WorldRX und EuroRX – Starterfeld 2018

WorldRX-EuroRX 2018
©racing14.de

Rallycross-Weltmeisterschaft World RX 2018 mit 15 Startern

Das Jahr in der WorldRX wird jetzt definitiv mit 15 Piloten über die Bühne gehen, die an allen WM-Läufen teilnehmen werden. Einzig die offizielle Verkündung des Einsatzes von Janis Baumanis stand noch aus, der Lette wurde aber jetzt als einziger Fahrer vom Team STARD bestätigt.

Zudem können wir noch einige Gastspiele der ein oder anderen Mannschaft erwarten, wie schon an anderer Stelle erwähnt.

An diese Stelle jetzt aber nochmal in der Übersicht die 15 Rallycross-Akteure, die bei jedem WM-Lauf 2018 dabei sein werden:

Johan Kristoffersson – PSRX Volkswagen Sweden Volkswagen Polo R

Petter Solberg – PSRX Volkswagen Sweden Volkswagen Polo R

Mattias Ekström – EKS Audi Sport Audi S1

Andreas Bakkerud – EKS Audi Sport Audi S1

Sebastien Loeb  Team – Peugeot Total Peugeot 208

Timmy Hansen – Team Peugeot Total Peugeot 208

Kevin Eriksson –  Olsbergs MSE Ford Fiesta

Robin Larsson – Olsbergs MSE Ford Fiesta

Niclas Gronholm – GRX Taneco Team Hyundai i20

Timur Timerzyanov – GRX Taneco Team Hyundai i20

Guerlain Chicherit – GC Kompetition Renault Megane RS

Jerome Grosset-Janin – GC Kompetition Renault Megane RS

Gregoire Demoustier – Sebastien Loeb Racing Peugeot 208

Kevin Hansen – Team Peugeot Total Peugeot 208

Janis Baumanis – Team STARD Ford Fiesta

WorldRX WRX Rallycross 2018
©racing14.de

Rallycross- Europameisterschaft – Starkes Feld bei den Supercars

Auch für die Rallycross-EM wurde das Teilnehmerfeld mittlerweile veröffentlicht. Bei den Supercars hat man ein ordentliches Feld zusammen, allerdings bestreitet die Euro RX-Supercar-Meisterschaft auch nur fünf EM-Läufe.

Beim WorldRX-Saisonstart im April in Barcelona ist man ebenso mit von der Partie, wie auch bei den Rennen in Mettet/Belgien, Höljes/Schweden, Lohéac/Frankreich und schließlich noch Riga in Lettland. Der Estering muss auf diese Klasse leider verzichten, hier ist wieder die Super 1600 mit am Start.

Ingsesamt haben sich 23 Fahrer aus 12 Nationen in die Euro RX eingeschrieben. Angeführt wird das Feld von Titelverteidiger Anton Marklund, der mit seinem VW Polo am Ende erneut ganz oben stehen will.

EuroRX Supercar
©Tony Welam Bilproduktion via FIAWorldRallycross.com – Titelverteidiger Marklund

Der Norweger Thomas Bryntesson hat das gleiche Ziel und will nach der Vizemeisterschaft im Vorjahr nun den nächsten Schritt machen, er geht in einem Ford Fiesta an den Start. Reinis Nitiss kommt aus der WorldRX und nimmt auch hinter dem Steuer eines Ford Fiesta Platz, den gleichen Weg nimmt der Ungar „Csucsu“. Der letztjährige Kia-Pilot beginnt die Saison mit einem VW Polo, will danach aber einen Skoda Fabia an den Start bringen.

Insgesamt kommt das EuroRX-Feld auf sieben Hersteller und neun unterschiedliche Fahrzeugmodelle. Der Ire Derek Tohill, seines Zeichens zweimaliger EuroRX-Meister startet in einem Ford Fiesta ST und auch mit Rene Münnich gibt es ein Wiedersehen. Münnich startet im eigenen All-Inkl.com Racing-Team wieder mit dem Seat Ibiza.

Zudem tritt hier auch der Meister der Trophée Andros an. Jean-Baptiste Dubourg nimmt im Renault Clio Supercar von G-FORS Platz, während aus der Tourenwagen-Klasse auch einige den Klassenaufstieg wagen.

In der Super 1600-Klasse sind es 2018 22 Piloten, die um die Meisterschaft kämpfen. Dabei dürften Artis Baumanis und Teamkollege Rokas Bacisuka zu den Favoriten gehören. Gespannt ist man hier vor allem auf den neuen fahrbaren Untersatz der beiden, Volland Racing bringt einen Audi A1 für beide Fahrer an den Start. Insgesamt sechs Läufe umfasst die Euro-Super1600 Meisterschaft in diesem Jahr.

EuroRX Touring
©racing14.de

TouringCar Europameisterschaft – Abschiedsvorstellung

Für eine Klasse ist das kommende Jahr aber das letzte. Die Tourenwagenklasse der EM wird von der FIA mit Ablauf der 2018er Saison eingestellt.

Die letzte Meisterschaft umfasst lediglich drei Events. Neben dem Rennen in Mettet/Belgien ist man noch in Hell/Norwegen und in Höljes/Schweden mit von der Partie. Die heckangetriebene Kategorie kommt 2019 auf lediglich neune Piloten, die sich hier eingeschrieben haben. Zwar sieht man hier mit dem Mazda RX8 oder dem Volvo C30 einige besondere Fahrzeuge, doch das alleine reicht halt nicht.

Touring Car Rallycross
©Oliver Kilimann/racing14.de – Aussterbende Art: Rallycross TouringCars

Schon in den letzten Jahren litt die Kategorie unter einem enormen Rückgang, zudem waren es vornehmlich Piloten aus Skandinavien, die hier antraten. Auch 2018 kommen sechs der neuen Piloten allein aus Norwegen. Als Rallycross-Cup wurden die ersten Rennen 2007 ausgetragen, doch in den letzten Saisons war ein deutlicher Rückgang beim Teilnehmerinteresse zu spüren. 2014 waren es lediglich vier Piloten, die das ganze Jahr bestritten, von daher kommt das jetzige Aus nicht unerwartet.

Teilnehmerfeld der Rallycross-EM in den Klassen Supercars, Super 1600 und TouringCar in der Übersicht

Um auch kein wichtiges Rallycross-Events zu verpassen, habe ich an dieser Stelle nochmal die wichtigsten Termine für euch zusammengestellt, dabei darf natürlich die DRX, die Deutsche Rallycross Meisterschaft nicht fehlen:

2018 World RX Rallycross WM Kalender

  1. Spanien – Barcelona – 14./15. April
  2. Portugal – Montalegre – 28./29. April
  3. Belgien – Mettet – 12./13. Mai
  4. England – Silverstone – 26./27. Mai
  5. Norwegen – Hell – 9./10. Juni
  6. Schweden – Höljes –  30. Juni/1. Juli
  7. Kanada – Trois-Rivieres – 4./5. August
  8. Frankreich – Loheac – 1./2. September
  9. Lettland – Riga – 15./16. September
  10. USA – COTA – 29./30. September
  11. Deutschland – Estering – 13./14. Oktober
  12. Südafrika – Kapstadt – 24./25. November

2018 EuroRX Kalender Supercar

  1. Spanien – Barcelona – 14./15. April
  2. Belgien – Mettet – 12./13. Mai
  3. Schweden – Höljes –  30. Juni/1. Juli
  4. Frankreich – Loheac – 1./2. September
  5. Lettland – Riga – 15./16. September
Super1600 Rallycross
©racing14.de

2018 EuroRX Kalender Super 1600

  1. Spanien – Barcelona – 14./15. April
  2. Portugal – Montalegre – 28./29. April
  3. Norwegen – Hell – 9./10. Juni
  4. Frankreich – Loheac – 1./2. September
  5. Lettland – Riga – 15./16. September
  6. Deutschland – Estering – 13./14. Oktober

2018 EuroRX Kalender Touring Car

  1. Belgien – Mettet – 12./13. Mai
  2. Norwegen – Hell – 9./10. Juni
  3. Schweden – Höljes –  30. Juni/1. Juli

DRX Deutsche Rallycross Meisterschaft 2018

– 07.04.2018 Testtag Hockenheimring –

  1. 14.-15.04.2018 Lausitzring
  2. 19.-20.05.2018 Gründau
  3. 16.-17.06.2016 Estering
  4. 11.-12.08.2018 Schlüchtern
  5. 22.-23.09.2018 Glosso-Circuit, Arendonk, Belgien
  6. 27.-28.10.2018 Oschersleben
Super1600 Euro Rallycross
©racing14.de