte die WM-Elite und holte sich als Wildcard-Fahrer den Höljes-Sieg -- das macht ihm so schnell keiner nach…

The Top 5 BIGGEST Moments of Sweden! | FIA World Rallycross

Platz 2 „Spa-Treament“ für Timur Timerzyanov

Einige der traditionellen Rallycross-Pisten sind aus dem WorldRX-Kalender leider verschwunden, über Strecken wie die in Abu Dhabi bin ich selber auch nicht gerade erfreut. Der neue Rallycross-Kurs in Spa-Francorchamps jedoch hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Es war nicht die Eau Rouge, die mich hier gefesselt hat, sondern der Schotter-Teil der neuen Strecke, die mehrere Linien anbot und so alle Rennen an diesem Wochenende immer wieder besonders spannend machte.

Am Ende war es Timur Timerzyanov, der überglücklich seinen ersten WorldRX-Laufsieg feiern durfte -- an diesem Tag gab es wohl im Fahrerlager keinen, der dem Russen diesen Erfolg nicht gegönnt hätte:

World RX Final | 2019 Spa FIA World Rallycross of Benelux

Platz 1 Saisonfinale in Südfrika-Duell auf Messers Schneide

Überraschend ist mein 1. Platz sicher nicht, doch das Finale der WorldRX 2019 wird einem noch lange im Gedächtnis bleiben. Drei Anwärter auf den WM-Titel gab es, als es in das letzte Wochenende des Jahres ging.

Kevin Hansen musste sich dann allerdings früh aus dieser Entscheidung verabschieden, als klar wurde, dass er nicht mehr genügend Punkte würde gutmachen können. Das Duell Timmy Hansen gegen Andreas Bakkerud war elektrisierend und auch wenn der Ausgang bei vielen umstritten war, musste man das in der abgelaufenen Saison fast schon erwarten, dass das Jahr nicht ohne kräftigen Lackaustausch würde auskommen können.

Es bleibt ein denkwürdiges Finale und man kann hoffen, dass wir dieses Duell 2020 erneut sehen werden, vielleicht wird es dann aber kein Duell mehr, sonder ein Drei- oder Vierkampf…

World RX Final | 2019 SABAT FIA World Rallycross of South Africa

WorldRX 2020 -Kurzer Ausblick

Für die kommende Saison steht zwar in Sachen Teilnehmer noch so gut wie nichts fest, dafür ist aber der WM-Kalender fixiert. Deutsche Rallycross-Fans dürfen sich neben dem Event in Spa nun auch über den Nürburgring freuen, der erstmals einen WorldRX-Lauf ausrichten wird.

Für den Estering ist der WorldRX-Auftritt im kommenden Jahr nicht zu stemmen, auf der deutschen Traditions-Rallycross-Strecke hat man dafür aber die TitansRX zu Gast.

Rallycross Weltmeisterschaft

Man darf auf die Wiederauflage des Duells von Timmy Hansen und Andreas Bakkerud hoffen. Die Chancen, dass es mit dem RXCartel als Konkurrent von Hansen Motorsport weitergehen wird, stehen nicht schlecht. Und auch die Mannschaft von GrönholmRX arbeitet wieder an einem WorldRX-Programm. Hier dürfte man abermals auf die Dienste von Niclas Grönholm und Timur Timerzyanov setzten. Grönholm junior ist dann auf jeden Fall auch einer der Titelkandidaten.

In der Zwischenzeit kann man jetzt nur Daumen drücken und auf das ein oder andere Wiedersehen hoffen, in diesem Zusammenhang bin ich auf einen Artikel bei thecheckeredflag gestoßen, die den Blick auf sechs Fahrer werfen, die man gerne 2020 für eine gesamte WorldRX-Saison sehen würde.

Vor allem Höljes-Sieger Sebastian Eriksson hätte sich 2020 eine Chance verdient, aber auch Kevin Abbring hat mit seinen Auftritten überzeugt. Aktuell heißt es aber noch, sich in Geduld zu üben und mit den Bilder der vorherigen Saison die Winterpause zu überbrücken. In diesem Sinne, bis bald und Keep Rallying!

WorldRX 2020 Preview

Bildmaterial/Fotos: ©FIAWorldRallycross.com, racing14.de

Share: Beitrag teilen